4/13/2015

New York Titans ~ Küsschen vom Osterhasen - Poppy J. Anderson

Kurzbeschreibung
Eigentlich ist Zoey ein sehr glückliches fünfjähriges Mädchen, das seit ein paar Monaten bei seinem Daddy und seiner liebevollen Stiefmutter in New York lebt. Außerdem hat sie viele Freunde - allen voran zwei kleine Bulldoggen und ein ganzes Team temperamentvoller Footballspieler, welche die Kleine fest ins Herz geschlossen haben. Daher sollte das erste Osterfest in New York ein besonders schönes Ereignis für Zoey werden. Doch plötzlich muss sie ständig über eine ganz bestimmte Sache nachdenken, die ihr sehr zu schaffen macht. Vielleicht kann ihr ja der Osterhase dabei helfen, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht. 

An die Kurzgeschichte werden typisch amerikanische Barbecue-Rezepte angeschlossen.

Taschenbuch | 124 Seiten | Zusatzgeschichte | 4,97 €


Fazit
Die Kurzgeschichte Küsschen vom Osterhasen spielt, wie der Titel bereits verrät, um die Osterzeit. Die Geschichte befasst sich mit Zoey, der 5-jährigen Tochter des Titans-Spieler Tom und seiner Frau Erin - Zoeys Siefmutter. Ich weiß gar nicht, was ich groß zu dieser Geschichte sagen soll, denn die kleine Zoey macht diese Geschichte zu purem Zucker. Sie ist so süß und ihre Gedankengänge laden immer wieder zum schmunzeln ein, denn als Kind nimmt sie doch vieles sehr wörtlich. Zugleich macht sie sich um gehörtes Gedanken und das ist hier vollkommen nachvollziehbar, da ihre Mutter sie immer wieder von sich weg stößt. Die kleine ist der reinste Sonnenschein und wer die Geschichte um Erin und Tom kennt, der hat auch schon Zoey kennengelernt. Diese zusätzlich Geschichte ist also vor allem etwas für diejenigen Leser, die die Titans-Reihe lesen und verfolgen. 

Da diese Geschichte kein regulärer Band der Reihe ist, kann er auch einzeln gelesen werden. Es ist ein Feiertag-Special der besonderen Art. Zuckersüß und für alle Zoey-Liebhaber und Titans-Fans. 

5/5 Sternen

Autor
Poppy J. Anderson ist das Pseudonym einer deutschen Autorin mit amerikanischer Verwandtschaft, die an deutschen als auch ausländischen Universitäten studiert hat. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit schreibt sie in ihrer Freizeit moderne Liebesgeschichten, spielt mit ihrem Hund, beschäftigt sich mit ihrem vergötterten Patenkind und liebt es, Sport zu schauen! Vor allem deutschen Fußball und US-Football! Bereits seit ihrem 12. Lebensjahr erfindet sie Geschichten und hat mit "Touchdown fürs Glück" ihren ersten Roman veröffentlicht. Für ihre Romanhandlungen wird sie von alltäglichen Begebenheiten, witzigen Vorkommnissen aus ihrem Freundeskreis und plötzlichen Ideen inspiriert. Sie sagt, dass ihre Leser/innen bei der Lektüre lachen, weinen, schmunzeln und seufzen sollen - Hauptsache, sie freuen sich am Ende des Buches über das Happyend.

Kommentare:

  1. Oh man, das Cover ist einfach eine einzige Katastrophe! Hätte ich damals aufgrund deiner Empfehlung nicht ihren ersten New York Titan Roman gelesen, hätte mich das sofort abgeschreckt. Aber da ich ja nun mitwissend bin und mir das Buch damals auch wirklich gut gefallen hat, landet dann wohl auch dieses auf meine ewig lange und riesige WuLi. :D

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Titans hätte ich generell nie nie nie nach Cover gekauft. Schon gar nicht Band 10. Nein nein. xD Ich hatte damals das Glück, dass Poppy mich ansprach und fragte, ob ich ihre Bücher rezensieren wolle. Und tadaaa. ♥

      Löschen
    2. WAS?! xD
      Du findest dieses Cover ist eine Katastrophe? *schockiert schau*
      Die süße Zoey... Und da sagst Du Katastrophe... SARAH, WO IST MEIN BALDRIAN?
      xDDD

      Löschen
    3. Ich hätte es so trotzdem nicht gekauft! Egal was du sagst. xD Und dieser Mr Titastic auf Band 10 ist ebenfalls schrecklich, nach der Geschichte verständlich, aber grausig!!!! xD

      Löschen