3/04/2014

Rockstar 02. Blind Date mit einem Rockstar - Teresa Sporrer

Kurzbeschreibung

Wenn sich Serena einer Sache ganz sicher sein kann, dann dieser: Rockstars sind allesamt Schweine! Ja, vielleicht hat die Sache zwischen ihrer Freundin Zoey und Acid ein Happy End gehabt, aber das war ja mal eine totale Ausnahme. Ganz anders sieht es mit seinem Bassisten Simon aus, der ihr nicht nur rein sportlich immer wieder das Herz bricht, sondern auch gerne so tut, als ob er sie nicht kenne. Mag sein, dass er wie ein junger Gott aussieht mit seinen hohen Wangenknochen, den galant geschwungen dunkelbraunen Haaren und verboten grünen Augen, sein Charakter ist trotzdem so schwarz wie der Teufel selbst. Da hilft nur eins: Ablenkung! Denken zumindest ihre besten Freundinnen, die ihr eifrig ein paar Blind Dates organisieren. Nur leider hat keiner damit gerechnet, dass Simon da bald mit von der Partie ist …

Autor

Teresa Sporrer wurde 1994 in der kleinen österreichischen Stadt Braunau am Inn geboren. Da ihr Heimatdorf fast nur aus Feldern und Bäumen besteht, zieht es die Autorin seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr regelmäßig auf verschiedene Rockkonzerte und Festivals. Neben ihrer Liebe zur Musik hegt sie noch eine große Leidenschaft für Bücher und kümmert sich regelmäßig um ihren eigenen Bücherblog. Momentan bereitet sich die Autorin auf ihr Lehramtsstudium vor und arbeitet an neuen Geschichten, die sehr wahrscheinlich wieder von Rockstars handeln werden.
(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Serenas Leben verlief nicht immer perfekt, doch seit sie ihre Freundinnen hat, kann sie selbst ihr gebrochenes Herz vergessen. Manchmal. Doch immer mehr treibt sie der Bassist Simon in den Wahnsinn und reißt mit seiner Ignoranz alte Wunden wieder auf. Wie kann er nur? Und wieso tut er so als kenne er sie überhaupt nicht? Gekonnt steigert Serena sich in ihre Wut hinein, doch ihre Freundinnen können ihren Plänen nichts abgewinnen. Doch wie sonst sollte sie endlich abschließen können?

Serena ist schon etwas verrückt, zumindest scheint es so. Dass sie von sich selbst in der dritten Person spricht ist vor allem interessant zu verfolgen, da immer die Frage im Raum steht: Absicht oder Tick? Doch ist sie als Hauptcharakter wirklich sehr angenehm und ihre Hintergrundgeschichte wirklich interessant, denn es handelt sich bei ihr nicht um das oberflächliche Girly wie es zunächst den Anschein hatte. Serena hat ihre ganz eigenen Tiefpunkte im Leben bereits erreicht und doch ist sie selbstbewusster denn je. Wäre da nur nicht dieser ... Kerl.

Ich persönlich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und habe mir damit einen Tag versüßt. Es handelt sich hierbei um eine wirklich schöne Geschichte, die einen wirklich mitfiebern und hoffen lässt, dass tatsächlich alles gut ausgehen wird. Denn oftmals sieht es gar nicht so aus. Und trotz begründeter Differenzen und all der Wut im Bauch ist doch bald klar: Das muss immer noch liebe sein. Wobei Simon und Serena es doch schaffen an ihrer Geschichte zweifeln zu lassen, denn vor allem Simon ist sehr undurchschaubar. Mit seiner verschlossenen Art kann man ihm immer nur bis vor den Kopf gucken und es macht einen Wahnsinnig nicht zu wissen wie er zu Serena steht, zu seiner Vergangenheit und zu der Gegenwart. Zum verzweifeln gut.

Auch Serenas Geschichte ist auf ihre ganz eigene und andere Weise überzeugend und mitreißend. Ein Pageturner par excellance. Und noch immer bin ich süchtig nach den Geschichten von Teresa Sporrer und wünsche mir mehr!


5/5 Sternen




Informationen zum Buch
1. Verlieb dich nie in einen Rockstar
2. Blind Date mit einem Rockstar
3. Ein Rockstar kommt selten allein

Informationen zum Buch
Autor: Teresa Sporrer
Verlag: Carlsen Impress
Taschenbuch: 304 Seiten
Preis: 9,99 €
Kindle: 3,99 €


Keine Kommentare:

Kommentar posten