10/31/2011

Jägerin der Nacht 03. Dawnbreaker - Jocelynn Drake

Kurzbeschreibung

Die Naturi bereiten sich auf das letzte Opfer vor, das die Grenzen zwischen den Welten niederreißen soll. Der Erde droht die endgültige Vernichtung. Die Einzigen, die das noch verhindern können, sind die Vampirin Mira und der Vampirjäger Danaus. Beide sehen sich in Machu Picchu einer Konfrontation von apokalyptischen Ausmaßen gegenüber. Doch es gibt Hoffnung: Eine Prinzessin der Naturi stellt sich unerwartet auf ihre Seite. Kann es Mira und Danaus mit ihrer Hilfe gelingen, das Gleichgewicht der Kräfte zu verschieben und die Zerstörung der Erde aufzuhalten?


 

Autor

Jocelynn Drake ist in Cincinnati aufgewachsen, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Bereits in ihrer Kindheit begann sie zu schreiben. Zu ihren Einflüssen zählt sie Raymond Feist, die Batman-Comics der 90er Jahre, Oscar Wilde und Ernest Hemingway.

(Quelle: www.amazon.de)

Zum Buch

Nach langem hin und her, nach ewigen Reisen in irgendwelche Länder, nach dem zweiten Versuch den Naturi das Handwerk zu legen ist Mira erstmals zurück in ihrer Domäne Savannah. Nur, dass sie auch dort dieses Mal nicht die gewünschte Ruhe findet, denn die Naturi haben es weiterhin auf sie abgesehen.
Als Jabari dann endlich mit Informationen auftaucht, wo die Naturi versuchen werden das Tor zu öffnen, um ihre Königin zu befreien, ist Mira nicht recht überrascht. Ein zweites Mal führt der Feind sie also nach Matchu Pitchu, nur, dass sie niemals an diesen Grausamen Ort zurückkehren wollte.
Zusammen mit Danaus - dem Jäger - beginnt eine erneute Jagt auf Rowe und seine Naturi. Mit einem unglaublich wertvollen Köder und dem gewohnten Drang zur Improvisation ziehen die beiden also abermals in die Schlacht.

Fazit

Der altbekannte Krieg geht in die nächste Runde. Ich muss sagen, dass ich es anfangs echt ermüdend fand, denn es passiert wenig unvorhersehbares. In Band eins und zwei geht es schon ausschließlich um den Krieg und dieser ist auch hier noch lange nicht beendet.
Erst gegen Ende macht die Geschichte endlich Fortschritte und es passieren neue Dinge, die so nicht zu erwarten sind.

Auch Miras und Danaus Beziehung zueinander wird weniger feindseelig. So ist es beispielsweise auf Miras Seite nur noch ein Running Gag wenn sie sagt, sie wolle Danaus irgendwann töten. Was er selber darüber denkt bleibt allerdings weiterhin im dunkeln, denn wie zuvor ist der Roman ausschließlich aus der sicht der Nachtwandlerin geschrieben.
Durch den umfangreichen Einblick in Miras Gedanken, Einschätzungen und Meinungen ist es doch sehr erfrischend, dass Danaus als der undurchdringliche Charakter auftritt. Die Autorin bleibt hier seinem Charakter getreu sehr geheimnisvoll und das lässt den Leser doch immer wieder nach mehr vom schön Jäger lechzen.

Dieses Mal werden neue Bündnisse werden geschlossen. Einige recht ungewöhnlich, andere notwendiger Natur. Womit Mira in jeder Minute der Tod im Nacken sitzt.

Miras Entwicklung in "Dawnbreaker" ist minimal, aber vorhanden, womit der Leser hier keine großen Sprünge erwarten kann. Es ist schade, dass vieles in diesem Band wie ein Versuch klingt das Buch in die Länge zu ziehen. So hat der Leser oft das Gefühl auf der Stelle zu treten.

Dennoch, wie bereits erwähnt, birgt das Ende einige Überraschungen. Also bin ich sehr gespannt wie es weiter geht, denn nach der geschlagenen Schlacht - in Matchu Pitchu - ist es ruhiger geworden. Diese Annahme untermauert die Autorin mit ihrem Epilog, der zwei Monate später ansetzt: Nachdem Danaus wie vom Erdboden verschluckt scheint, nachdem er Mira ein letztes Mal vor der Sonne beschützt hat und seine rechte Hand James - von Themis - urplötzlich in ihrer Domäne Savannah auftaucht.
Das macht Lust auf mehr.

Insgesamt gebe ich diesem Buch 3,5/5 Sternen.





 
 



Informationen zur Reihe
1. Nightwalker
2. Dayhunter
3. Dawnbreaker
4. Firestarter (erscheint im Februar 2012)

Informationen zum Buch
Autor: Jocelynn Frank
Broschiert: 425 Seiten
Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,95 €

Kommentare:

  1. Erstmal tolle Rezi! :)

    Und ich hab hier was für dich
    http://charlysbooks.blogspot.com/2011/11/best-blogaward.html

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ach, bei dir krieg ich das schon hin. Schreiben ja öfter mal und ich kriege ja auch regelmäßig Links von dir! Die Rezi wird jetzt auch verlinkt. Finds toll, dass du ganz andere Bücher liest als die meisten! :)

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen