4/14/2015

Traust du dich? - Nadine d'Arachart und Sarah Wedler

Kurzbeschreibung
Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen …
»Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh.


Ebook | 93 Seiten | Kurzgeschichte | 1,49 €


Fazit
Tja. Da weiß ich gar nicht so recht was ich sagen soll, außer: Es war klasse! Ich habe zuvor noch nichts von dem Autorenduo Nadine d'Arachart und Sarah Wedler gelesen und somit wurde diese Geschichte zu so etwas wie einem Probelauf. Bestanden. Setzen. Eins. Ich war ja schon recht angetan von der Idee mit dem Geheimbund und das ganze in eine Jugend-Geschichte zu verpacken kann, meiner Erfahrung nach, schnell unglaubwürdig werden. Doch die Autoren finden genau den richtigen Grad zwischen Spannung, außergewöhnlichem und Glaubwürdigem und unterhalten so den Leser mit dem Nathair und einer kleinen, eingewobenen Liebesgeschichte. Auch die Charaktere sind passend kreiert und sehr charismatisch. Ich mochte Lily auf Anhieb. Ihre neugierige Art und ihre Suche nach Abenteuern. Von Darragh erfahren wir zwar nur als Lilys Sichtweise, doch er macht sich gut, so als angebeteter. Dass er den gut aussehenden, coolen Typen auf dem Internat darstellt, lässt vielleicht vermuten, dass hier einige bekannte Klischees zur Anwendung kommen, doch die Autoren haben es geschafft eben keinen stereotypischen männlichen Charakter zu schaffen. Ich mochte ihn ebenfalls sehr und Lilys Verliebtheit ist auf jeden Fall nachzuvollziehen. 

Traust du dich? Das ist hier die große Frage, denn Lily hat einige Aufgaben zu bewältigen und der Leser fiebert mit, ob sie es schafft und ob sie Darraghs Herz für sich gewinnen kann. Dies meine erste Geschichte des Autorenduos, aber mit Sicherheit nicht meine letzte.

4,5/5 Sternen


Autoren
Sarah Wedler wurde 1986 geboren und lebt in Hattingen. Sie studiert Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität in Bochum und schreibt seit vielen Jahren Kurzgeschichten und Drehbücher. Gemeinsam mit Nadine d'Arachart wurde sie bereits mehrfach mit Literatur- und Drehbuchpreisen ausgezeichnet - u.A. mit dem Kubischu Förderpreis und dem Aachener Drehbuchpreis. 2011 stand sie gemeinsam mit Nadine im Finale des Berliner Open Mike; 2012 wurden beide mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet. "Die Muse des Mörders" ist der erste Krimi, den die beiden Autorinnen gemeinsam veröffentlicht haben. Später folgte der Thriller "Abgründe" als E-Book.

Nadine d'Arachart wurde 1985 in Hattingen geboren und schreibt seit vielen Jahren gemeinsam mit Sarah Wedler. Neben diversen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie gemeinsam verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen - u.A. den Ideale Literaturpreis und den Green Me Story Award. 2011 standen die beiden im Finale des Open Mike in Berlin. Zuletzt wurden Nadine und Sarah mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr 2012 ausgezeichnet. "Die Muse des Mörders" ist ihre erste Romanveröffentlichung. Im April folgte der Thriller "Abgründe" als E-Book.

Kommentare:

  1. Das ist die erste Kurzgeschichte, die ich wirklich, wirklich lesen will! Die beiden haben mich mit "Watcher" so krass angefixt und hab auch die beiden Nachfolger der Trilogie schon auf dem SuB liegen. Kann ich wirklich nur empfehlen und solltest du dir unbedingt demnächst holen und lesen, Sarah!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geholt hab ichs schon. Nur mit dem Lesen braucht es noch seine Zeit. Es stehen noch ein paar andere vorher an :)

      Löschen
  2. Hallo :)
    ich konnte mich nicht so ganz mit Lilly anfreunden, ihr Verhalten konnte ich einfach nicht nachvollziehen!

    Ich kann mich Nazurka aber anschließen wenn es um die Niemandsland-Trilogie geht :D Ich hab alle drei Teile gelesen und es lohnt sich!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen