11/15/2011

G.E.N. Bloods 01. Eisfeuer - Kathy Felsing

Kurzbeschreibung

Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester. Als ein Stalker die 17-Jährige Cindy verfolgt, versucht sie alles, um ihre Schwester zu beschützen , doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen, und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf ... und dieses Mal ist Jamie sein Ziel.

(Quelle: Amazon.de)

Autor

Kathy Felsing wurde 1964 in Nordrhein-Westfalen geboren. Nach der Fachoberschulreife jobbte sie zunächst für zwei Jahre als Redaktionsassistentin bei einer Wochenzeitung. Später absolvierte sie eine Ausbildung als Datenverarbeitungskauffrau und arbeitete viele Jahre als Programmiererin, Werbekauffrau und Web-Designerin. Bevor sie mit dem Schreiben anfing, war sie zuletzt in leitender Stellung als Ausbilderin für Fachinformatiker tätig.

Ende 2006 wanderte sie mit ihrer Familie in die Republik Zypern aus. Sie lebt und arbeitet mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in einem 50-Seelendorf.

(Quelle: www.sieben-verlag.de/autoren/Kathy_Felsing)


Fazit

Eine neue Identität. Eine neue Stadt. Ein neues Aussehen. Ein ganz neues Leben. Und um keinen Verdacht zu erregen kauft sie sich mit 100.000 $ für 5 Jahre einen Ehemann. Es klingt alles ganz simpel wie Jamie McForest es sich vorstellt: "Wir werden einfach höflich, nett und respektvoll miteinander umgehen. Getrennte Schlafzimmer. Getrennte Kassn. Getrennte Interessen und freie Gestaltung der Aktivitäten. Keine Gemeinsamkeiten, keine Sentimentalitäten, jeder ist für sich selbst verandwortlich." Doch da hat sie die Rechnung ohne Montague Dixon gemacht, den sie kurz darauf im kleinen Santa Monica ehelicht.

Jamie McForest nennt sich nun Megan Hannson und ist ganz darauf konzentiert ihre Schwester Cindy, jetzt genannt Kristy, vor dem Psychopatischen Stalker Bradly Hurst zu beschützen. Da ihr aufgrund Mr. Hursts gutem Ruf als Anwalt in New Orleans niemand glaubt und er immer mehr eine Gefahr für ihre kleine Schwester darstellt fliehen sie beide kurzerhand. Jamie gibt ihren Job bei der Polizei auf, verkauft das geerbte Elternhaus, nimmt mit ihrer Schwester einen neuen Namen an und zieht in das weit entfernte Santa Monica, L. A..

Montague Dixon, genannt Dix, ist dierkt verzaubert von Megan - schon als er sie im Flugzeug das erste Mal sieht. Als sie ihm in ihrer neuen Heimant dann dieses verlockende Angebot der Heirat macht, kann es einfach nicht anders als es anzunehmen, denn er spührt, dass Megan hilfe braucht und sieht so seine Chance ihr näher zu kommen und ihre Geheimnisse zu ergründen.
Was Megan nicht weiß: Dix ist einer der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), welcher über ungewöhnliche und individuelle Fähigkeiten verfügt. Aber genau so wie Megan ihr geheimnis nicht mit Dixon teilt, teilt er seines nicht mit ihr.

Die Autorin schreibt aus insgesamt drei Sichtweisen. Megan, Dix und dem Stalker Bradly Hurst.
Megan und Dix Sicht ist durchgehend im Pretäritum geschrieben und bietet dem Leser einen einfachen und durchgängig angenehmen Lesefluss. Es ist nicht schwierig sich in Megans Sorgen um Kristy und ihre Gedanken um Dix hineinzuversetzen und auch Dix ist ein vollkommen authentischer und nachvollziehbarer Charakter.
Eine Besonderheit bietet die dritte Sichtweise, die von Bradly Hurst. Die Autorin hat hier das Präsens als erzählende Zeit gewählt und hebt das Verhalten dieses Charakters damit besonders von allen anderen ab. Hauptsächlich bestehen die Textpassagen hier aus Gedanken von Bradly Hurst und lassen ihn damit schauderhaft echt wirken. Es ist Kathy Felsing unglaublich gut gelungen diesen Charakter auszuarbeiten und ihn mit all seinen Störungen und - für das normale Verständnis - kranken Gedanken darzustellen.

