11/10/2018

Nebelvermächtnis - Arne Kilian

Kurzbeschreibung

Dass Robert die Herbstferien bei seinem Onkel in dem verschlafenen Nest Loch verbringen soll, stimmt ihn alles andere als glücklich. Verborgen in einem Tal und von Moor umgeben, bestimmt dichter Nebel den Alltag des Dorfes. Robert entdeckt mitten im Nebel eine magische Stadt, die bislang vor den Blicken der Menschen verborgen war. Er ahnt weder, dass sein Leben einer höheren Bestimmung folgt, noch, dass ihm bald eine bezaubernde Begegnung fast den Verstand rauben wird.


Fazit

Es ist furchbar schade, dass ich das jetzt sagen muss: Aber dieses Buch gefiel mir nicht. Punkt. An dieser Stelle würde ich meine Rezension auch gerne schon beenden, aber ich denke, wenigstens ein paar Stichpunkte wären Sinnvoll, nicht wahr?

Der Anfang der Geschichte gefiel mir echt gut, was vor allem am Humor lag, dieser hat mich ja auch schon in der Leseprobe begeistert. Ich sage nur das Stichwort "Schafe". Ich habe ein paar Seiten lang immer wieder schmunzeln müssen. Das war allerdings sehr schnell und von jetzt auf gleich vorbei. Sehr schade. Dann hatte ich so meine Schwierigkeiten mit Robert als Person, denn ich konnte mich bis zuletzt nicht in ihn hinein versetzen. Er trottet immer so dahin, ist nicht besonders liebenswürdig und war mir persönlich leider sehr unsympathisch. Ich kann es nicht genau erklären ... es passte einfach nicht zwischen uns beiden. Und leider waren auch die anderen Figuren nicht viel besser. Tinja fand ich völlig daneben und Negola hätte ich ja mögen können, aber auch ihr kam ich nicht besonders nahe. Schade, schade. 

Der mystische Nebel, der die Stadt Loch umschließt gefiel mir. Er war von Anfang an verheißungsvoll und versprach Geheimnisse und Magie. Ersteres gab es und letzteres war nicht besonders gut ausgearbeitet. Der Magie fehlte es irgendwie an ... naja ... Magie. Es gibt Menschen mit besonderen Gaben - mit Kristallen - und die sind zwar irgendwie da, aber ernsthaft magisch wird es dadurch auch nicht. Die Idee gefällt mir ja, die Idee der gesamten Geschichte, nur leider ist die Umsetzung nichts, was mich bei der Stange hält. Ehrlicherweise habe ich zwischendurch mal ein paar Seiten Quer gelesen, vor allem wenn die Situation nicht voran kam und Robert sich mal wieder mit etwas beschäftigte, was gerade absolut nicht wichtig war. Die Geschichte berührt mich leider nicht. Weder Roberts Geschichte, noch irgendwelche sterbende oder nicht-sterbende Menschen. 

Ich denke, es ist ausreichend klar geworden, dass dieses Buch und ich nicht sonderlich miteinander warm geworden sind. Ich muss immer noch sagen: Schade! Ich hatte mir einfach mehr versprochen. Mehr mystische Magie, mehr Spannung, einfach MEHR. Und weniger trotteliger, schluffiger Robert.

1/5 Sternen

Informationen zum Buch
Autor Arne Kilian | Drachenmond Verlag | Taschenbuch | 230 Seiten | Einzelband

11/09/2018

Iskari 02. Die gefangene Königin - Kristen Ciccarelli



Kurzbeschreibung

Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Nur als Königin kann sie ihrem Volk Frieden bringen.

Doch dann entwickelt sie tatsächlich Gefühle für Dax. Bis sie von den Feinden des Drachenthrons ein unglaubliches Angebot erhält: das Leben ihrer Schwester für den Tod des Königs. Wie wird Roa sich entscheiden?


Fazit

Erstens kommt es anders & zweitens als man denkt ...

