12/01/2012

Frostzauber ~ Magische Liebesgeschichten - Tanja Heitmann, Lilach Mer, Mechthild Gläser, Gesa Schwartz, Antonia Michaelis, Jennifer Benkau


Kurzbeschreibung

Tanja Heitmann, Antonia Michaelis, Gesa Schwartz und andere Autorinnen verzaubern und verführen mit magischen Liebesgeschichten! Eine Nymphe, die in einem zugefrorenen Fluss auf den Liebsten wartet, der sie befreit; ein junger Mann ohne Gestern und Morgen, der nur durch die Tränen einer Liebenden in der Silvesternacht von seinem tragischen Schicksal erlöst werden kann; eine Elfe, zart und zerbrechlich, die die Kraft der Ewigkeit in sich trägt – diese und viele weitere Geschichten laden ein zu einer spannenden Reise voll großer Gefühle!

(Quelle: Amazon.de)

Unter dem Frosthauch - Tanja Heitmann

Diese Geschichte handelt um Mato, der aus den großen Städten flieht um bei seinen Großeltern auf dem Hof zu leben. Es ist Winter und der Junge hält es im Haus nicht aus - es zieht ihn nach draußen zum Eis und muss entdecken, dass das was eigentlich eine Sage sein sollte der Wirklichkeit entspricht.

Sprachlich ist diese Geschichte recht einfach gehalten und enthält durchaus ein winterliches Wunder, doch fehlt es hier an Spannung. Das Geschehen plätschert nur so dahin und bevor es wirklich interessant werden kann ist die Geschichte auch schon beendet. Leider bleibt auch das Ende eher unbeantwortet und lässt dem Leser einiges an freiheit zur Interpretation. Hat die Liebe hier eine wahre Chance oder ist sie zeitlich gebunden? Wer weiß das schon ...

Cirque Mer - Lilach Mer

Der Krieg ist beendet. Es ist Silvesterabend und die Menschen feiern ausgiebig auf den Straßen Frankreichs. Nur Marja ist allein ... sie vermisst Anna, sie vermisst Russland. Doch dann erhält sie eine Einladung in den unglaublisten Zirkus der Welt.

Marjas Traurigkeit und Einsamkeit ist geradezu greifbar, doch wird sie abgelöst von einer unglaublichen Faszination in diesem noch unfassbaren Zirkus mit dem blauen Nebel. Der fremde Junge, die blauen Flügel, die Hoffnung. Doch Mitternacht ist nicht fern und sie muss aufsteigen um IHN zu retten. Eine schöne Geschichte über die Hoffnung, doch ist auch hier das Ende ein wenig unbefriedigend.

Die gefrorene Zeit - Mechthild Gläser

Hannah kennt Tom seit sie ein kleines Mädchen ist und ist heute noch genau wie vor all den Jahren. Eingefroren. Gefangen. Verliebt. Vor drei Wochen hat er sie zum ersten Mal geküsst und seitdem schweben die beiden auf Wolke Sieben. Doch ist es nicht Toms Zeit ...

Eine wundervolle und zugleich traurige Geschichte um einen unfreiwilligen Zeitreisenden und seine beste und längste Freundin in dieser Zeit. Die Autorin reißt den Leser emotional komplett mit und da kann es schon mal vorkommen, dass die ein oder andere Träne fließen. Hat die Liebe eine Chance oder ist das Glück zeitlich begrenzt?

Jenseits des Lichts - Gesa Schwartz

Thordis verbringt die Weihnachtszeit zusammen mit ihrer Familie am liebsten Ort ihres verstorbenen Vaters und begibt sich auf Erkundungstour in den Wald. Eines Nachts ziehen sie die Schatten mehr an denn je und als sie es nicht länger aushält verlässt sie das Haus in den düsteren, verschneiten Wald. Dort trifft sie ... ihn.

Diese Geschichte ist hingegen zu den anderen schwerer zu lesen. Sie ist sprachlich sehr verschnörkelt und erfordert die volle Aufmerksamkeit des Lesers um auch ja nichts zu verpassen. Dennoch ist das Thema wirklich interessant und vielversprechend, denn wenn die Dunkelheit nicht gleich Tod bedeutet und dem Licht zusagt kann Thordis gerettet werden. Und so verliert nicht nur sie ihr Herz ...

Preußischblau - Antonia Michaelis

Der Einsame Brettspielemacher wünscht sich von der winterlichen Sternschnuppe nur eines: Geliebt zu werden.

Eine Geschichte der selbst gewählten Einsamkeit und der schicksalhaften Begegnung. Wobei die Moral von der Geschichte ein wenig merkwürdig scheint um eine wahre Liebesgeschichte zu sein ist sie tragisch traurig. Wer alles für die Liebe opfert wird ... ja, was? Sterben?

Das Lied des Eiswolfs - Jennifer Benkau

Lesla ist einsam in Gesellschaft, nur scheint dies keiner zu bemerken. Sie verschließt sich, damit niemand bemerkt, dass sie eine wahre Außenseiterin ist ... doch dann nimmt ihr beinhae ein Eiswolf das Leben, als sie vor einer nächsten Begegnung mit dem charmanten Fynn flüchtet. Sie ist ja so ein Feigling.

Eine Geschichte über Selbstfindung und Kennenlernen. Du denkst jemanden zu kennen und doch weißt du gar nichts und so muss Lesla lernen, dass Menschen nicht gleich das offensichtliche bedeuten. Mit Fynn an ihrer Seite erkennt sie mehr als das offensichtliche.
Eine wunderschöne Geschichte darüber, wie ein junges Mädchen im Winterland zu sich selbst findet und somit auch ihre Liebe.

Fazit

Auch, wenn bei einigen Geschichten das Ende etwas unbefriedigend und offen ist werden die Geschichten immer besser. Es lohnt sich also sich in diese verschiedensten winterlichen Liebesgeschichten entführen zu lassen und so viele verschiedene Facetten der Liebe kennen zu lernen. Von unschuldig, rein ... bis in den Tod.

4/5 Sternen.

Informationen zum Buch
  • div. Autoren
  • Verlag: Rororo
  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Preis: 8,99 €

Kommentare:

  1. Ich habe die Anthologie auch gerade beendet und sie hat mir sogar besser gefallen, als die vom letzten Jahr, obwohl dort eine wirklich tolle Story dabei gewesen ist.
    Die oft traurigen Enden haben mich gar nicht mal gestört, obwohl ich sonst auch eher für Happy Ends bin. Irgendwie passten sie.

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Rezension. Toll das du die einzelnen Geschichten noch mal auggedröselt hast, dass kommt gut rüber. Ich denke über diese Geschichten fast genauso wie du und finde auch wie Soleil das diese Anthologie besser ist, als die vom letzten Jahr.
    LG Jessi

    AntwortenLöschen