2/25/2012

Aria und Perry 01. Gebannt. Unter fremdem Himmel - Veronica Rossi

"Willkommen in den Welten. Besser als die Realität!"
Kurzbeschreibung

Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe. Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über große Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!

Autor

Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie  in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte. GEBANNT - UNTER FREMDEM HIMMEL, eine Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten, ist ihre erste Buchveröffentlichung und der erste Teil einer Trilogie.


(Quelle: Amazon.de)


Fazit

Gebannt. Unter fremdem Himmel ist ein sehr vielversprechender Auftakt der Serie um Aria und Perry. Förmlich "gebannt" vom dem schönen Cover und meinem geweckten Interesse aufgrund der Kurzbeschreibung wollte ich dieses Buch, diese Trilogie, unbedingt lesen. Und wie ich gestehen muss hat sich mein Gefühl, dass es sich hier um etwas absolut spannendes und mitreißendes handelt wirklich bestätigt. Auch wenn ich nun etwas frustriert bin, da der nächste Band erst im März 2013 erscheinen wird.

Zu Beginn wird der Leser sowohl in Arias als auch in Perrys Welt hineingeworfen. Etwas schwierig war es auf den ersten paar Seiten dem Leben der beiden zu folgen. Nicht nur da sie einfach unterschiedlicher nicht sein könnten, sondern auch, weil dem Leser vorher grundlegenede Kenntnisse fehlen wie zum Beispiel was in Arias Welt ein "Smarteye" ist. Allerdings legt sich diese kleine Konfusion nach den ersten etwa 60 Seiten, denn auch wenn spezifische Erklärungen fehlen, blickt der Leser doch schnell selbst durch das fremde Leben durch.

Warum die Leben der beiden Protagonisten so verschieden ist ist recht einfach zu verstehen, denn Aria ist eine Siedlerin und lebt in einer Biosphäre. Das kann man sich in etwa wie eine Abgeschottete Kuppel vorstellen in der die Menschen Technisch sehr weit fortgeschritten sind, absolut abgeschottet von der Außenwelt leben und ihre Lebensmittel allesamt in einer Art Gewächshaus anbauen. Alles läuft so gut wie automatisch und das Leben der Menschen in den Biosphären findet größtenteils in virtuellen Welten statt. Dinge wie Feuer ist ihnen allen unbekannt, sie kennen es ledigleich aus einer der - virtuellen, sehr realitätsechten - Welten.
Perry hingegen lebt in der Außenwelt, die von Arias Leuten die Todeszone genannt wird. Menschen wie Perry gelten als Außenseiter, Barbaren. Doch alles hat seine zwei Seiten und nicht alles was Arias Leute aus ihren sterilen Leben nicht kennen muss gleich barbarisch sein, nicht wahr? Denn genau das ist es nicht, denn Perry und sein Stamm müssen jagen um zu essen und haben nicht den Luxus und die Technischen errungenschaften der Siedler. Es ist schwierig in der Außenwelt zu leben, denn es gibt einen Grund, dass vor hunderten von Jahren die Menschen sich davor abschotteten: Der Himmel wird beherrscht von Äther. Oftmals gibt es stürme - Ätherstürme - und diese verbrennen alles was ihnen in den Weg kommt. Menschen leben in Stämmen und Tiere, sowie Pflanzen, sind sehr Rar.

Sehr interessant fand ich die Tatsache, dass der Äther, die Menschen die unter ihm leben, verändert. Manche sind ausgestattet mit sehr starken Sinnen und sind somit Horcher, Seher oder Witterer. Sie können also über Kilometer hinweg hören, sehr viel weiter sehen und das sogar oft bei Nacht oder Stimmungen riechen. Auch wenn diese Gaben eher selten sind ist auch Perry damit ausgestattet und sogar gleich mit zweien, was gleich noch viel seltener ist. Er ist Seher und Witterer. Und das ergibt eine interessante Mischung. Man stelle sich nur einmal vor die Stimmungen der Menschen in seiner umgebung zu riechen. Wissen ob jemand lügt, ob jemand sich versucht anzuschleichen. Die Möglichkeiten sind großräumig.
Die Siedler haben keine solche Gaben, allerdings ist Arias Genitik von ihrer Mutter so verändert worden, dass sie eine wunderschöne Singstimme hat.

Perry und Aria treffen gleich zweimal inerhalb kürzester Zeit aufeinander, was eigentlich sogar einmal unmöglich sein sollte, wenn man bedenkt wie gut sich die Siedler abschotten. Doch die Umstände sind für beide heikel und so kommt es, dass sie sich verbünden. Ich fand es wirklich interessant zu lesen, wie sehr sich beide beinahe verabscheuen. Es ist nicht leicht abzulegen, was einem von Geburt an eingetrichert wird und genau das berücksichtigt die Autorin, Veronica Rossi, hier ganz genau. Denn auch wenn die beiden miteinander reisen vertrauen sie einander kein bisschen und das verstärkt die Glaubwürdigkeit dieser Welten und die Gefahren umso mehr. Auch bis das Eis irgendwann bricht ist es ein sehr weiter Weg und alles andere als einfach. Doch genau das hat mir richtig gut gefallen, denn niemand kann erwarten, dass sie einander direkt in die Arme fallen.

Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich somit sehr schleichend und wirkt damit absolut real und greifbar. Und so süß. Aber keine Liebe ohne Probleme, richtig? So weiß Aria auch hier, dass es nicht für immer sein kann, hat sie doch gehört, dass Witterer andere Witterer heiraten. Horcher andere Horcher und Seher andere Seher, doch sie ist nur eine einfache Siedlerin und auch wenn sie ihre Reise immer weiter zusammenführt scheint ihr Herz bei dem Gefühl des Endes bald zu brechen. Doch auch Perry lämpft mit sich: Mit dem was richtig ist und dem was sein Kopf und sein Herz ihm sagen. Dennoch bestreiten beide ihren Kampf mit sich selbst und teilen ihr Leid nicht mit dem jeweils anderen da doch die Angst auf Ablehnung immer da ist.

Der Schreibstil ist ein wirklich flüssiger und gepaart mit der Spannung wird der Leser nur so mitgerissen. Allerdings muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich an einigen Stellen des Buches das Gefühl hatte ich hätte den ein oder anderen Satz überlesen, was dann allerdings nicht der Fall war. Ob es nun daran lag, dass die Geschehnisse an wenigen Stellen sehr schnell vorangetrieben werden oder einfach an der Sprunghaftigkeit der Charakter ist mir nicht ganz klar, dennoch sind mir solche Stellen das ein oder andere Mal bewusst aufgefallen.

Mit ihrem Debüt, welches gleichzeitig der Beginn einer ganz neuen Trilogie ist, schafft Veronica Rossi gleich einen wunderbaren Start. Die frische Idee zweier Welten die aufeinander treffen, einer absolut spannenden Reise und Suche, unerwarteten Gefahren und einer bittersüßen Liebesgeschichte beschert einen sehr vielversprechenden Beginn. Es lohnt sich auf jeden Fall sich diesen Roman zu gemüte zu führen, denn er ist ausnahmslos Empfehlenswert.

Ich gebe diesem Buch 4,5/5 Sternen.

 Vielen Dank an den Oetteinger Verlag für die Bereitstellung dieses wunderbaren Rezensionsexemplars.

Information zur Reihe
1. Genannt. Unter fremdem Himmel
2. Getrieben. Durch ewige Nacht (März 2013)
3. Geborgen. In unendlicher Weite (März 2014)

Informationen zum Buch
Autor: Veronica Rossi
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Oettinger
Preis: 17,95 € 

Kommentare:

  1. Auf das Buch bin ich auch schon gespannt. Da ich aber noch so viel andere Bücher zu lesen habe, muss es wohl erst noch etwas warten ^^
    Klingt aufjedenfall toll, was du schreibst!
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh super...deine Rezi liest sich total klasse...ich will auch!!!!!!!

    LG Luminchen

    AntwortenLöschen
  3. Wow, diese Dystopie klingt echt interessant. Und auch deine Rezension macht sehr neugierig. Setz ich mal auf die Wunschliste.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  4. Oooooh ich bin soooo neidisch auf dich. *-*
    Hatte das Buch auf meiner Wunschliste, als ich es das erste Mal sah. Vor einem Monat hab ich es angefragt und bis heute keine Antwort bekommen.. vor ein paar Tagen hab ich aber nochmal nachgefragt. :( Naja, vielleicht wirds ja noch was. Sonst muss ich damit echt noch länger warten. Hab einfach schon zu viele Hardcover im März vorbestellt. ._.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ohh wow, das hört sich sooo unglaublich toll an. Ohne dich wäre ich auf das Buch gar nicht gestoßen.
    Aber ich habe meine Reisetasche eh schon hoffnungslos überbelastet, 15 Bücher dürfen mit in die Reha und ich hoffe das ich sie auch alle killen werde "muahahaa"
    Tolle Rezi und liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin grad dabei es zu lesen...und ich finde, das is eines der besten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe.
    Und dieses Buch hat eine unglaubliche Sogkraft, das man immer mehr darin lesen will und wissen will wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wissen wie es weiter geht! Oh ja! Unbedingt!
      Leider müssen wir darauf noch ein Jahr warten. *grml* ^^

      Löschen
  7. ich LIEBE dieses buch!! :D und warte sehnsüchtig auf den 13. Mai!! *-*

    AntwortenLöschen
  8. Ӏ wаnted to thank yοu foг this wonderful
    read!! I absolutely enjoyed every lіttle bit of it.
    Ι have got you bookmaгked tο cheсk
    out nеw thingѕ you post…

    My blοg poѕt: Www.Sfgate.com

    AntwortenLöschen
  9. My family еvery time sаy that I am wasting mу time here at web, howeѵеr I know I am getting knowledge еvery ԁаy
    bу rеaԁing suсh good аrticlеѕ.


    Alsο viѕit my ωeb-site just click the next post

    AntwortenLöschen
  10. І like ωhat уou guys tenԁ tο be up too.
    Such clever work and rеpoгtіng! Κеep up
    thе terrіfic woгks guуs
    I've included you guys to blogroll.

    Look into my blog; More inspiring ideas

    AntwortenLöschen