4/12/2015

Fire Spirits 02. Das Erbe des Flammenmädchens - Samantha Young

Kurzbeschreibung


Als „Siegel Salomons“ hat Ari zwar – theoretisch – unbegrenzte Macht über alle Dschinns, doch ihr eigenes Leben gerät völlig außer Kontrolle. Ein skrupelloser Zauberer will sie entführen, und der White King der Feuergeister droht damit, ihr alles zu nehmen, was sie liebt. Die Einzigen, auf die sie zählen kann, sind Jai und Charlie. Aber auch Aris Beziehungen zu den beiden Jungs wird immer komplizierter: Jai scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Und ihre Jugendliebe Charlie erliegt langsam den Versuchungen der dunklen Seite. Kann Ari ihn vor sich selbst retten – oder ist es bereits zu spät?


Autor

Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Seit der Veröffentlichung von Dublin Street und London Road, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsene, stürmt sie die internationalen Bestsellerlisten.

Fazit

Das Erbe des Flammenmädchens ist so ein typischer zweiter Band. Ganz nett, aber eigentlich hätte man sich das auch sparen können, denn wirklich viel passiert hier nicht. Oder anders gesagt: Das was passiert ist nicht sonderlich mitreißend. Aris Welt steht Kopf und nun hat es, neben ihrem wahren Vater, auch noch ein Zauberer auf sie abgesehen. Während dieses ganzen Wirrwarrs, zu dem ihr Leben geworden ist, kommen Menschen zu schaden, die es nicht verdient haben so weit in die Sache mit hineingezogen zu werden. Das Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass sobald sich etwas wirklich interessantes zusammenbraut, die Autorin es schafft so schnell und unspektakulär über dieses Thema hinweg zu fegen, dass es einfach nicht die Gelegenheit bekommt wirklich interessant zu werden. Das passierte leider mehrmals und so liegt der Fokus vielmehr auf Aris Beziehung zu den beiden Männern in ihrem Leben.

Während also Aris Welt in Trümmern liegt und ihr Leben in Gefahr ist, beschäftigt sie sich intensiv mit der Frage: Wird Jai mich jemals lieben? Ehrlich! Das ist natürlich das wichtigste an der Sache, denn, wenn der mächtige Zauberer näher kommt, braucht man ja Gewissheit um die Zuneigung eines Jungen und außerdem ist super wichtig, dass Charlie sich wohl fühlt und sie in ihrem Gefühlswirrwarr versinken kann, während alles und jeder versucht sie am Leben zu erhalten. Natürlich. Sehe ich genau so. So ein verdammter Schwachsinn! Es war sehr nervig, dass Ari sich ihrer Situation nicht bewusst zu sein scheint, oder vielleicht ist sie es und hat einfach keine Lust sich damit auseinander zu setzten? Wer weiß das schon? Bisher konnte ich sie ja echt gut leiden, doch dieser dritte Band macht es mir schwer an ihren gesunden Menschenverstand zu glauben.

Die Sache mit den Dschinn und den Kings, sowie dem Sultan und all den Machtspielchen ist und bleibt dennoch interessant. Zum Glück erleben wir nicht alles aus Aris Sicht, sondern bekommen, neben Jais und Charlies Perspektive, auch den Red King, sowie noch andere, Sichtweisen zu lesen. Ich bin ja mal riesig gespannt, wie das enden soll, denn bisher ist weder klar wer auf welcher Seite steht, noch, was es mit der geheimnisvollen Miss Maggie auf sich hat - auch, wenn hier Andeutungen gemacht werden - und auch wie Ari als Siegel jemals ein ruhiges Leben führen soll ist undenkbar. Ich bin also gespannt wie all das im kommenden Band aufgeklärt wird. 

Insgesamt hatte ich dieses Mal so meine Probleme mit Aris unglaublicher Naivität und ihrem Drang, die wichtigen Dinge zu ignorieren, um sich stattdessen auf ihr Liebesleben zu fixieren. Doch das drum herum reißt einiges raus. Intrigen, Vertrauen und das Überleben spielen eine wichtige Rolle. Und alles wartet nur darauf im Finale endlich entschlüsselt zu werden. 

3/5 Sternen
Informationen zum Buch
Autor: Samantha Young
Verlag: Mira Taschenbuch
Broschiert. 400 Seiten
Preis: 12,99 €
Ebook: 12,99 €

Informationen zur Reihe
1. Flammenmädchen
2. Das Erbe des Flammenmädchens
3. Die Entscheidung des Flammenmädchens

Kommentare:

  1. Also nach Deinem kurzen Zwischenfazit wegen der Männergeschichten hab ich mich ja schon ein wenig amüsiert. Ich habe selbst noch nichts von Samantha Young gelesen, deshalb kann ich nicht wirklich mitreden, aber Deine Rezi verleitet mich jetzt auch nicht dazu den ersten Band dazu zu entdecken.

    Wieso hast Du dem Buch dennoch drei Sterne gegeben? War der interessante Teil wirklich SO interessant? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, die Grundgeschichte gefällt mir und vielleicht war hier auch ein halber Stern wohlwollen dabei :D

      Samantha Youngs Flammenmädchen ist bisher nicht ihr Meisterwerk, aber ich habe ich andere Reihe gelesen, bzw. lese sie noch ... Dublin Street (Bd. 1) und Co. Sieht vom Cover her wieder mehr nach Erotik aus, als es ist. Die Geschichten sind klasse und mein absoluter Favorit vieler Bücher aus diesem Genre ist bisher ihr dritter Band besagter Reihe. *_* ♥ Aber sie sind alle toll und ich will mehr mehr mehr davon! War übrigens auch der Grund, warum ich damals "Flammenmädchen" gekauft und gelesen hatte ^-^

      Löschen
    2. Ich hab Band 1+2 auch jetzt gekauft, weil ich Band 2 als Reziexemplar über BdB bekomme (ich erinnere mich nicht mal daran, mich dafür beworben zu haben xD). Daher werde ich alle drei Bände hintereinander im Sommer (hoffentlich) verschlingen und mich dann auf deine Rezensionen rückbesinnen. :D

      Löschen