Ich habe den ersten Band von Iskari geliebt und habe ich umso mehr auf diesen zweiten Band gefreut. Da ich von Folgebänden zumeist nicht die Inhaltsangabe, aus Angst vor Spoilern, lese, wusste ich auch absolut nicht was mich erwartet. Etwas Überrascht war ich zunächst, als klar wurde, dass dieser Band keine weitere Asha-Geschichte beinhaltet, sondern sich mit der Buschländerin Roa beschäftigt, welche wir bereits als recht distanzierte Person kennen lernen durften. Nun bekommen wir ihre Geschichte, ihr Leben, ihre Zweifel, Ängste und Gedanken präsentiert und trotz anfänglicher Skepsis muss ich sagen: JA! Das war wieder einmal wundervoll!

Mit ihrem lockeren Schreibstil erzählt Kristen Ciccarelli die Geschichte von Roa, ihrer Schwetster und von Dax. Roa ist eindeutig die Starke, Aufopferungsvolle - vor allem nach außen hin zeigt sie ungerne Schwäche. Doch ist diese gefasste Fassade eben nur ein Mittel sich selbst zu schützen und so blickt der Leser genau in den Kopf dieser außergewöhnlichen Person. Mir gefiel das sehr gut, denn Roa zeigte bisher eher eine kühle, abweisende Haltung und ich konnte mir nicht vorstellen, was denn Dax überhaupt an ihr findet und wieso sie nun Königin wurde. Aber die Geschichte klärt all diese Dinge nach und nach auf. Bei Dax ist das gleich etwas schwieriger. Da wir die Geschichte nicht aus seiner Sichtweise erleben dürften steht sehr schnell die Frage im Raum, ob dieser Mann nun ein großer König oder gar der größte Blödmann ist. Er ist unglaublich undurchdringlich und immer, wenn er einen Klugen Schachzug macht und die Hoffnung bei Roa und dem Leser steigt, tut er etwas dummes, wie beispielsweise in einer wichtigen Ratssitzung zu schlafen. WTF? Was soll das, König Dax! 

Eine Besonderheit dieser Geschichte ist Roas Schwester. Hier darf ich gar nicht zu viel sagen oder ich verrate vielleicht was wichtiges. Sie spielt eine wichtige Rolle und ist auch in den Zwischenspielen immer präsent, denn es wird damit die gemeinsame Vergangenheit der Drei Charaktere gezeigt und kleine Ausschnitte aus ihrer Kindheit werden erzählt. Ich fand das sehr süß, zumal man die stolze Roa einmal als Mädchen erlebt und auch den trotteligen jungen Dax kennen lernt. Das hat durchaus seine Vorzüge!

Alles in allem ist diese Geschichte einfach wieder absolut nach meinem Geschmack. Statt um Krieg, geht es dieses Mal um politische Ränke und Spielchen und auch Asha und Torwin sind natürlich nicht vergessen. Und ich freue mich schon wahnsinnig auf die nächste Geschichte aus der Feder von Kristen Ciccarelli.


5/5 Sternen



Informationen zum Buch
Autorin Kristen Ciccarelli | Heyne fliegt | Gebundene Ausgabe | 400 Seiten

Informationen zur Reihe
1. Der Sturm naht | 2. Die gefangene Königin | 3. ???

11/04/2018

Sucht-Nachschub


Heute ist mal wieder Zeit für Neuzugänge. Also eigentlich könnte ich damit locker noch 1-2 Tage warten, denn das nächste Päckchen ist schon auf dem Weg zu mir, aber ich will euch uuuuuunbedingt meine Neulinge zeigen! :D Wer hier in letzter Zeit ein wenig mit gelesen hat, wird wissen, dass ich dem Sternensand Verlag verfallen bin und auch die Drachenmond Verlags Bücher momentan nicht von der Bettkante stoße ... und so ergibt es sich, dass eben diese beiden Verlage auch heute wieder vertreten sind. Was auch sonst?!




