10/03/2013

The Selection 01. Selection - Kiera Cass

Kurzbeschreibung

Die Chance deines Lebens? 

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Autor

Kiera Cass wurde in South Carolina geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen.

(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Den Prinzen heiraten? Prinzessin werden? Nichts will America weniger als eine der schmachtenden Frauen zu sein, die eine Möglichkeit auf die Hand des Prinzen haben. Eine von 35 Mädchen zu sein, die im Palast wohnen und den Prinzen kennen lernen, damit dieser sich eine Braut wählen kann? Was genau sollte America wohl mit einem solch versnobbten jungen Mann Anfangen, der schon im Fernsehen einfach nur versteift auftritt. Doch scheinbar erwarten alle von ihr, sich zu bewerben und allen voran ihre eigene Mutter. Aber America kann das Bestreben ihrer Familie verstehen, es ist das von vielen anderen auch: Aus einer niedrigen Kaste aufsteigen um mehr Geld zu verdienen, denn mehr Geld bedeutet keinen Hunger und ein weniger sorgenvolles Leben. Wäre da doch nur nicht Aspen, ihr Aspen, ihre große Liebe. Doch das Herz eines Mädchen ist zerbrechlich und kummervoll und auf ihre Familie bedacht bewirbt America sich zur möglichen Braut des Prinzen.

Diese Geschichte bietet wirklich viel und vor allem ist es eine dystopische Geschichte wie sie vorher noch nicht geschrieben wurde. Das ganze erinnert ein bisschen an eine Reality Show ("Der Bachelor") und ist zugleich die Verwirklichung eines Prinzessinnen-Traum voller schöner Kleider, eines Palastes und einer Königsfamilie. Doch ist auch in dieser zukünftigen Vision nicht alles in bester Ordnung. Inmitten einer Mischung aus alter Zeit und Neuzeit hat die Welt nach zahlreichen Kriegen und Teritorialkämpfen eine ganz neue Ordnung geschaffen und so entstand auch Americas zu Hause: Carolina in Illeá. 

Was besonders interessant und erschreckend zugleich war, ist die Vorstellung von einem Kastensystem wie es hier besteht. Es gibt Einsen - wie die Königsfamilie - und ebenfalls Siebenen - wie Bettler, Ausgestoßene und tiefere Abgründe. America und ihre Familie gehören zu den Fünfen und damit sind auch ihre Arbeiten klar festgelegt, denn sie sind Künstler. Unsere Protagonistin selbst ist Musikerin, sie spielt diverse Instrumente und hat zugleich eine besonders liebliche Stimme. Doch als Fünf ist das Leben nicht immer perfekt, denn sie sind auf die Aufträge anderer angewiesen und bleiben diese aus, so bleibt auch das Geld aus. Die erschreckende Wahrheit ist nämlich, dass die Mehrzahl des Volkes von Illeá Hunger leidet oder härter als hart arbeiten muss um zu überleben. Und so ist der Aufstieg als eine der Auserwählten des Prinzen unausweichlich und bringt mehr Geld und Ansehen für die Familie.

Das ganze Geschehen ist wahrhaft wie eine große Reality Show und zugleich einfach wahnsinnig locker und leicht zu lesen. Es macht Spaß Americas Unwillen zu erleben, ihren Versuch sich einzugliedern und zugleich sie selbst zu bleiben und die unausweichlichen Geschehnisse zu beobachten, die sich nun in ihrem Leben abspielen. Es ist schwer zu sagen, was genau den Reiz dieses Buches ausmacht ohne gleich seine gesamte Geschichte zu verraten, aber es ist dieses junge Mädchen, dass nicht viel mehr will als sie selbst zu sein und zugleich ihr geschundenes Herz zu schützen versucht.

Gefühlstechnisch braucht hier niemand eine übermütige und brennende Liebesgeschichte zu erwarten, denn es ist alles so viel komplizierter, zarter und zerbrechlicher. Und so sind vor allem Themen wie Freundschaft und füreinander einstehen besonders wichtig. Wie es mit Americas Herz weiter geht, das sie bisher in ihrer Heimat an Aspen verlor, und wie es mit ihrem Herz in der Zukunft weiter gehen wird ist leider noch ungewiss, doch trotz allem dieser erste Band bis dahin eine hinreißende Geschichte und nur zu empfehlen. Wer will denn nicht hinter die Fassade eines bisher immer sehr aufgesetzten, reservierten und doch recht steifen Prinzen blicken?

5/5 Sternen


Informationen zur Reihe
1. The Selection
2. The Elite
3. The One

Informationen zum Buch
Autor: Kiera Cass
Verlag: Sauerländer
Gebundene Ausgabe 368 Seiten
Preis: 16,99 €
Kindle: 14,99 €

Kommentare:

  1. Ich mag die Geschichte auch sehr! Im Gegensatz zu manchen gesellschaftskritischen Dystopien scheint diese Trilogie eher oberflächlich zu sein, aber manchmal kann man auch mal nur auf der Gefühlsschiene fahren :)
    The Elite und The Prince werden deine Liebe zu der Reihe noch weitersteigern, glaube mir :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe dieses Buch. Es hat mir so gut gefallen, dass ich mir gleich den 2. Teil auf Englisch kaufen musste.
    Auch das Cover hat mich wirklich überzeugt und Dystopien mag ich sowieso. :)

    LG Marie ^^

    AntwortenLöschen
  3. Ähm O.O wo um Gottes willen ist dein Menü hin? Ist das Absicht? Das hat mich gerade voll irritiert. Wollte doch stalken, wie viele Bücher und welche du gelesen hast.
    Diese Dystopie werde ich wohl auf englisch lesen :) ♥ aber toll dass sie dir gefallen hat.

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass ich mir dieses Buch vorgestern über rebuy gekauft habe. :) Ich hoffe mir gefällt das Buch auch so gut.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Coole Rezi. Das Buch muss ich wohl lesen. Wann erscheint denn der zweite Teil? Ich will nicht solange warten müssen bis die Fortsetzungen erscheinen..
    lg Jimmy

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand es zwar nicht so gut, weil es mir viel zu oberflächlich war und kaum Tiefe hatte. Auch Infos gabs nicht wirklich und hat mich viel zu sehr an den Bachlor erinnert. Aber weiterlesen werde ich tdm, hatte eine gewisse Begeisterungsfähigkeit.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab es schon so oft angeschaut, aber Deine Rezi überzeugt mich davon, es unbedingt lesen zu wollen, danke!

    AntwortenLöschen
  8. Oh jaaa so schön ist es. :) Der 2. war nicht ganz der Knaller, aber lies es mal! Die Cover sind auf jeden Fall der Wahnsinn! :)
    LG und shcöne Rezi! :)

    AntwortenLöschen
  9. Muss ich auch einmal lesen. Irgendwie hört sich das interessant an. Danke für deine Rezension. Da dir der zweite Teil ja auch gut gefallen hat, werde ich mich auch trauen, denke ich :)
    Die Cover dieser Reihe sehen auch super aus.

    AntwortenLöschen