11/22/2015

Sturmlicht-Chroniken 02. Der Pfad der Winde - Brandon Sanderson

Kurzbeschreibung

Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die magischen Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen.

Dies ist die Geschichte von Dalinar, Heerführer von Alethkar und Bruder des ermordeten Königs. Krieg erschüttert das Reich in seinen Grundfesten, und seit dem gewaltsamen Tod des Königs ist die Einigkeit der mächtigsten Fürsten des Landes gespalten. Doch das ist nicht das Einzige, das Fürst Dalinar auf dem Herzen liegt: Nacht für Nacht quälen ihn unheimliche Träume und Visionen – Visionen aus einem Zeitalter, in dem der heilige Ritterorden der Strahlenden das Reich regierte, mächtige Ritter, deren Splitterklingen und Splitterpanzer jeden Menschen in einen unbesiegbaren Krieger verwandelten, und Menschen wie Götter noch Seite an Seite kämpften. Neue Hoffnung keimt in Dalinar auf, Hoffnung auf eine bessere Zukunft Roschars. Doch er weiß genau, dass Roschar nur gerettet werden kann, wenn er dem Geheimnis der magischen Klingen auf die Spur kommt.

Fazit

Und wieder spinnt Brandon Sanderson seine Fäden auf brilliante Weise weiter, greif teile der Geschichte auf, die zuvor eher nebensächlich erschienen und macht sie zur Priorität, so wie er auch der Vergangenheit der Charaktere in der Gegenwart eine wichtige Rolle zu gedenkt. Nichts was dieser Autor schreibt ist unbedacht und seine Detailverliebtheit zeigt einmal mehr, dass man alles nur gut miteinander verknüpfen muss, so dass kein Fitzelchen Geschichte unnütz wirkt. 

Es geht weiter wie bisher und wir erleben mehr aus den Leben von Shallan, Kaladin, Dalinar und all ihren Gefährten. Während Shallan nach einer Lösung für ihre Familie sucht und sich so unbewusst in eine ganz neue Welt begibt, muss auch Kaladin feststellen, dass irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugeht und Dalinar befindet sich zwischen Zweifel und Verzweiflung, denn seine Visionen scheinen mehr der Wahrheit zu entsprechen als bisher angenommen. Wird er also doch nicht verrückt? Doch wer würde ihm glauben? 

Doch auch die Zwischenspiele in dieser Geschichte sind ein willkommenes Lese-Erlebnis und so unterschiedlich diese auch sind, umso interessanter sind sie zu erlesen. Auch der Schelm des Königs ist und bleibt eine unbekannte Größe in der Geschichte, was mich persönlich umso mehr reizt. Zu erfahren wer er ist, woher er sein wissen nimmt und wieso all dies geschieht. Das alles entwickelt sich zu etwas wahrhaft großem.

Die Magie des Sturmlichts ist wieder einmal eine überraschende, hervorragende und noch nie dagewesene Schaffung des Autoren, Brandon Sanderson. Er zeichnet sich wieder einmal damit aus etwas absolut neues zu erschaffen und es auf epische Weise zu erzählen. Auch dieser zweite Band der Sturmlicht-Chroniken bringt den Leser tiefer in die Geschichte und sich diesem Sog zu entziehen ist beinahe unmöglich. Sanderson ist einer der größten Fantasyautoren, die mir je begegnet sind und mit dieser Kriegerischen Fantasy voller Magie, Rüstungen, Schwertern und vergessenen Welten weiß er den Leser einmal mehr zu bannen. Und neben der Geschichte gibt es einige Illustrationen zu entdecken, welche sich perfekt in die Geschichte eingliedern und einigen Dingen ein genaues Bild verschaffen. Als Hilfestellung? Nein. Eher als Zusatz, denn auch ohne diese Zeichnungen weckt Sandersons bildhafte Beschreibung die Fantasie eines jeden Lesers.

Ich bin wieder einmal hin und weg und freue mich darauf mehr aus dieser epischen Welt entdecken zu dürfen. 

5/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Brandon Sanderson
Verlag: Heyne Verlag
Gebundene Ausgabe: 897 Seiten
Preis: 21,99 €
Ebook: 17,99 €

Informationen zur Reihe
1. Der Weg der Könige
2. Der Pfad der Winde
3. Die Worte des Lichts
4. Die Stürme des Zorns
5. ???

Kommentare:

  1. Hallo,

    das klingt so schwärmerisch... ich bin neidisch. Ich muss den 2. Band auch unbediengt lesen. Wer weiss vielleicht bringt ihn ja der Weihnachtsmann. Vom ersten Band war ich so begeistert und den 3. und 4. habe ich schon auf dem SuB als englische "Gesamtausgabe" nur eben Pfad der Winde fehlt. Sanderson erfindet einfach immer so tolle Welten und ich nenne es mal Magiesachen. Er schreibt auch total viel und schnell. Der Typ ist echt episch!
    Ich bin schon sehr gespannt, gerade nach deiner Rezension.

    Viele Grüße
    Twineety

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bände werden besser und besser. Ich habe Band 3 und 4 schon gelesen und hoffe, dass es endlich bald weiter geht *-*

      Löschen
  2. Hey,

    ich habe bisher nur Der Rithmatist von Brandon Sanderson gelesen, aber das hat mir echt gut gefallen und alle schwärmen von seinen High-Fantasy Büchern, deswegen möchte ich die Reihen auch von ihm lesen. Du klingst so begeistert in deiner Rezi. :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen