11/21/2015

Elder Races 07. Die Versuchung des Vampyrs - Thea Harrison

Kurzbeschreibung


Tess Graham weiß nicht mehr weiter. Auf der Flucht vor ihrem ehemaligen Arbeitgeber, einem mächtigen Dschinn, gehen ihr allmählich die Möglichkeiten aus. Aus reiner Verzweiflung beschließt sie, in die Dienste eines einflussreichen Vampyrs zu treten. Sie weckt das Interesse Xavier del Torros, der als rechte Hand des Königs der Nachtwesen tief in die Intrigen der Alten Völker verstrickt ist. Obwohl Tess seine wahre Natur fürchtet, fühlt sie sich schon bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Doch ihre Vergangenheit lässt sich nicht so einfach abschütteln, und auch der Hof der Nachtwesen steckt voller Gefahren. So müssen die beiden schließlich nicht nur um ihre Liebe, sondern auch um ihr Leben kämpfen.


Autor

Thea Harrison begann bereits mit neunzehn Jahren zu schreiben und veröffentlicht seither äußerst erfolgreich Liebesromane. Mit ihrer Romantic-Fantasy-Serie um die Welt der Alten Völker gelang ihr der große Durchbruch. Derzeit lebt sie in Colorado.

Fazit


Mit diesem siebten Band ist nun klar: Die Autorin veröffentlicht nun fernab ihres ehemaligen Verlags. Dass bereits einige Kurz-/Zwischengeschichten wusste ich, dass Thea Harrison jetzt jedoch komplett selbst verlegt, war eine Überraschung. Diese Überraschung hätte mich beinahe diesen Band übersehen lassen. Leider sind weder Cover noch Format den bisher erschienenen deutschen Ausgaben angepasst, so dass es im Regal jetzt doch recht merkwürdig aussieht, aber das ist wieder eins meiner persönlichen Probleme. Ich will's unbedingt haben, hätte es aber lieber einheitlich. Egal. Es ist Thea Harrison und muss, muss, muss gelesen werden.

Nach Einstieg in dieses Buch war schnell klar, dass die Autorin einen denkbar ungünstigen Moment erwischt hat ihre Bücher selbst zu verlegen, denn dieses Buch handelt nicht nur plötzlich hauptsächlich um Vampyre, sondern integriert auch noch einen bisher unbekannten Vampyr und eine unbekannte weibliche Protagonistin in die Geschichte, die nicht auf altbekannten Gebieten spielt, sondern hauptsächlich auf dem abgeschiedenen Anwesen des Vampyrs Xavier spielt. Ein wiedersehen mit lieb-gewonnen Charakteren bleibt somit aus und schmeißt den Leser von einer warmen, leidenschaftlichen Wyr-Atmosphäre in die kalte, berechnende Nacht der Vampyre. Wir setzen also zum Köpper an und machen gekonnt einen Bauchklatscher. Halleluja. 

Xaviers und Tess' Geschichte war für mich sehr ungewohnt, da ich von Thea Harrison wirklich besseres gewohnt bin. Problematisch war denke ich auch, dass diese unbekannten Protagonisten vorher niemals die Chance hatten das Interesse ihrer Geschichte bei mir zu wecken, weil ehrlich gesagt noch so viele Charaktere dieser Welt in meinem Kopf herum schwirren, deren Leben ich viel lieber ergründet hätte. Vampyre hin oder her, denn ich hätte doch viel lieber vom Vampyrkönig Julian gelesen oder von irgendeinem weiteren Wyr-Wächter. 

Die Atmosphäre um Tess und Xavier ist recht frostig und positiv zu werden ist vor allem, dass sie sich nicht vom ersten Moment in den Armen liegen. Doch konnte mich die Geschichte im ganzen einfach nicht mitreißen. Tess empfand ich nicht als besonderen Charakter und Xaviers gequälte Vampyr-Seele war jetzt auch nichts gänzlich neues. Was soll ich sage, Frau Harrison. Flop. 

Umso mehr freue ich mich jetzt auf den nächsten Band, denn dieser handelt dann doch von Julian. Die Geschichte fand hier schon einen Anfang und es wurden ein paar Andeutungen fallen gelassen. Also, liebste bisher Herz-Autorin ... mach es besser. 


2/5 Sternen

Informationen zum Buch
Autor: Thea Harrison
Taschenbuch: 424 Seiten 
Preis: 12,83 €
Ebook: 7,25 €

Informationen zur Reihe
1. Im Bann des Drachen
2. Gebieter des Sturms
3. Der Kuss des Greifen
3,5. Das Herz des Wolfes
4. Das Feuer des Dämons
4,5. Die Stimme der Jägerin 
4,6. Die Augen der Medusa
4,7. Die Verlockung der Assassine
5. Das Versprechen des Blutes
6. Das Lied der Harpyie
6,5. Dragos macht Urlaub
6,6. Pia rettet die Lage
6,7. Peanut kommt in die Schule 
7. Die Versuchung des Vampyrs

* Berührung der Dunkelheit (3.5 /  4.5 / 4.6 / 4.7)

Keine Kommentare:

Kommentar posten