10/15/2011

Die dunklen Mächte 01. Schattenstunde - Kelley Armstrong

Kurzbeschreibung

Chloe schreit panisch auf: Sieht denn niemand außer ihr den verbrannten Mann, der durch ihre Schulflure rennt und mit seinen verschmorten Fingern nach ihr freift?

Für Chloes Lehrer, ihre Mitschüler und ihre Familie steht schnell fest: Chloe ist durchgeknallt und bracht dringend professionelle Hilfe!
So wird sie kurzerhand nach Lyle House, einem Heim für verhaltensauffällige Jugendliche, gebracht. Dort hat Chloe immer häufiger Visionen von Toten. Die Ärzte erklären ihr, dass sie krank sei. Aber sie sagen ihr nicht die Wahrheit, uhd Chloe muss feststellen, dass sie tatsächlich Geister sehen, ja sogar mit ihnen Kontakt aufnehmen kann - und die Gester mit ihr.

Auch die anderen Jugendlichen in Lyle House sind keinesfalls so verrückt, wie man ihnen einreden will - auch sie scheinen übersinnliche Fähigkeiten zu haben. Mit den Brüdern Simon und Derek begibt sich Chloe auf die Suche nach dem Geheimnis von Lyle House - und bald befinden sie sich in höchster Gefahr ...

(Quelle: Klapptext zu Schattenstunde)

Autor


Kelley Armstrong hat sich schon Geschichten ausgedacht, bevor sie überhaupt schreiben konnte. Und wenn sie eine Geschichte über Mädchen und Puppen erzählen sollte, waren die Mädchen zwangsläufig untot und die Puppen böse – sehr zum Unmut ihrer Lehrer! In ihrem Haus in Ontario, wo sie mit ihrem Mann, ihren Kindern und unzähligen Haustieren lebt, verfasst sie auch heute noch am liebsten Romane über Geister, Dämonen und Werwölfe. Weitere Informationen zur Reihe unter: www.darkestpowers.com

(Quelle: Amazon.de)


Meinung

Mit dem Auftakt der Serie "Die dunklen Mächte" schafft Kelley Armstrong ihre ganz eigene Art von Menschen - oder auch: Paranormalen.

Chloe erlebt an einem einzigen Tag viele erste Male: Zum ersten Mal ihr Periode, zum ersten Mal eine Unterrichtsstunde schwänzen, zum ersten Mal ihr Haare auf der Schultoilette färben, zum ersten Mal einen Geist sehen und zum ersten Mal in eine Anstalt eingewiesen zu werden ...
Aber wer kann es ihr verdenken, dass sie beim Anblick des Mannes, dessen Gesicht verbrannt zu schmelzen beginnt, hysterisch kreischend davonrennt?! Nur, kann niemand außer ihr diesen Mann sehen. Einen Geist.
Und so landet sie in der, als Wohnhaus gestalteten, Einrichtung namens Lyle House.

"Superk-k-kräfte? Schön wär's. Meine Kräfte bringen mir so schnell keinen Sendeplatz bei Cartoon-Network ein. Außer als Slapstickeinlage vielleicht. Geisterflüsterer junior. Oder wohl eher Geisterkreischer. Verpassen Sie die nächste Episode nicht, in der Chloe Saunders wieder mal schreiend vor einem Geist wegrennt, der sie um Hilfe bittet."
In Lyle House lernt Chloe Tori, Rae, Liz, Simon und Liz kennen, doch keiner von ihnen scheint wirklich verrückter zu sein, als jeder andere Teenager auch - okay, außer Tori vielleicht. Im laufe ihrer ersten Woche wirft Lyle House immer mehr Fragen auf und nach und nach wird klar: Sie schicken sie nach Lyle House und reden ihnen ein, dass sie in Wirklichkeit psychisch krank seien.

"Schattenstunde" hat mich von seiner Geschichte her vollkommen überzeugt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mich hineinzufindenm konnte ich nachher nicht mehr aufhören zu lesen, denn es hat mich einfach mitgerissen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich von den ersten ca. 80 Seiten nur noch weiß, dass Chloe den Geist sah und keins der Details behalten habe, die über ihre Schulfreundinnen gesagt wurden, denn all das spielt im weiteren Verlauf der Geschichte keine Rolle.

Was ich richtig gut fand ist Chloes Zeit zu beginn in Lyle House, wo Kelley Armstrong es einfach schafft, selbst den Leser nicht zwischen psychischer Krankheit und übersinnlicher Fähigkeit unterscheiden zu lassen. Der ganze Prozess von Chloes Selbstfindung ist einfach so passend geschildert, dass ich oft nicht wusste ob ich nun an das eine oder das andere glauben soll. Und somit blieb der Verlauf der Handlung immer im dunkeln.

Ich hätte bei diesem Buch nicht gedacht, dass es an manchen Stellen doch so gruselig wird. Hätte ich das geahnt, hätte ich es nicht mitten in der Nacht gelesen. Aber dieser Gruselfaktor ist keineswegs negativ zu werten, denn es hebt dieses Buch von so vielen anderen ab und gibt der Geschichte das gewisse Etwas.
Ansonsten bietet "Schattenstunde" viele unerwartete Momente und Wendungen, bei denen ich niemals geahnt hätte, dass es sich in die Richtung entwickeln würde. Das hat mich echt begeistert und wurde dadurch nie langweilig.

Die Geschichte ist aus Chloes Sicht geschrieben. Das gibt dem Leser einen super Eindruch ihrer Gefühle vor allem, wenn sie wieder einmal auf die Geister trifft. Einfach Gänsehautbringend. So ist ihr Angst greifbarer und realer.

Auch die anderen Charaktere in dem Buch habe ich in's Herz geschlossen und jede von ihnen hat während des Verlaufs eine eigene Wandlung durchgemacht. Die Geschichte von Simon und Derek wird zwar bedeckt gehalten, dennoch wirken beide weder flach, noch unwirklich. Wird Simon eher als der Sympatisant dargestellt, ist es Derekt der unhöflich, wortkarg und als stinkender "Pubertäts-Poplel" auftritt, wobei er durch seine Körpergroße doch die meisten Menschen in Lyle House einschüchtert.
Doch trotz der ausarbeitung beider Charaktere mag ich immer Derek lieber als Simon. Ich kann nicht genau sagen woran es liegt, vielleicht ist mir Simon einfach in seiner Art zu glatt. Wer weiß?

Fazit

Ein gelungener und vielversprechender Auftakt mit einigen unerwarteten Wendungen, durchtränkt von Lügen und Intrigen. Es ist auf jeden Fall Gänsehaut vorprogramiert in dieser ganz eigenen Welt der Zweifel war Krankheit und was Paranormal ist.

Ich gebe "Schattenstunde" somit insgesamt 4/5 Punkten.












Einen Herzlichen Dank, an dieser Stelle, an den PAN Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.



Informationen zur Reihe
1. Schattenstunde

2. Seelennacht
3. Höllenglanz

Informationen zum Buch
Autor: Kelley Armstrong
Broschiert: 412 Seiten
Verlag: PAN
Preis: 14,99 €

Kommentare:

  1. *lach* Du bist also an die gruseligen Stellen auch ausgerechnet Nachts gekommen was? xD Es freut mich sehr das die "Schattenstunde" doch noch gefallen hat. Ich sagte doch es wird besser. Übrigens mochte ich Derek auch von Anfang an lieber wie Simon ;-)

    Wenn dir das Buch so gut gefallen hast, solltest du dir unbedingt mal Kelley Armstrongs andere Reihe ansehen. Die gehört zu meinen absoluten Lieblingen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Women of the Otherworld Reihe der Autorin ist um Längen besser als diese ;) Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen ob ich die Reihe nicht in Englisch weiter lese.

    Ich kann dir allerdings versichern das Band 2+3 noch besser sind, vor allem der letzte Band war sehr gut. Es gibt dazu übrigens noch eine Folgereihe, in der geht es allerdings nicht mehr um Chloe.

    AntwortenLöschen
  3. Uii jetzt bin ich noch gespannter auf dieses Buch, da es schon auf meiner WuLi steht♥
    Tolle Rezi, wirklich

    und du hast mich gefragt, wieviele Leser ich eigentlich habe, da es nicht angezeigt wird(frag mich bitte nicht wieso, da ich keine Ahnung hab), heute sind es 53 geworden, das heißt ab heute(also ab Samstag!) geht der Countdown♥

    AntwortenLöschen
  4. Das ist die Fortsetzung:
    http://www.amazon.de/Gathering-Darkness-Rising-Kelley-Armstrong/dp/0061797022/ref=tmm_hrd_title_0?ie=UTF8&qid=1318759904&sr=1-2

    Danach gehts weiter mit The Calling, aber das erscheint erst im April 012. Nebenbei gemerkt, das Cover von The Calling ist hübscher als das von The Gathering. Beide Bücher gehören zur Dark Rising bzw. Darkest Power Reihe, aber es dreht sich halt nicht mehr um Chloe.

    AntwortenLöschen
  5. Darkness Rising meinte ich ;) bin grad erst aufgestanden und noch etwas verwirrt

    AntwortenLöschen
  6. Das setz ich auf jeden fall auf dem Wunschzettel. Eine schöne Rezension hast du dazu geschrieben.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  7. Übung macht den Meister ;-) Mir gehts ja nicht anders, das längste englische Buch was ich gelesen habe war Hex Hall mit etwas über 300 Seiten. Da wird mir schon ein wenig schwindelig wenn ich bedenke das Angel und Angel Fire 500 und 700 Seiten haben. Sobald ich Schwarzer Kuss fertig habe, werde ich neben Die Seelen der Nacht noch ein englisches Buch anfangen. Wird Zeit, der Monat ist zur Hälfte um und ich habe noch kein einziges gelesen.

    Wieviele englische Bücher hast du denn bisher so gelesen?

    Das kann ich gut nachvollziehen. Ich bin gerade auch nicht wirklich zu etwas zu gebrauchen. Selbst auf lesen habe ich eigentlich keine Lust.

    AntwortenLöschen
  8. Ich weiß, ich habe den ersten Bloodlines Band als gebundene Ausgabe hier stehen, allerdings auch noch ungelesen. Na ich bin gespannt wann Lyx das ganze übersetzen will, normalerweise sind die ja recht schnell was das angeht. Das Buch erschien ja selbst im englischen erste Ende August. Allerdings werde ich es wohl in Englisch lesen, denn die Cover gefallen mir richtig klasse. Das erste schön Dunkel in schwarze und rot und der zweite Band schön hell und gold und weiß. Sieht klasse aus. Zumal ich bei DBT für die gebundene Ausgabe des zweiten Bandes dann auch nicht viel zahle.

    3? Also ich finds ja immer wieder ärgerlich das wir in der Schule keine Englischen Bücher gelesen haben -.-

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich nicht? Da gibt es so viele tolle Bücher. Ich habe mir z.B den Sammelband der anderen Reihe von der Chicagoland Vampires Autorin bestellt. Hoffe der kommt diesen Monat noch, der hatte bei Buch.de leider 2-3 Wochen Lieferzeit, aber da ich dort 2€ weniger bezahlt habe, hab ich zugeschlagen.

    Seit ich mich schlau gemacht habe, würde ich am liebsten lauter Englische Bücher kaufen, aber natürlich wäre das Blödsinn solange ich da noch nicht genügend Übung habe. Schließlich habe ich hier jetzt schon genug englische Bücher stehen. insgesamt sind es... äh.. 33 Stück lol xD und das ohne die beiden die noch dazu kommen.

    AntwortenLöschen
  10. Naja, es sind so viele geworden weil ich im August/September nicht widerstehen konnte wenn ich eine Box gefunden habe. So habe ich nun die ersten vier House of Night Bücher als Box, die ersten drei Bände der Nicholas Flamel Reihe, die vier Bücher von Ice and Fire und 9 Bücher der True Blood Reihe + ein kleines Buch mir Kurzgeschichten und das immer jeweils als Box. Da kommt dann doch schon einiges zusammen. Wenn man dann auch noch die anderen Bücher dazu zählt komm ich sogar auf 34, ich hatte City of Fallen Angels vergessen.

    Wie gesagt, so viele wurden es durch die ganzen Boxen. Ich kann einfach bei den Preisen nicht widerstehen, die sind teilweise einfach unschlagbar. 14€ habe ich für die vier Bände von das Lied von Eis und Feuer gezahlt, wenn man bedenkt das ein halber Band im deutschen schon 15€ kostet, habe ich da eine Menge gespart. Ich würde dir am liebsten ja mal Bilder von den Nicholas Flamel Büchern machen, denn die Cover sind im realen sowas von geil *schmacht*

    Oookay, ich schweife irgendwie vom Thema ab.

    AntwortenLöschen
  11. Ja ich habe auch schon drüber nachgedacht. Allerdings bin ich mir nicht sicher wie gut Hex Hall sich mit Die Seelen der Nacht vertragen wird (auf Sweep habe ich momentan keine Lust). Ich sehs jetzt schon kommen das ich an beiden Büchern eine Ewigkeit sitzen werde. Das eine ist Englisch, da brauche ich allgemein etwas länger und das andere nen 800 Seiten Schinken. Wird ganz schön viel Arbeit. Zumal ich mir auch nicht sicher bin wie genau ich mich an meine Devise hier 50 Seiten dann da 50 Seiten halten kann. Wenn es wirklich beide totale Knaller sind (bei Demonglass hege ich da keinerlei Zweifel), dann wird das echt schwierig.

    Na egal, ich werds versuchen. Erstmal muss ich eh Schwarzer Kuss zu Ende lesen, ich hab das Gefühl das wird soch noch ewig hinziehen. Die Geschichte an sich ist interessant, leider kann ich weder mit Anya noch mit Lucien was anfangen. Irgendwie ist Lucien mir in dem Band zu verweichlicht.

    AntwortenLöschen
  12. Schick mir doch bitte mal einen Link zu den Editionen der Bücher, da gibt es so viele von, das ich nicht weiß welche genau du meinst

    AntwortenLöschen
  13. Eben, das wollte ich gerade auch sagen. Bei dem Preis würde ich auch eher die gebundenen Ausgaben kaufen, ich meine, bei Halo ist der Cover Unterschied eh sehr klein und bei Hades wurde die Szene einfach vergrößert. Für Taschenbücher wäre mir der Preis aufjedenfall zu teuer. Paypal hast du nicht oder? Ich bin mir sicher bei TBD gibts die beiden bestimmt billiger und falls du Rezis zu den englischen Büchern hast die du gelesen hast, dann stell die doch mal auf Buch.de online, dann müsstest du einen 2€ Gutschein kriegen. Ansonsten wüsste ich da wirklich nicht weiter.

    Ich bin auf die Bücher übrigens auch schon gestoßen, allerdings halten mich die überwiegend schlechten Rezensionen doch davon ab es zu kaufen.

    Ne, ich brauche bei Seelen der Nacht nebenbei noch was anderes, eben weil das Buch so dick ist. Da fehlt mir sonst die Abwechslung, verstehst du?

    AntwortenLöschen
  14. Leider weiß ich das aber noch nicht ^^

    So, ich schreibe gerade meinen Kurzreview zu Schwarzer Kuss. Für Anya und Lucien wird sie ziemlich vernichtend.

    AntwortenLöschen
  15. Oh glaub mir, bei Band 3 habe ich keine solche Bedenken wie bei Band 2. Ich werde auch versuchen ihn diesen Monat auch noch zu lesen. Wenn ich mir so meine Liste ansehe, habe ich bisher nur wenige von den Büchern gelesen die ich diesen Monat eigentlich habe lesen wollen *sfz*

    Hm? Wie dachtest du denn würde das Buch abschneiden?

    AntwortenLöschen
  16. Ob ich es abgebrochen hätte kann ich dir gar nicht so genau sagen, ich denke aber eher weniger, schließlich habe ich den dritten Band schon hier stehen und eigentlich interessiert mich die Reihe ja auch sehr.

    So, ich habe jetzt die ersten 50 Seiten in Die Seelen der Nacht gelesen und denke, es ist wirklich gut wenn ich noch was anderes nebenbei lese. Der Schreibstil ist sehr detailreich, da wird es gut sein nebenbei etwas leichtere Kost zu lesen. Aber ich kann jetzt schon sagen, die Charaktere sind wahnsinnig faszinierend ;)

    AntwortenLöschen
  17. Also ich habe gerade mit Demonglass angefangen. Hatte keinerlei Probleme dabei mich wieder reinzufinden, im Gegenteil, es scheint als wäre ich immer noch beim Stand des letzten Buches. Also das ich kaum was nachschlagen muss sondern das meiste schon kenne. Wenn ich jetzt nicht gleich ins Bett wollte, würde ich die 50 Seiten noch voll machen.

    Werde also keine Probleme haben was das angeht :) Oh, und das Buch fesselt mich jetzt schon wieder. Bin wirklich gespannt wies weitergeht.

    AntwortenLöschen
  18. Auf Noah habe ich mich von Anfang an gefreut :) und auch auf Gideon. Leider hat mir das Pairing in Band 2 überhaupt nicht zugesagt. Ich habe das Buch damals nichtmal ganz fertig gelesen. Ich hatte noch gut 100 Seiten vor mir und hab das Buch dann weggelegt. Hoffe wirklich das er mir diesmal besser gefallen wird.

    Na momentan haut Demonglass noch nicht so rein. Viel ist noch nicht passiert.

    AntwortenLöschen
  19. Das Buch tönt wirklich gut. Muss ich mir unbedingt noch genauer anschauen.

    AntwortenLöschen