Diese beiden Schätze sind Band 2 & 3 der Elesztrah-Reihe und wer sich erinnert: Ich habe vor nicht allzu langer Zeit den Einstieg bereits gelesen und rezensiert. -hier- Diese Reihe ist nicht nur wahnsinnig schön anzusehen, sondern liest sich auch sehr, sehr gut. Da war es doch nur klar, dass direkt die nächsten Bände hier einziehen müssen. Außerdem habe ich die Bücher direkt über den Verlags-Shop erstanden und hatte das Glück sie als Signierte Ausgaben zu bekommen. Eine wunderbare Sache. ♥



Meine beiden Wächter. ;) Ungewollt, aber schön. Auch diese beiden Exemplare gab es im Sternensand Verlag direkt im Shop, wobei ich bei dem Buch von J.K. Bloom leider keinen signierten Band mehr ergattern konnte. Eigentlich schade, aber! es ist soooo ein tolles Buch. Schon optisch.



Und dann meine beiden neuen Drachen-Kinder. Einmal den zweite Band der Reihe von Ava Reed und ein düster-nebliger Roman, bei dem ich schon auf den ersten Seiten ungewollt immer wieder lachen musste. Stichwort "Schafe". :D Einfach nur toll. Ich solltet euch auf jeden Fall mal die Leseprobe dazu angucken! 

11/01/2018

Warrior & Peace 01. Göttliches Blut - Stella A. Tack

Kurzbeschreibung

Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest.

1. Mein Name ist Warrior Pandemos.
2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen
Götter Hades und Aphrodite.
3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!
4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?
5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen.

Und ich?
Ich werde ihm dabei helfen.

Fazit

Was habe ich gelacht ... Es ist lange her, dass eine so gut geschriebene Geschichte mich so oft zum lachen und schmunzeln gebracht hat und gleichzeitig so viel Spaß gemacht hat. Doch "Göttliches Blut" ist da genau mein Humor und dadurch auch genau mein Buch! Ich weiß zwar nicht mehr, wer mir die Geschichte um Warroir Pandemos Empfohlen hat, doch schon die Leseprobe fand ich richtig gelungen. Ich kann jedem unentschlossenen Leser empfehlen sich eben diese einmal anzuschauen, denn es ist wahnsinnig schwer zu beschreiben wie der Humor von Stella A. Tack seine Wirkung entfaltet - das mus man gelesen haben. Absolut. Mein. Humor. Jau!

"Warrior & Peace" enthält die Geschichte der Gottkinder, im einzelnen die von Warrior. Sie ist als Tochter von Aphrodite und Hades: eine Kuriosität - wenn man so will - und wird von allen anderen als Missgeburt betitelt und dadurch natürlich nicht gerade nett behandelt. Ihre Mutter, die Göttin der Liebe, ist meiner Meinung nach schlimmer als alle anderen, da sie mit ihrer Missgunst und ihrem schon fast greifbarem Ekel alles andere als Liebe gibt - im Gegenteil. Sie ist um ehrlich zu sein eine eingebildete Ziege. Wiederum zeigt Hades, Gott der Unterwelt, ein klein wenig seine Weiche Seite, wenn es um seine Tochter geht. Dennoch sind die Götter dieser Geschichte alles andere als Vorzeigeeltern und all die Gottkinder haben es nicht einfach. Sie buhlen regelrecht um die Gunst ihrer Eltern - bewusst und unbewusst.

Der Olymp wird beschreiben, wie ich mir ein zwanzig Sterne Luxus Wellness-Hotel-Anlage vorstelle (Achtung: Übertreibung), wohingegen die Unterwelt einige Etagen und Überraschungen mehr auf Lager hat. So werden sowohl Seelen gequält, als auch Steuererklärungen gefertigt. Es gibt sowohl angedrohte "ewige Qualen" und "Fegefeuer", als auch Lautsprecherdurchsagen, Aufzüge, Stromausfälle, Notstromagregate und WLAN. Einfach herrlich! Meine Begeisterung für den Abaddon ist unendlich, ich konnte mir das alles so richtig gut vorstellen. Das alles wirkt wie ein Mix aus altertümlicher Folter und versuchter Technologisierung und zwischendrin: Ein paar frustrierter Wesen, da nichts funktioniert wie es soll. Ich LIEBE diese Welt.

