1/23/2019

Black Dagger 31. Die Diebin - J.R. Ward


Kurzbeschreibung
Sola Morte ist Einbrecherin aus Leidenschaft. Nicht die finanzielle Not treibt sie nachts in die Villen reicher Leute, sondern die pure Lust am Nervenkitzel. Als sie und ihre geliebte Großmutter dadurch ins Visier eines mächtigen Drogenbarons geraten, beschließt Sola, ihre kriminelle Laufbahn und Caldwell für immer hinter sich zu lassen – und Assail, den einzigen Mann, der jemals Gefühle in ihr geweckt hat. Sola ahnt nicht, dass Assail ein Vampir ist und dass seine dunkle Vergangenheit sie früher oder später doch noch einholen wird.


Fazit
Ein weiterer Spannender Band der Black Dagger Reihe beginnt und ich bin wieder einmal baff, dass es schon das 31. Buch dieser Romanreihe ist, welches ich einfach verschlinge, denn Black Dagger ist eine Reihe, die mich bisher am Allerlängsten begleitet und von der ich hoffe immer noch mehr geliefert zu bekommen!

Die Diebin befasst sich nun mit der Geschichte von Sola & Assail, welche wir bisher nur am Rande begleiten durften. Aber wer bereits Bücher von J.R. Ward gelesen hat, speziell diese Reihe, der weiß, dass wir hier nicht stumpf eine Geschichte herunterbeten. Neben dieser sehr verzwickten Liebesgeschichte, bietet die Autorin uns nun einen neuen Part des Bruders V und seiner Jane. Klar nach dem Motto "Und wie läuft das so nach dem Happy End?" bekommen wir hier die knallharte Realität um die Ohren geschmissen. Zudem stehen in diesem Band einmal nicht die Lesser als Superbösewichte zur Verfügung, sondern wie bereits im vorherigen Band angekündigt, brodelt hier etwas ganz neues, unergründliches, düsteres vor sich hin. Und niemand kann es aufhalten.


Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Diese Reihe ist einfach eine Sucht für mich ... natürlich endet dieser Band mal wieder mit einem bösen Cliffhanger, aber Band 32 lässt zum Glück nicht lange auf sich warten. Das ist der Vorteil, wenn zwei Bände im deutschen doch im original eigentlich eins sind. So oder so: Ich bin wieder mal hin und weg, denn vor allem V und Jane habe ich sehr vermisst. Es ist ja nicht so, als seien sie in den vorherigen Büchern nicht zugegen gewesen, aber es ist doch mal schön wieder etwas aus der Beziehung der beiden zu erfahren. 

Beim lesen habe ich gemerkt, dass es sich auf jeden Fall anbietet die Black Dagger Legacy nach Band 30 gelesen zu haben. Die Spinn-Off besteht aus 3 Bänden und ich kannte bisher nur einen. Dann habe ich mich halt am Rande ein ganz klein wenig selbst gespoilert, jedoch werde ich mir nun die Wartezeit bis Band 32 bin Legacey 2 und 3 verkürzen. Booyah! 

Ich bin wieder einmal begeistert von J.R. Ward, von den Brüdern, den Verbündeten, der Schreibweise, der Liebe, dem Kampf, dem Krieg, dem Humor und den derben Sprüchen ... von eigentlich allem! 

5/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autorin J.R. Ward | Heyne Verlag | Taschenbuch | 336 Seiten

Informationen zur Reihe
1. Nachtjadt | 2. Blutopfer | 3. Ewige Liebe | 4. Bruderkrieg| 5. Mondspur | 6. Dunkles Erwachen | 7. Menschenkind | 8. Vampirherz | 9. Seelenjäger | 10. Todesfluch | 11. Blutlinien | 12. Vampirträume | 13. Racheengel | 14. Blinder König | 15. Vampirseele | 16. Mondschwur | 17. Vampirschwur | 18. Nachtseele | 19. Liebesmond | 20. Schattentraum | 21. Seelenprinz | 22. Sohn der Dunkelheit | 23. Nachtherz | 24. Königsblut | 25. Gefangenes Herz | 26. Entfesseltes Herz | 27. Krieger der Schatten | 28. Ewig geliebt | 29. Die Auserwählte | 30. Der Verstoßene | 31. Die Diebin | 32. Der Spion

Black Dagger Legacy (SpinnOff)
1. Kuss der Dämmerung (erschien nach Bd. 26) | 2. Tanz des Blutes (erschien nach Bd. 28) | 3. Zorn des Geliebten (erschien nach Bd. 30)

Sonderbände
Die Bruderschaft der Black Dagger (erschien nach Bd. 12)
Vampirsohn. Novelle

Keine Kommentare:

Kommentar posten