7/18/2014

Dark Academy 01. Geheimer Pakt - Gabriella Poole

Kurzbeschreibung

Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle …

Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss.

(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Jeder kennt das. Die Geschichte ist gut, aber die Charaktere sind mies, denn sie sind schlecht ausgearbeitet und nerven einfach. Hier, bei Dark Academy, ist es genau anders herum. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und sympathisch, es gibt eine Menge Personen und doch schafft die Autorin es, dass man sie sich merken kann, ihnen ein Gesicht gibt und alles ist stimmig. Allerdings kann hier das ganze drum herum einfach nicht überzeugen. 

Diese dich sehr interessante Idee - und nein, es sind KEINE VAMPIRE (Wie kommen nur immer alle darauf?) - ist einfach nur verdammt langweilig umgesetzt. Es kommt keine Stimmung auf, der Schreibstil ist recht holprig und das offenbar phänomenale Finale ist einfach nur lasch und ... zack ... schon vorbei. Natürlich ist das Grundgerüst nicht neu, denn Akademie-Geschichte gibt es mittlerweile auch wie Sand am Meer. Allerdings versprach die Kurzbeschreibung eine düstere Stimmung, eine verdammt interessante Umgebung, Glamour und eine Menge Action. Was man bekommt ist irgendwie genau das Gegenteil. Das ganze ist weder blutig noch brutal - klar handelt es sich hier um ein Jugendbuch, dennoch fehlt einfach das gewisse Etwas mit einer Prise Etwas-anderes. 

Die Protagonistin Cassie war mir von Anfang an sympathisch, sie fand die obligatorische beste Freundin aka Zimmergefährtin, Isabella. Es gibt den geheimnisvollen Ranjit, der Cassie den Kopf auf den ersten Blick verdreht und auch Isabella kann die Augen nicht von ihrem Jake lassen, der wiederum dem Pendant einer Cheerleader hinterher sabbert. Und so negativ dieses ganze Konstrukt nun hier auch klingt, so klischeehaft es auch wirklich ist, sind die Charaktere allesamt einfach echt gut beschrieben und überzeugen mit ihrer Art. Einzig, dass sowohl Jake, als auch Cassie und Isabella auf ihrer Suche nach der Wahrheit hinter der Academy einfach ALLES schlucken was sie vor die Füße bekommen ist etwas irritierend. Merkwürdige "Monster"-Mitschüler? Okay, alles tutti. Tote Mitschüler? Bloß keinen Stress. 

Insgesamt ist Dark Academy verdammt enttäuschend und kann nur ein paar Punkte durch die Charaktere sammeln. Und ich will noch einmal betonen: ES SIND KEINE VAMPIRE - keine Ahnung wieso das überall steht.


2/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Gabriella Poole
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: cbt
Preis: (nicht mehr neu erhältlich)

Informationen zur Reihe
1. Geheimer Pakt
2. Verborgene Macht
3. Dunkle Seelen
4. Lost Spirits (engl.)

Kommentare:

  1. Ach herrje sooooooo lange war ich nicht hier. Jetzt werden aber mal schnell alle deine Posts durchgeschaut. Ich muss ja wieder mal auf den neusten Stand gebracht werden ;)
    LG Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Uff, jetzt haste mich ja ein wenig geschockt, denn ich war kurz davor mir die ersten drei Bände im Rahmen der arvelle-Aktion zu kaufen.
    Doch jetzt denke ich bloß: Finger weg! :[
    Aber die Cover sehen so hübsch aus und der Klappentext liest sich so gut... Menno x.x

    Aber Du weißt ja, ich vertraue Deinem Urteil!!!

    AntwortenLöschen