1/01/2019

Aktion SparBuch!


Die Aktion SparBuch begleitete mich bereits zu Beginn meines Bloggerdaseins 2011 und da wir ja nun gerade den ersten Tag des neuen Jahres rum haben, ist die Motivation für gute Vorsätze hoch. Mehr sparen, wieder ein paar angefutterte Kilos verlieren, ... ihr kennt das.

Gerade heute gab es in einer Facebook-Gruppe eine Gesprächsrunde zum Thema sparen und es wurden diverse Ansätze besprochen. Einmal das klassische Sparbuch. Am Anfang des Monats Geld auf ein Sparbuch zu überweisen ist nicht das schlechteste und wird auch von mir gerne gemacht. Am besten als Dauerauftrag. Grundsätzlich muss das ja keine große Summe sein, selbst wer "nur" 10 Euro monatlich überweist hat am Ende des Jahres 120 Euro auf die Seite gelegt. Also eine super Sache. Kann man dann ja gleich wieder in neue Bücher investiert werden. :D 


Dann gab kam die Sprache auf die 52-Wochen-Challenge. Da geht es im Grunde darum, in jeder Kalenderwoche (KW) den Betrag der KW zu sparen. 1. KW = 1 Euro; 2. KW = 2 Euro, ... 52. KW =52 Euro. Entsprechend hat man am Ende des Jahres natürlich einen großen Betrag zusammen. Aber am Ende des Jahres wird der zu sparende Betrag umso höher. Das gefiel mir nicht, aber die Idee ist klasse, wieso also nicht jede Woche ein Los mit einem Betrag zwischen 1 und 52 ziehen?! Am Ende des Jahres habe ich die Summe ja dann trotzdem zusammen. Gesagt, getan.

Einige kennen dieses Los-System bestimmt um zu lesende Bücher auszulosen, eine Leseliste zu erstellen oder oder oder. Ich mache das also mit Beträgen. Und weil ich so unglaublich vergesslich bin, gab ich gleich noch eine wöchentliche Erinnerung in mein Smartphone ein, um auch wirklich wöchentlich mein Los zu ziehen, das Geld zu holen und zur Seite zu legen. Vielleicht in einem zweiten Glas mit schönen bunten Bändern? Da lasse ich mir noch was einfallen.

Aber die Aktion SparBuch ist etwas, was ich dieses Jahr nochmal für mich ins Leben rufen möchte. Viele kennen das System für jedes gelesene Buch einen gewissen Betrag zu sparen. Aber das Lesen war ja noch nie mein Hauptproblem, sondern vielmehr das kaufen. ;) Hier mal noch eine Rebuy-Bestellung, da mal noch 2 Bücher aus einer FB-Gruppe, mal ein Rezensionsexemplar, neue Reihen hier, Neuerscheinungen da, ... na, wer erkennt sich wieder? xD
Die Aktion SparBuch zwingt mich Geld zu sparen für jeden erstandene Buch. Gekauft, geschenkt, Reziexemplar, aus einem offenen Bücherregal, und und und. Sucht euch was aus, die Bücher finden doch IMMER einen Weg in unser Regal. Entsprechend wird auf folgende Art gespart:

  • 1 Euro für jedes neue Buch 
  • plus einen weiteren Euro für einen Erstband/Einzelband
  • plus einen weiteren Euro sollte es sich um ein Lese-/Rezensionsexemplar handeln

Das ganze soll ich dazu motivieren bewusster zu kaufen und vielleicht nicht immer nur neue Reihen zu beginnen. Vielleicht klappt das ja. Und wenn nicht, dann werde ich zumindest reich. ♥ Juhuu! Am Ende des Jahres schaue ich dann, was mir mein Kaufverhalten in die Kasse gebracht hat. Was meint ihr? Viel oder wenig? 

Wer mitmachen möchte ist natürlich gerne eingeladen und ich würde mich freuen, wenn ihr einen Kommentar hier oder auf Facebook da lasst.

Ich halte euch selbstverständlich hier auf meinem Blog auf dem laufenden oder auf Facebook unter dem #AktionSparBuch. Ich freue mich auf gute Vorsätze, gespartes Geld und vielleicht auf ein paar Mitsparer! 

#buchverliebt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen