3/09/2017

Die Rächer 02. Firefight - Brandon Sanderson

Kurzbeschreibung

Gegen Tyrannen aus Stahl braucht man ein Herz aus Feuer.

Steelheart, der scheinbar unbesiegbare Tyrann des ehemaligen Chicago, ist tot – besiegt von David und den Rächern. Nun klafft dort, wo in David jahrelang der Wunsch nach Rache gebrannt hat, ein Loch, und er braucht endlich Antworten auf seine Fragen: Wo kommen diese sogenannten Epics her, Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten? Was macht sie so grausam? Und gibt es eine Zukunft für Davids Liebe zu einer von ihnen – zu Firefight?

Fazit

Huch? Wo ist die Dynamik der Geschichte hin? Nachdem Newcago befreit ist und in der Stadt die Abläufe langsam der neuen Situation angepasst werden, geht es natürlich auch für unsere Rächer weiter, wenn die Epics sind überall. Nun zieht es uns in eine Stadt voller Wasser, in der vielerlei merkwürdige Dinge passieren. Sprühfarbe leuchtet in der Nacht, merkwürdige Früchte wachsen in Wäldern innerhalb der Gebäude und auch sonst ist das Leben hier ganz anders als im ehemaligen Newcago. Unser Held David hat ein paar Schwierigkeiten sich dieser Stadt und dem neuen Team anzupassen, aber auch ich habe mich schwer damit getan. Mir fehlte das Gewusel, die Pläne, die Improvisation, die Düsternis und noch so vieles mehr. Diese neue Stadt ist wie ein schlecht ausgeleuchteter Raum, was man nur bemerkt, wenn man ihn gerade betritt. Dass hier alles tief im Wasser steht und die Menschen zumeist in Zelten auf den Dächern der höchsten Häuser wohnen, ist zwar skurril, aber auch irgendwie interessant. Eine ganz andere Art und Weise. Neue Wege die Schlacht gegen die Epics zu führen und zugleich nicht so toll wie im alten Newcago. Ich persönlich konnte dem ganzen nur mit mühe und Not etwas abgewinnen.

Die Geschichte nimmt nur langsam fahrt auf, aber es ist nicht alles schlecht. Es geht in dieser Geschichte um viele Epics, aber im Vordergrund für David steht natürlich weiterhin Firefight. Auch der Prof und Tia haben ihre Vorstellungen, doch gehen diese in eine vollkommen andere Richtung, so dass der Ärger schon vorprogrammiert ist. Wirklich gut fand ich, dass wir in diesem Buch mehr über Calamity selbst erfahren, denn die großen Fragen stehen weiterhin mitten im Raum: Wo kommen die Epics her? Was hat Calamity damit zu tun? Was sind ihre Schwächen? Kann man die Epics aufhalten?

Es geht einerseits wirklich interessant weiter, andererseits braucht die Geschichte eine gewisse Anlaufzeit. Das Setting sagt mir persönlich jetzt nicht sonderlich zu, denn ich hätte es gerne weiterhin düster, stählern und brutaler als in dieser Geschichte. Aber dennoch hat das ganze was für sich. Das Abenteuer geht auf jeden Fall weiter und wer hätte gedacht, dass all diese eine solch geniale Wendung nimmt. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den kommenden Band und auf das nahende Unheil, das auf unsere Helden zukommt.

4/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Brandon Sanderson
Verlag: Heyne
Ebook: 38 Seiten
Preis: 1,99 €

Informationen zur Reihe
1. Steelheart
1,5. Mitosis
2. Firefight
3. Calamity (Fühjahr 2018)

Keine Kommentare:

Kommentar posten