Sowie es mehrere Sichtweise gibt, gibt es auch mehrere Haupthandlungsstränge, die erst zum Ende alle zusammenlaufen und ein allumfassendes Gesamtbild ergeben.
Zum einen gibt es die Entwicklungen zwischen Megan und Dix, denn zwischen den beiden fliegen seit der ersten Begegnung die ersten kleinen Funken. Fast unverzichtbar sind somit einige sehr leidenschaftliche Szenen zwischen den beiden, aber auch viel Gefühl ist nach und nach zu finden: Zärtlichkeit und brennende Eifersucht sind hier nur die Spitze.
Ein anderer Handlungsstrang bietet hier Megans allumfassende Sorge um Kristy. Scheint sich das Mädchen doch von Tag zu Tag besser zu fühlen, steht Megan trotz allem unter Strom und dreht fast durch als die Geschehnisse sich wieder einmal zuspitzen.
Als letzten kann der Leser natürlich Bradly Hust, in all seiner Vernarrtheit, verfolgen. Er kann und will es einfach nicht hinnehmen, dass ihm Cindy alias Kristy "entrissen" wurde und setzt alles daran sie wiederzufinden.

In all dem gibt es lediglich eine Sache, die mir negativ aufgefallen ist. Oftmals unterscheidet sich die Ausdrucksweise während des Verlauft der Geschichte. So heißt es an einigen Stellen "Airport" und an anderen "Flughafen" oder als zweites Beispiel ist oftmals ein Wechsel vom Begriff "Highway" zu "Autobahn" und wieder zurück. Es ist nicht großartig irritierend, aber ich meine schon, dass es auffällt.
Ebenso, wie die Tatsache, dass Dix ausschließlich auf englisch flucht ist auffällig, aber nicht unbedingt negativ zu werten.

Alles in allem hat mich dieser Roman sehr mitgerissen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem nachdem dies mein erster Roman mit einem hohen Thrill-Anteil ist. Ich bin also sehr gespannt darauf wie es im zweiten Band weiter geht, wenn es dann einen anderen der G.E.N. Bloods erwischt.

Ich bin geneigt diesem Buch ganze 5/5 Sternen zu geben, denn diesen Buch ist absolut empfehlenswert.

An dieser Stellen möchte ich mich recht herzlich beim Sieben Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken. 

Informationen zur Reihe
1. Eisfeuer
2. Verhängnisvoll (30. April 2012)

Informationen zum Buch
Autor: Kathy Felsing
Broschiert: 248 Seiten
Verlag: Sieben Verlag
Preis: 16,50 €

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich musste grade etwas schmunzeln, wegen der Übersetzungsmängel. Die Autorin ist eine Deutsche. Siehe auch http://www.kathy-felsing.com/kathy-felsing/vita/ Da gibt es keine Übersetzungsmängel,es passiert nur das, wenn eine Deutsche Autorin wie eine Amerikanern wirken will und dann das Lektoriat nicht auf Kontinuität in der Wortwahl achtet.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt aber echt gut! Muss ich mir gleich mal notieren.
    Habe ich das jetzt richtig verstanden: das ist ein Romantic suspense? Also es kommen schon beschriebene erotische Szenen drin vor?

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,

    Anglizismen liegen weder am Lektorat noch daran, dass ich als Autorin wie eine Amerikanerin wirken möchte. Es geht allein darum, Authentizität in die Denkweise der Figuren zu bringen, wenn es sich um eine Geschichte handelt, in der Amerikaner in ihrer Heimat spielen. Würde eine deutsche Romanfigur mitwirken, hätte sie eine deutsch gefärbte Denkweise. Dass ich mal Highway und mal Autobahn benutze liegt eher daran, Wortwiederholungen zu vermeiden.

    Liebe Grüße

    Kathy

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wie gesagt, es ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen in diesem Genre. Bisher hat bei jedem Band alles gestimmt. Kann dir die Reihe also nur weiterempfehlen.

    Da kannst du auch zurecht auf dich stolz sein. Nu musst du das nur noch diesen Monat durchhalten ;-) Ich dagegen bin sehr enttäuscht von mir. Wir haben schon den 15ten und ich habe bisher nur 4 Bücher gelesen. Da wird meine Bilanz diesen Monat nicht gerade toll werden, vor allem weil ja nächsen Samstag meine Mutter wieder für ein paar Tage zu Besuch kommt. Bekanntlich komme ich dann nicht zum lesen. Mal schauen wie viele Bücher ich bis dahin noch schaffe.

    "Dark Moon" gefällt mir bisher ganz gut. "Wolfsfieber" leider nicht. Der Schreibstil ist in der Ich-Form gehalten, womit ich sonst eigentlich kein Problem habe, aber hier irgendwie schon. Erstens erzählt die Autorin wirklich alles haarklein - meistens Sachen die nun wirklich nicht wichtig oder gar interessant sind - und zweitens fehlt dem ganzen die Tiefe.

    Naja, noch gebe ich nicht auf, hab da ja gerade mal 50 Seiten gelesen. Vielleicht wirds noch besser.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn es nicht schon länger einen Platz auf meiner Wunschliste hätte, dann spätestens jetzt.
    Sehr tolle Rezension! :)

    AntwortenLöschen
  6. @ Niniji: *nick* Ja, es kommen erotische Szenen vor :-)))

    @ Lisa: *ganzdollnick* zu deinem abschließenden Kommentar - ich habe das, gleich nachdem ich die Rezi gelesen habe, schon bei Facebook geschrieben! Macht richtig neugierig auf das Buch ... sogar mich *smile*. Danke, Sarah.

