12/04/2018

Die Saga von Eldrid 01. Der Spiegelwächter - Annina Safran


Kurzbeschreibung

Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.

Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?



Fazit


Die magische Welt von Eldrid wird von dunklen Mächten bedroht und die Bewohner brauchen einen Menschen, Ludmilla, um hoffentlich ihre Welt des Lichts zu retten. Doch da Ludmilla nichts vom Erbe ihrer Familie ahnt und auch nicht immer ein angemessenes Verhalten an den Tag legt, könnte das eventuell schief gehen, oder?

Der Spiegelwächter ist der erste von fünf Bänden um Ludmilla und die Welt Eldrid und ich wage zu behaupten, dass er eine Art Einleitung darstellt. Erstmal müssen wir gemeinsam mit Ludmilla ja die Welt kennen lernen, die Zusammenhänge verstehen und auch ein paar Verbündete gewinnen. Wieso gerade Ludmilla für Eldrid so wichtig ist und wie sie helfen kann den Bewohnern zu Helfen, ist auf jeden Fall wundervoll beschrieben. Natürlich darf nicht vergessen werden, dass es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt, doch die Geschichte hat mich wundervoll unterhalten und ich hätte gerne sofort mehr aus dieser magischen Welt gelesen. 

Spiegelwächter Uri begleitet Ludmilla durch diese neue Welt und zeigt ihr die Gefahren, sowie die schönen Seiten dieser eigenartigen Welt. Doch das Mädchen scheint sich dort ehrlich sehr wohl zu fühlen und findet sich sehr schnell zwischen den unterschiedlichsten Charakteren zurecht. Ich bin ja schon etwas erstaunt wie leicht sie all das hin nimmt, wo sie doch sonst so aufbrausend und großmäulig gegenüber ihrer Großmutter zu sein scheint. 

Die wundervolle Aufmachung des Buches wird der Geschichte auf jeden Fall gerecht und die Idee der Magischen Welt hinter dem Spiegel finde ich wirklich sehr unterhaltsam. Ich würde mir für künftige Bände auf jeden Fall mehr über die anderen Spiegel wünschen und allem, was daran hängt. Die Familien sind bisher ja auch nur angeschnitten worden und ich hoffe wirklich sehr, dass künftig noch ein paar wunderbare Dinge dazu kommen.

Ein wenig skeptisch war ich aufgrund mancher Wortwahl in einer Geschichte, die eigentlich für jüngere Leser geschrieben wurde. "Utopie" und dergleichen sind keine Wörter des alltäglichen Gebrauchs eines 10-14 jährigen heranwachsenden. Aber gut. Ich selbst falle nicht in die Kategorie und kann sehr gut damit leben. 

Ich hoffe auf jeden Fall auf eine baldige Fortsetzung und mehr magische Momente in Eldrid mit Ludmille, den Spiegelwächtern und all den anderen Wesen dieser Welt. Die Geschichte ist spannend, unterhaltsam und bietet sehr viel Potential für eine rasante und fesselnde Fortsetzung!

4/5 Sternen



Informationen zum Buch
Autorin Annina Safran | Taschenbuch | 292 Seiten

Informationen zur Reihe
1. Der Spiegelwächter | 2.-5. ???

Keine Kommentare:

Kommentar posten