7/13/2012

Pitch Black. Ohne Ausweg - Susan Crandall

Kurzbeschreibung

Die Reporterin Madison Wade zieht mit ihrem Adoptivsohn Ethan in eine ruhige Kleinstadt in Tennessee. Als Ethan mit seinem Freund Jordan, dessen Stiefvater und einigen anderen Jungen zu einem Campingausflug in die Berge fährt, kommt es zu einer Tragödie. Jordans Stiefvater, ein erfahrener Wanderer, kommt ums Leben. Sämtliche Indizien weisen auf einen Mord hin, und der Hauptverdächtige ist Ethan. Madison ist auf ihren Spürsinn als Reporterin angewiesen, um dem Sheriff des Ortes, Gabe Wyatt, Ethans Unschuld zu beweisen. Dabei entwickelt Maddie schon bald tiefere Gefühle für den attraktiven Gabe ...

Autor
Susan Crandall arbeitete ursprünglich als Zahnhygienikerin, bevor sie ihrer Liebe zur Literatur nachgab und selbst Romane zu schreiben begann. Susan lebt mit ihrem Mann in einer Kleinstadt in Indiana.

(Quelle: Amazon.de)


Fazit

Pitch Black stellt ganz klar den Thrill Anteil in den Vordergrund und beinhaltet trotz der Eingruppierung, der Verlags, in die Kathegorie Romantic Thrill eher weniger Romantischen Szenen. Zwar ist schnell klar, dass Sheriff Gabe Wyatt & die zugezogenene Maddie aufeinander stehen und sich mehr als nur sympatisch sind, doch haben die beiden von Anfang an eher einen distanzieren Umgang miteinander. Das liegt vor allem daran, dass nach dem Mord Maddies Adoptivsohn Ethan verdächtig wird - was vor allem an seiner Vergangenheit als Straßenkind liegt - und Gabe nun eben in besagtem Fall ermitteln muss und kann sich einfach nicht leisten wegen persönlicher Gegebenheiten die Fakten aus den Augen zu verlieren.

Die Ermittlungen und der Verlauf dessen waren zwar interessant gestaltet und die Gedankengänge wirklich nachvollziehbar, doch hatte ich irgendwann das Gefühl die Handlungen würden sich wiederholen und das Buch käme einfach nicht ganz voran. Wobei ich in Gabes Überlegung nicht nachvollziehen konnte, wieso er einfach eine bestimmte Person nicht verdächtigt hat, ich fand das einfach als Fehler seinerseits einfach jemanden zu vergessen, obwohl er ja so angestrengt jede kleinste Kleinigkeit beachtet hat. Ohne zu spoilern kann ich hier leider nicht mehr verraten.

Ethan tat mir die meiste Zeit vor allem leid: Sein bester Freund ist nach dem Mord an seinem Stiefvater in psychatrischer Behandlung, er selbst ist Hauptverdächtiger in diesem Mord und hat eine komplette Kleinstadt im Nacken sitzen die scheinbar von seiner Schuld überzeugt sind. Das Gefühl eine Last für Maddie zu sein verstärkt sich in ihm immer mehr und ich konnte gut mitfühlen wie er zu diesem Schluss kam. Dabei hatte er es als Kind auf der Straße schon nicht leicht.

Alles in allem handelt es sich hierbei um einen durchaus interesanten Thriller in dessen Vordergrund die Aufklärung eines Mordes steht. Auch wenn das ganze für die Protagonisten Maddie und Gabe nicht immer ganz ungefährlich bleibt sind sie am Ende doch froh wenigstens einander Halt geben zu können, auch wenn es nicht zu großen Gefühlsduseleien kommt.

Den nächsten Band der Autorin, Dark Red, werde ich wohl erstmal nicht lesen, denn mir fehlten schon hier einfach ein bisschen die Gefühle. Das liegt aber einfach daran, dass ich persönlich nicht auf fast pure Thriller stehe. Ich brauche einfach eine etwas impulsivere Liebesgeschichte!

4/5 Sternen.

 

Informationen zur Reihe

  1. Pitch Black. Ohne Ausweg
  2. Dark Red. Ewiges Versprechen
Informationen zum Buch
  • Autor: Susan Crandall
  • Broschiert: 395 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX
  • Preis: 9,95€

Kommentare:

  1. Irgendwie dachte ich mir das bei dem Buch schon, dass der Romanceanteil schwach ist. Keine Ahnung warum. Echt schade, aber nach deiner Rezension habe ich nun auch beschlossen es nicht zu lesen, da ich auch meist nicht wirklich auf pure Thriller stehe.

    Danke für die Aufklärung ;)

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich schon darauf die Non-Fantasy Bücher aus meinem Regal zu lesen, wo du doch so sehr davon schwärmst. :)
    Aber Pitch Black bereitet mir ein wenig Sorgen, du weißt ja wie Liebesversessen ich bin :x
    Naja ursprünglich war Pitch Black eigentlich eh ein Geschenk für Tims Mama, die liest ja so gerne Krimis und Thriller.

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, für mich könnte das Buch vielleicht glatt etwas sein, denn einen Thriller mit einer nur leicht beteiligten Liebesgeschichte hatte ich schon länger nicht mehr.
    Schöne Rezension - interessiert mich :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag pure Thriller auch nicht so wirklich - gut, es stand jetzt auch nicht unbedingt auf meiner Wunschliste, aber jetzt kommt es auch erst gar nicht drauf.
    Ich brauche immer dazu einen guten Ausgleich in Form von Gefühlen & Liebe ;)

    Oh kenne ich, ich kann zu Lyx auch nur gaaanz schlecht nein sagen. Nur irgendwann darf ich mir einfach keine mehr kaufen :/
    Bekomme jetzt TURT/LE 1 als Rezensionsexemplar, nachdem meine Mail mal angekommen ist :D "Gebieter des Sturms" habe ich schon hier x3
    "Flüstern der Toten" interessiert mich auch - bin gespannt, was du zu berichten hast! :)
    Von Lynsay Sands habe ich noch nichts gelesen - spricht mich aber so wirklich auch nicht an.

    Oh, ich schau einfach mal, was mir so einfällt bis nächste Woche & schmeiß alles in die Umfrage rein, was ich für richtig halte ;)
    Ansonsten so unbekannte Bücher - hm, das ist schwer. Habe ich gerade nicht so wirklich welche hier, außer dass ich Leuten gerne Bücher von Lyx andrehen würde ;) Ach, mal schauen :)

    Wie die Bücher von Lisa Marie Rice sind weiß ich leider auch nicht. ;)
    Ich würde gerne mal eins probieren, aber dazu müsste ich es erstmal kaufen und zur Zeit ist kaufen bei mir dann doch eeeeetwas schlechter. Aber interessieren tut es mich auch!

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube das Buch könnte wirklich was für mich sein.. :-)

    Danke für deine tolle Rezi!

    AntwortenLöschen