5/08/2014

The Fire Spirits Series 01. Flammenmädchen - Samantha Young

Kurzbeschreibung

Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem bestem Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount Qaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich steckt sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Bodyguard Jai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten jungen Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr – und ihren neuen Kräften?

Autor

Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Seit der Veröffentlichung von Dublin Street und London Road, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsene, stürmt sie die internationalen Bestsellerlisten.


(Quellen: Amazon.de)
Fazit

Da es sich bei Flammenmädchen nicht um Erwachsenenliteratur handelt, wie bei den bereits bekannten Edingburgh Love Stories, war abzusehen, dass dieses Genre auch eine ganz andere Perspektive der Autorin zeigen wird. Ein wenig verhalten und doch voller Hoffnung auf eine gute Geschichte testete ich die Autorin also auch in diesem Genre. Und wurde leider ein wenig enttäuscht.

Ari ist einsam. Ihr Vater ist viel auf Geschäftsreise und ihr bester Freund Charlie seit zwei Jahren auf Abwegen - kein Wunder. Ihre sogenannten Freundinnen haben kein anderes Thema als die Uni und ansonsten ist Ari ziemlich zerrissen, denn sie weiß einfach nicht was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Doch dann verändert sich alles!


Nichts auf der Welt konnte jemanden darauf vorbereiten zu erfahren, dass man eine Schachfigur in einem Krieg zwischen mythischen Wesen war. Es sei denn ... man war Frodo oder so. Doch Ari war nicht Frodo. Sie war nur Ari.(S. 247)

Die Enthüllung ihrer Herkunft und ihres Erbes ist für Ari zwar ein Schock, doch für den Leser gar nicht so überraschend. Die einführenden Kapitel zeigen sowohl Aris einfaches Leben, als auch die Perspektive des Dschinn und Bodyguard Jai Bitai und schnell wird klar in welche Richtung diese Geschichte laufen wird. Natürlich kann der Leser nicht alles vorhersehen und doch werden Ari im Verlauf der Geschichte nur Pseudo-Steine in den Weg gelegt, denn nichts ist wirklich erschreckend schwer zu lösen, noch sonderlich verstrickt. Es handelt sich bei diesem ganzen Buch vielmehr um eine recht seichte, lange Einleitung in etwas größeres - hoffentlich.

Jai Bitai ist ein wirklich interessanter Charakter und bietet so viel Entwicklungsmöglichkeit, wird aber leider während der Geschichte recht klein gehalten. Das Verhalten gegenüber Ari ist zwar weniger professionell als von ihm erwartet würde, dennoch wurde bei ihm bisher lediglich an der Oberfläche gekratzt und der Leser weiß, dass da mehr kommen kann. Nur leider nicht hier im ersten Band.

Aber auch Charlie, Aris bester Freund, ist anfangs recht interessant. Er verliert allerdings ein bisschen an Glaubwürdigkeit gegenüber Ari und es ist lange Zeit schwer zu sagen was seine wirklichen Ziele sind. Wird er Ari schaden? Oder steht er vollkommen auf ihrer Seite? Wobei dann wiederum wirklich unglaubwürdig bleibt wie schnell Charlie 1. die Informationen über Dschinn hinnimmt und 2. wie leichtfertig doch die Dschinn mit dieser Info gegenüber Normalsterblichen umgehen, ohne, dass dies Konsequenzen mit sich zieht.

Wirklich interessant fand ich die gesamte Machtkonstellation der Dschinn, die Artenvielfalt, den Sultan und seine Söhne. Dabei ist schon jetzt klar, dass sie alle in der ein oder anderen Art und Weise eine tragende Rolle spielen werden, denn mit Ari als Schlüssel wird der Krieg bald neu entfacht. Doch wer wird siegen?

Alles in allem ist diese Geschichte eine nette Einführung, bietet aber nicht übermäßige viele ausgefeilte Spannungsbögen, so dass der Leser oftmals eher gelangweilt durch die Geschichte blättert. Dennoch macht dies alles Lust auf mehr und lässt auf eine bessere Fortsetzung hoffen.


3/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Samatha Young
Verlag: Mira Taschenbuch / Darkiss
Taschenbuch: 368 Seiten
Preis: 10,99 €

Informationen zur Reihe
1. Flammenmädchen
2. Das Vermächtnis des Flammenmädchens
3. ???
4. ???



Kommentare:

  1. Ich mag Mira als Verlag ja gerne, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich noch nie einen Reihenauftakt von ihnen wirklich RICHTIG gut gefunden habe. :/ "Flammenmädchen" hat mich bis jetzt irgendwie auch nicht richtig gereizt.

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich sehr gelungene Rezi! Das trifft so ziemlich auch den Eindruck, den ich vom Buch hatte. Trotz einiger Schwächen und Klischees, werde ich wohl trotzdem weiterlesen und schauen was die Autorin daraus macht. Besonders auf der Seite der Antagonisten ist einiges an Potenzial vorhanden =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht, vor allem weil alle irgendwie ihre eigenen Ziele zu verfolgen scheinen! Trotzdem hängt mein Herz eher an ihrer Edinburgh Serie ;-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen