7/07/2014

Two lies and a spy 01. Code Black - Kat Carlton

Kurzbeschreibung

»Kannst Du auf dem Heimweg Milch holen?« – Eine harmlos aussehende Textnachricht, doch für die 16-jährige Kari Andrews bedeutet dieser Satz nur eins: Nimm deinen Bruder und LAUF UM DEIN LEBEN! Denn Karis Eltern arbeiten als Agenten bei der CIA und haben jede Menge Feinde. Aus diesem Grund haben sie ihre Kinder für den Ernstfall gut vorbereitet. Mit ihrem kleinen Bruder Charlie taucht Kari unter, doch irgendetwas stimmt nicht. Ihre Eltern bleiben verschwunden. Und wieso macht plötzlich die CIA Jagd auf sie? Um die Wahrheit herauszufinden, ist Kari ausgerechnet auf die Hilfe des Sportler Luke angewiesen, für den sie heimlich Gefühle hegt. Kari und ihre Freunde begeben sich in ein Netz aus Lügen – und in größte Gefahr.

Autor

Kat Carlton ist der Deckname einer Privatperson, die für Wahrheit, Gerechtigkeit und den American Way of Life einsteht. Sie würde ihre wahre Identität zwar verraten, doch dann müsste sie zu viele Leute umbringen … Also gibt sich Kat, wie die meisten Geheimagenten, damit zufrieden, aus dem Verborgenen zu agieren.
(Qullen: Amazon.de)

Fazit


Da Kämpfen wie ein Mann nicht funktioniert, schreie ich jetzt wie ein Mädchen.(S. 27)

"Kannst Du auf dem Heimweg Milch holen?" - Code Black! Schnapp dir deinen Bruter und versteckt euch. Es ist alles genau geplant, denn Familie Andews überlässt nichts dem Zufall, doch als Kari und Charley die ausgemachten Treffpunkte erreichen und ihre Eltern weiterhin nicht auftauchen wird schnell klar: Hier ist irgendetwas schief gegangen ...

Ein Buch mit grandioser Aufmachung und interessantem Inhalt, der locker flockig ein paar Mini-Agenten ausspuckt. Wer Code Black beginnt, der sollte nicht mit purer Authentizität rechnen, denn viel mehr erinnert all dies an einen Jungendfilm in dem eben alles passt. Schon mal "Spy Kids" gesehen? Dieser Film ist der Geschichte hier nicht sehr unähnlich, nur mit weniger Hightech-Waffen und mehr Junior-Agenten. Während Kari also herausfinden will was mit ihren Eltern geschehen ist, bleibt eben nur die Möglichkeit ihre beste Freundin Rita - zufällig ultra versiert im Hacken von Computersystemen - dazu zu bringen das Laptop des Chefs der Agency - zufällig Vater ihres schwarms Luke - zu durchforsten. Und plötzlich schließen sich ihnen auch noch Lukes Schwester Lacey - zufällig Ritas Erzfeindin und Superhero in Sachen Makeup und Verkleidung - und Evan - Supermysteriöser Typ - an. Aber auch Karis kleiner Bruder Charlie ist gleich mal das totale Superhirn, aber was wäre die Geschichte auch ohne genügend passende Bedingungen?


Mentalnotiz: Einen Jungen zu manipulieren, damit er seinen Vater hintergeht, ist nicht der beste Weg zu seinem Herzen.(S. 179)

Wer sich also auf eine etwas schräge Agenten-Geschichte einlassen will ist hier genau richtig und es ist auf jeden Fall sehr witzig mit der Schlagkräftigen Protagonistin und dem bunten Haufen anderer Personen die sich einfach mal so der Sache anschließen. Insgesamt ist das alles ein bisschen vorhersehbar, wirkt leicht überzogen, aber auch unglaublich leicht und unterhaltsam. Wer allerdings mit diesem Ende gerechnete hätte, der hat - weiß Gott - mit Sicherheit eine Kristallkugel zu hause, denn mich hat das ganze echt baff gemacht. Sehr gut! - wohl bemerkt.


"Lacey?", rufe ich.
"Was?", schallt es aus ihrem Zimmer zurück. 
"Kannst du nähen?"
"Bist du high?",
"Dachte ich mir."
(S. 119)

Nun, nach ein paar Tagen des sacken lassens kommt mir die Geschichte noch immer ein bisschen schräg und schrill vor (irgendwie passend zum Cover) und ein paar Namen haben es leider nicht bis in mein Langzeitgedächnis geschafft. Aber das macht gar nicht, denn unterhaltsam war es allemal und wer gerne diese Agenten-Geschichte lesen möchte um sich damit kurzweilig unterhalten zu lassen. Nur zu, es ist ja auch irgendwie wunderbar einfach und humorvoll.


3,5/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Kat Carlton
Verlag: IVI Verlag
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Preis: 16,99 €
Kindle: 12,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar posten