Die Geschichte dreht sich allerdings um Warrior und der Untertitel "Göttliches Blut" bietet schon einen guten Einblick, worum es geht. Ich will eigentlich auch gar nicht viel verraten, denn ihr sollt das Buch ja schon selber entdecken. Es gibt auf jeden Fall viele heikle Momente, emotionale Abstürze, Selbstfindung und natürlich auch Liebe. Und keine Sorge, es ist keine Insta-Love enthalten! Ich danke der Autorin für diese sich entfaltende Zuneigung, das wäre alles sonst nicht meins gewesen. Halleluja. 

Ich denke, man hat klar bemerkt, dass "Warrior & Peace" genau meinen Geschmack getroffen hat. Der lockere Schreibstil, der Humor, das Thema und Warriors Werdegang. Einzig ein paar winzige Längen in der Mitte des Buches hatte ich zu überwinden: Kleine Momente, bei denen ich gehofft habe, dass es bald endlich voran geht. Aber das ist quasi Meckern auf hohem Niveau, denn alles in allem Schreibt Stella A. Tack hier einen gelungenen Götter-Auftakt! Go Warrior, go.

4,5/5 Sternen

Informationen zum Buch
Autorin Stella A. Tack | Drachenmond Verlag | Taschenbuch | 480 Seiten

Informationen zur Reihe
1. Göttliches Blut | 2. Göttlicher Zorn

 

10/30/2018

Sucht-Nachschub: Baddaboom!


... und auch Hermine ist neu! ♥

Nach der Buchmesse ist natürlich die Sucht nach Büchern besonders groß und um ehrlich zu sein ist dies hier nur die Ruhe vor dem Sturm. Wer meinen letzten Neuzugangspost gesehen hat, der wird wissen, dass ich dem Sternensand Verlag verfallen bin und auch der Drachenmond Verlag wird in nächster Zeit mehrfach bei mir einfallen. Vor allem im Dezember. Aber darüber dann zu gegebener Zeit mehr. :D Heute geht es erstmal um die oben stehenden Bücher. Und Hermine! Bloß Hermine nicht zu vergessen.



Zwei wundervolle High Fanatsy Schätze! ♥♥♥ Sooooo genial. Das Erwachen des Feuers ist, wie der Titel vielleicht vermuten lässt, der erste Teil einer noch neueren Reihe von Anthony Ryan. Dieses Buch habe ich von meinem Schatz zum Geburtstag bekommen und ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die Geschichte. Drachen mag ich persönlich ja unglaublich gerne und ich habe bereits ein Buch von Anthony Ryan gelesen und erwarte eine echt gute Geschichte. Der Ruf der Klingen ist eines meine must-must-must-must-must-must haves! Ja, so ungefähr kann man das beschreiben. Ich liebe Brandon Sandersons Geschichten und diese neue Geschichte erwarte ich schon so lange. :D Hach ... !!!



Und wieder zwei so tolle Geschichten. Der Zweite Band Iskari war ebenfalls ein Must-Have! DRACHEN, Leute. Mal ganz abgesehen von dem herrlich schönen Cover gefiel mir der erste Band besonders gut und so freue ich mich umso mehr, dass es nun weiter geht. Der sechste Band Throne of Glass durfte nun ebenfalls bei mir einziehen, weil mein Schatz so ein aufmerksamer Mensch ist und ich Geburtstag hatte. :D Ich muss zwar erstmal noch den Vorband lesen, aber ihr kennt das. Wenn eine Reihe super ist, dann gibt es keine Ausreden.



Es ist da. Es ist da! Mit ein wenig Verspätung erschien nun der 15. Band der New York Titans: Küsse lügen nie und auch diese Reihe ist einfach wunderherrlich. ^_^ Ich hoffe ich werde schon bald dazu kommen auch diese tolle Geschichte zu lesen.