1/14/2015

Splitterherz-Trilogie 01. Splitterherz - Bettina Belitz

Kurzbeschreibung


Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.


Autor

Bettina Belitz (*1973) wusste schon früh, wo die berufliche Reise hingehen würde: Weil sie, wie sie sagt, "in die Magie der Buchstaben" verliebt war, kam nur ein Studium der Literatur- und Medienwissenschaft in Frage. Anschließend schlug sie die Journalistenlaufbahn ein, wurde Redakteurin bei "Die Rheinpfalz". Nebenbei arbeitete sie frei für verschiedene Medien und schrieb - zur Entspannung - Fantasygeschichten, die sie auszugsweise in ihrem Blog veröffentlichte. Dort blieben sie nicht lange unentdeckt: Eine Literaturagentin wurde auf die Texte aufmerksam, und im Handumdrehen entstand das erste Buch ("Splitterherz"), dem schnell weitere folgen sollten. Die gebürtige Heidelbergerin lebt mit ihrem Sohn in einem Dorf im Westerwald. 
(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Splitterherz ist das zweite Buch der Autorin, Bettina Belitz, welches ich gelesen habe. Nach Linna singt war ich bereits auf diesen außergewöhnlichen Schreibstil vorbereitet. Was ich allerdings überhaupt nicht mehr auf dem Schirm hatte, als ich zum Buch griff, war der Inhalt und so wurde ich dann davon überrascht.

Ein Schickes äußeres ist zum Glück nicht alles was der Leser hier geboten bekommt. Auch, wenn die Geschichte zunächst ein bisschen braucht um Fahrt aufzunehmen. Ein Umzug, das Kennenlernen der neuen Umgebung, die erste Begegnung mit Colin. Das alles nimmt ein bisschen Zeit in Anspruch und dann landet der Leser ist einer düsteren, spannenden, zaghaften Liebesgeschichte. Nur ist das mit Colins Hintergrund alles nicht so einfach. Es ist ja nicht so, als wäre er gerne der ultimative, geheimnisvolle Einsiedler und alleine die Bekanntschaft mit ihm birgt ein unheimliches Risiko. Es ist ein recht bekanntes Szenario, eine Liebe zwischen den Welten. Dennoch ist die Art wie Bettina Belitz dem ganzen Leben einhaucht eine andere. Eine weniger kitschige Art. Eine nicht weniger intensive Art und Weise. 

Nicht unbekannt sind auch die Wesen in Splitterherz. Sicherlich ist dies weder die erste noch die letzte Geschichte um Nachtmahre, nur kommt es ja immer darauf an, was der Autor daraus macht. Hier startet auf jeden Fall eine unvergessliche Trilogie, die, wenn man sich darauf einlässt, wirklich unter die Haut geht. 

4/5 Sternen


Informationen zur Reihe
Autor: Bettina Belitz
Verlag: script5
Gebundene Ausgabe: 632 Seiten
Preis: 19,90 €
TB: 9,95 €
Ebook: 0,99 €

Informationen zur Reihe
1. Splitterherz
2. Scherbenmond
3. Dornenkuss

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Eine sehr schöne Rezension! :3
    Die Reihe muss ich auch unbedingt noch lesen. Sie stehen jetzt so lange auf meiner Wunschliste, vielleicht schaffe ich es in diesem Jahr :)

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich anders, als die typischen Jugend-Fantasy Geschichte, aber das lag vor allem am Schreibstil von Bettina Belitz. Ich mags. ♥ Hoffe dir wird es auch gefallen. :)

      Löschen
  2. Hey Sarah,
    das Cover ist wau und deine schöne Rezi macht neugierig. Ein wenig erinnert mich das "Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält" an "Lockruf der Nacht" von Lilly M. Love, was mir ganz gut gefallen hat. Ich merke mir die "Splitterherz-Trilogie".
    Viele Grüße
    Emmi

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :)
    Es ist schon ewig her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich kann mich daran erinnern, dass es mir total gefallen hat (ich sollte es echt nochmal lesen, damit ich die Fortsetzungen lesen kann) :D
    Lg Elli

    dielesende.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die Splitterherz-Trilogie und selbst mein Vater hat sie verschlungen :)

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deine Rezi, das klingt ja wirklich gut!

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe das Buch vor einiger Zeit auch gelesen und fand es richtig gut.:) Leider habe ich es bisher immer noch nicht geschafft Band 2 und 3 zu lesen, aber das kommt noch.:-)

    AntwortenLöschen
  7. Hab mir das Buch gestern bestellt. Mal gucken wie es mir gefällt! :)♥

    AntwortenLöschen