    AntwortenLöschen
  7. @ Kathy Felsing: oh super *händereib* Klingt ganz nach meinem Geschmack :-)

    Ich muss gestehen, das Cover hat mich zuerst angelockt, daraufhin habe ich mir Sarahs Rezension durchgelesen und nun muss ich es haben *lach*

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem Übersetzen hatte ich die ganze Zeit während des Lesens im Kopf und habe dann zwar noch gedacht "erst mal schauen, ob es nicht eine deutsche Autorin ist". Während ich die Infos eingefügt habe kam mir noch der Gedanke "Hey, cool, NRW" und habe trotz allem nicht mehr dran gedacht.
    Ich habe meinen Fehler etwas abgewandelt. :)

    AntwortenLöschen
  9. Wär aber nicht nötig gewesen. :-)

    Deine Rezension ist prima und ich freue mich darüber, dass du begeistert warst.

    AntwortenLöschen
  10. *lach* Wäre es in dem Fall nicht schlauer gewesen den dritten Band einzeln und dann die nächsten im Sammelband zu kaufen? So hast du sie ja nun doppelt bei dir stehen ^^ Ich bin allerdings schon sehr gespannt wie du mit dem englishen zurecht kommst.

    Ja, ich dachte mir vorhin, wenn ich Der Greifenmagier bestelle, dann bestelle ich Anavrin gleich mit. Kann nicht schaden. Ich les jetzt heute erst mal Demonglass fertig. Man, ist das momentan spannend. Knapp 30 Seiten habe ich noch vor mir und ich ahne schlimmes. Und der dritte Band erscheint erst im März >.<' Wobei.. das ist gut, es kommen im Januar schon genug gute Bücher raus. Der letzte Tairen Soul Band, der dritte Chicagoland Vampires Teil und nicht zu vergessen der zweite Dead Beautiful Band den ich unbedingt haben muss. Mein Geldbeutel tut mir jetzt schon furchtbar leid.

    OK.. ich fang schon wieder an zu schwafeln, entschuldige

    AntwortenLöschen
  11. Ich schau mir das Programm gerade an, hast völlig recht, da ist wieder so viel gutes dabei. Freue mich vor allem das der erste Bloodlines Band schon im April kommt, das ging schneller als ich gedacht hätte.

    Vor allem bin ich gerade verwundert noch ein weiteres Buch von Lara Adrian zu sehen, Romantic History, na da bin ich aber gespannt. Das ist bei Lyx aber ein komplett neues Genre. Schade das es zu den ganzen Sachen noch keine Beschreibungen gibt.

    Yeahh, im Mai kommt der vierte Band von Gilde der Jäger. Das ist ja perfekt, viel früher als gedacht.

    O.O Gott ich fasse es nicht, Lyx übersetzt Eternal Riders... die fahren ja Geschütze auf, unglaublich.

    Äh ja.... jetzt bin ich furchtbar hibbelig. Ich lasse heute noch irgendwas runter fallen, erst das unfassbare Ende von "Demonglass" und nun dieses tolle Programm. Ich kann das nächste Jahr gar nicht erwarten.

    Mit dem Band hast du schon irgendwie recht, ich wünsch dir da aufjedenfall viel Spaß beim lesen. Ich schreib jetzt erstmal meine Rezi zu "Demonglass".

    AntwortenLöschen
  12. Es gibt aufjedenfall genug Lara Adrian nächstes Jahr :) mehr als sonst. Ich bin wirklich schon sehr gespannt wie sich in einem anderen Genre macht. Stimmt, viele der Sachen sagen mir auch nichts, aber einige kenne ich aus dem Engischen, da stehen die nämlich auf meinem Wunschzettel. Dachte erst Lyx hätte den geklaut xD

    Ich denke ich werde trotz allem Bloodlines in Englisch lesen. Die Cover gefallen mir sehr gut, es sind gebundene Ausgaben und billiger als die deutschen Ausgaben, die mit sicherheit wieder so viel kosten werden wie die Vampire Academy Bände, und außerdem kanns dann immer eher weiter gehen ;) Schon praktisch.

    Ist "Jasmyn" schlecht? Der Klappentext hört sich eigentlich sehr interessant an.

    Die Rezi zu "Demonglass" ist schon online ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Rezi!
    Uns hat das Buch auch sehr gut gefallen!

    Dein Blog ist auch toll! <3 Gleich eine Runde Leserinnen mehr ;)

    Liebe Grüße von den AusZeit-Mädels

    AntwortenLöschen
  14. Es freut mich immer, wenn mein Blog gefällt. :)

    Das Buch ist echt klasse. Und ich brenne schon sehr darauf, den nächsten Band zu lesen. Ich verfolge Kathys Fortschritte auf Facebook (wo ich übrigens auch vertreten bin: "buchverliebt").

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen