10/06/2011

Vampir wegen dir - Flynn Meaney

Kurzbeschreibung

Checkliste: Blasse Haut? Ja. Ungewöhnlich helle Augen? Ja. Schmächtiger Körper und grüblerisches Auftreten? Ja. Und ja. Übersinnliche Fähigkeiten? Nicht ganz. Der unscheinbare sechzehnjährige Finbar Frame ist in Sachen Mädchen ein absoluter Loser. Als er davon Wind bekommt, dass seine Mitschülerinnen total dem Vampirkult verfallen sind, beschließt er kurzerhand, Vampir zu werden – selbstverständlich ohne den Blutsauger-Part. Finbars Täuschung funktioniert besser als gedacht. Schon bald scharen sich unzählige Möchtegernfreundinnen um den geheimnisvollen Untoten. Aber als Finbar das Mädchen seiner Träume trifft, erkennt er, dass das Leben als Pseudo-Vampir ganz schön kompliziert ist.

Autor

Flynn Meaney wurde zu ihrem Debütroman von der Bemerkung einer Freundin inspiriert, die meinte: “Jetzt, wo Vampire so angesagt sind, können wir uns endlich den Selbstbräuner sparen.” Erstaunlich, was für einen Einfluss auf einmal dieser ganze Vampirkult auf die schmächtigen, blassen Teenager hat, die während der “Baywatch”-Jahre lange Durststrecken durchlitten haben! Die Autorin lebt in Mamaroneck, New York. Sie hat ein Studium an der Universität Notre Dame absolviert und ist zurzeit am Hunter College für Kreatives Schreiben und Poesie eingeschrieben.

(Quelle: www.egmont-ink.de)

Zum Buch
"Ich verfügte weder über übermenschliche Geschwindigkeit oder Superkräfte noch irgendeine sonstige Art von Körperbeherrschung."
Im Gegensatz zu seinem Zwillingsbruder ist Finbar kein Mädchenmagnet. Als ihn ein Mädchen im Zug für einen Vampir hält, stempelt er sie als einen Freak ab, doch je mehr er darüber nachdenkt, desto überzeugter ist es von ihrer Annahme. Sieht er nicht aus wie ein Vampir? Blass genug ist er jedenfalls und auch seine Sonnenallergie unterstreicht seine Glaubwürdigkeit. Nach eingehenden Recherchen in Büchern wie Dracula, House of Night, Biss-Serie uvm. entschließt er sich zum Vampir zu werden. Coolness, geheimnistuerei und Andeutungen sollen seine MitschülerInnen darauf aufmerksam machen, denn einmal im Leben will er von Mädchen angeimmelt werden. Und wann gibt es einen besseren Zeitpunkt als nach einem Umzug mit Schulwechsel?

Meine Meinung

Ich habe von diesem Buch echt etwas anderes erwartet, nachdem ich den Klapptext gelesen hatte, dass es sich ein Buch mit einer wirklich wichtigen Moral handelt, hätte ich niemals gedacht. Es geht hier um eines: Sei du selbst.
Der Klapptext ist meiner Meinung nach irreführend, doch das ist nicht zwangsweise negativ zu werten.

Finbar ist weder vom Namen noch vom verhalten her ein Hammer, es ist unterer Durchschnitt und Mädchen? Darum traut er sich kaum zu denken. Als einfacher Junge ist er durchaus authentisch und auch sein Wunsch anders zu sein ist hier durchaus nachvollziehbar. Wer würde es an seiner Stelle nicht wollen?
Mit seinen selbstkritischen, sarkastischen und selbstironischen Ansichten von sich und seinem Leben hat er mich mehr als nur einmal herzlichst zum Lachen gebracht. Ich hätte nie gedacht, dass diese Buch so viel Witz zu bieten hat und war richtig angetan vom Humor.

Die Autorin überrascht mich einem sehr flüssigem Schreibstil und Kenntnissen von Teenagerfilmen wie "Highschool Musical" und anderen Dingen, die zum Witzigen Verlauf der Geschichte beitragen, weswegen ich nur so von Seite zu Seite geflogen bin.

Mein einziger Kritikpunk - und der wiegt schwer - ist, dass ich mich nicht in Finbar als Hauptcharakter einfühlen könnte, ich habe es sehr distanziert gelesen und das fand ich wirklich schade. Ich hatte mir erhofft, dass es mich mehr mitreißen würde. Meine Begeisterung für dieses Buch hält sich als - hoffentlich nachvollziehbar - in Grenzen.

Fazit

Vampir wegen dir bringt viel Spaß beim Lesen und lässt die Lachmuskeln erzittern.
 

Ich gebe diesem Buch 3/5 Sternen.

Vielen herzlichen Dank an Egmont Ink für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Informationen zum Buch
Autor: Flynn Meaney
Gebundene Ausgabe: 253 Seiten
Verlag: Egmont Ink
Preis: 14,99 €

Kommentare:

  1. Also empfehlen kann ich dir den zweiten Band auf jeden Fall. Meiner Freundin, von der ich die Bücher leihe, ging es damals genauso wie dir - sie fand den ersten nicht so prickelnd. Aber den zweiten findet sie am Besten von der ganzen Reihe.

    Ich finde, wie gesagt, die Beziehung viel realistischer. Und die Geschichte um Dahlia und Nicolas auch interessanter. Die beiden geben bessere Charaktere ab.

    Ich hab auch schon von anderen gehört, dass der erste Band denen nicht so gefallen hat, der zweite dafür viel besser war und sie durch den weiterlesen wollten.

    Also, kurz und knapp: Probieren schadet sicher nicht ;) Vielleicht kriegst du es irgendwo günstig, dann ist es vielleicht nicht ganz so dramatisch, wenn es dir doch nicht mehr zusagt als Band 1.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog! Bin regelmäßiger Leser geworden, würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischaust: www.binzis-buecher.blogspot.com
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie klingt das Buch interessant. Ich habe es auf meine Wunschliste gesetzt. Sorry das ich den letzten Kommentar entfernt habe, ich hatte mich vertippt.

    AntwortenLöschen