6/22/2012

Die Herren der Unterwelt 07. Schwarzes Geheimnis - Gena Showalter

Kurzbeschreibung

Dunkelste Gedanken, böseste Absichten es gibt nichts, was der unsterbliche Krieger Amun als Hüter des Dämons der Geheimnisse nicht lesen und damit auch manipulieren könnte. Diese Fähigkeit ist auch bei anderen unsterblichen Gestalten sehr begehrt. Selbstauferlegte Isolation scheint Amuns einziger Ausweg zu sein, um sich vor den Qualen der fremden Geheimnisse zu schützen.
Doch die Versuchung, sich wider alle Vernunft der Welt zu öffnen, wird immer größer, als er die betörende Haidee kennenlernt eine Dämonen-Jägerin, die geschickt wurde, um Amun zu töten.

Autor

New York Times und USA Today Bestseller-Autorin Gena Showalter gilt als neuer Shooting Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. Die "Die Herren der Unterwelt"-Trilogie gilt als ihre bislang stärkste Serie.

(Quelle: mira-taschenbuch.de; Amazon.de)

Fazit

Und wieder ein neuer Band der „Herren der Unterwelt“ den ich mir natürlich nicht entgehen lassen konnte, denn als eingefleischter Fan der Serie im allgemeinen und der Herren im speziellen habe ich dieses Buch natürlich schon sehnsüchtig erwartet.

Dieses Buch behandelt die Geschichte um Amun, dem Hüter des Dämons Geheimnisse. Dieser stille Krieger opferte sich um seinen Freunden zu helfen und Legion, die Ziehtochter seines Freundes Aeron, aus der Hölle zu befreien. Da er wegen seines Dämons die Gedanken anderer liest und somit ihre Geheimnisse in sich aufnimmt, kann er kein Wort sprechen ohne, dass diese aus ihm herausbrechen. Also hüllt er sich in Schweigen: Um seiner Freunde willen.
Bei der Reise in die Unterwelt geschah allerdings etwas Schreckliches … Amun nahm niedere Dämonen in sich auf und kämpft seit dessen gegen dunkle Schatten in ihm selbst und er scheint zu verlieren.

Die weibliche Protagonistin ist hier die Jägerin Haidee – ehemals Haidee. Für die Herren ist sie keine Unbekannten, da sie doch vor so vielen Jahrhunderten für den Tod ihres geliebten Freundes Baden verantwortlich war. Hass und Verachtung schlagen ihr entgegen und auch sie selbst hat keinerlei Sympathien für die Dämonenlords übrig. Doch dann trifft sie auf Amun, der in Schatten gehüllt um sein Leben kämpft und sie scheint die einzige zu sein die ihn retten kann.

Auf die Geschichte von Amun war ich schon sehr gespannt, war dann allerdings doch recht überrascht, dass Haidee für Amun vorhergesehen war. Im letzten Band hat Strider, der Hüter des Dämons der Niederlage, sie gefangen genommen und schien sie vom ersten Augenblick an zu begehren. Es war also eine merkwürdige Situation für mich sie in meinem Kopf mit Amun, statt mit Strider, in Verbindung zu bringen. Umso interessanter gestaltete sich die Reise auf die einer der Engel Amun und Haidee schickt, denn nur so könne Amun gerettet werden. Natürlich war vorher zu sehen, dass die beiden nicht lange die Finder von einander lassen können und Feindschaft hin oder her: Beide müssen bald einräumen, dass man jemanden erst kennenlernen sollte und seine Geschichte hören sollte bevor man sich ein Urteil bildet. Dennoch blieben die beiden für mich ein merkwürdiges Paar und ich kam nicht umhin Haidee bis jetzt nicht komplett mit Amun vereinbaren zu können.

Was sich ebenfalls sehr interessant gestaltet sind die Geschichten drum herum: So kommt Paris seiner geliebten Sienna auch dieses Mal kein Stück näher, doch erfährt er von ihrem Verbleib und Schicksal. Ich persönlich hoffe, dass die Geschichte der zwei einfach toll wird, denn ich freue mich schon darauf.
Außerdem werden interessante Andeutungen zu William gemacht. Er scheint immer mehr vom Sex-„Süchtigen“ Verführer zu einem Mann zu werden, der sich langsam aber sicher in eine ganz andere Richtung entwickelt. Bleibt abzuwarten, was Gena Showalter uns da noch interessantes offenbaren wird.
Auch Strider bekommt scheinbar ein kleines „Problem“, denn wer die Aufmerksamkeit einer Harpyie auf sich zieht, und dann auch noch in dieser Art und Weise, kann sich definitiv auf was gefasst machen. Ich bin also wirklich gespannt auf das was folgt.

Dieser Band hat mich leider nicht so sehr vom Hocker gerissen wie manch ein Vorgänger, denn ich fand die Geschichten der anderen Herren zeitweise echt spannender und interessanter als die der Protagonisten. Trotzdem muss ich sagen, dass es sich hier um Gelungene Geschichte mit viel Spannung und interessanten Wendungen und Andeutungen handelt. Ich warte jedenfalls sehnsüchtig auf den nächsten Band.

4/5 Sternen.

Informationen zur Reihe

  1. Schwarze Nacht
  2. Schwarzer Kuss
  3. Schwarze Lust
  4. Schwarzes Flüstern
  5. Schwarze Leidenschaft
  6. Schwarze Lügen
  7. Schwarzes Geheimnis
  8. Schwarze Niederlage
Informationen zum Buch

  • Autor: Gena Showalter
  • Broschiert: 460 Seiten
  • Verlag: Mira Taschenbuch
  • Preis: 8,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar posten