3/19/2015

Shatter Me 1,5. Zerstöre mich - Tahereh Mafi

Kurzbeschreibung

In "Ich fürchte mich nicht" ist Juliette die Flucht aus den Fängen des Reestablishments gelungen – indem sie dessen Anführer Warner eine Kugel in die Schulter jagte. Sie glaubte ihn tot zurückzulassen, doch Warner ist nur schwer verletzt. Und nimmt den Leser in "Zerstöre mich" mit auf eine faszinierende Reise. Denn Warner scheint hassenswert – grausam, gefühlskalt, berechnend –, und ist doch voller innerer Zweifel, hin- und hergerissen zwischen seiner Erziehung durch seinen grausamen Vater und seiner tiefen Liebe zu Juliette, die er unbedingt wiedersehen muss – auch wenn Sie ihn offensichtlich verabscheut. Und so kämpft der noch geschwächte Warner zum einen darum, die Disziplin auf der Militärbasis aufrecht zu erhalten, während er andererseits mit aller Macht daraufhin arbeitet, Juliette wieder in seine Gewalt zu bringen. Bis sein Vater, Oberbefehlshaber des Reestablishments, in Warners Basis auftaucht. Und als Warner dessen Pläne für Juliette erfährt, wird ihm klar, dass er sich endgültig entscheiden muss.

Autor

Tahereh Mafi ist 25 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm.

Fazit

Der erste Band, Ich fürchte mich nicht, endet sehr turbulent und genau hier setzt diese Geschichte zwischen den Hauptbänden ein. Außerdem bekommt der Leser hier die Einsicht in die Gedanken eines Charakters, dessen wahren Absichten bisher nicht recht klar waren. Warner trat bisher eher als der Bösewicht auf und machte Juliette das Leben nicht gerade leichter, indem er sie in seinen Sektor zwang. Nun ist Juliette fort und Warner erholt sich von seiner vermeidlich tödlichen Schussverletzung. Doch verkraftet er nur sehr schwerlich die Flucht des Mädchens, dem er in aller Stille mehr und mehr mit dem Herzen verfiel. Als sein skrupelloser, und zweifelsfrei brutaler, Vater im Sektor auftaucht um die Fehler seines missratenen Sohnes zu korrigieren steckt Warner in der Klemme und wandert auf einem schmalen Grad zwischen Wahnsinn und Verzweiflung. Juliette oder sein Vater ... er wird sich entscheiden müssen ob Angst oder doch Zuneigung die Oberhand gewinnen sollte.

Der Einblick in dieses sehr zwiespaltigen Charakter, Warner, macht diesen zugegebenermaßen wirklich sympatischer. Bisher wirkte der junge Anführer eher kalt berechnend und ein bisschen grausam, wenn auch höflich. Nun bekommt der Leser eine ganz neue Seite von ihm zu Gesicht und es ist erschreckend was in dieser Person vor sich geht. Seine Ängste und Wünsche, Erfahrungen und Taten sprechen zusammengenommen eine ganz andere Sprache als nur die Farce, welche er zu spielen hat. Ein bisschen erschreckend ist seine Obsession für Juliette - wenn auch Teils nachvollziehbar. Als Leser erkennt man nun seine Motive und versteht seine Beweggründe, denn der Einblick in seine Vergangenheit macht ihn verletzlicher, weniger perfekt, weniger hart. Menschlicher. 

Die Sichtweise Warners ist der Geschichte sehr zuträglich. Besonders für mich persönlich, denn ich fand ihn im ersten Band nicht sonderlich interessant. Nun bekommt das ganze eine ganz neue Dimension. Zumeist beschäftigt sich die Handlung in dieser Kurzgeschichte mit dem was in Warner selbst vor sich geht. Alle seine Gedanken und Emotionen kommen ungefiltert zu Tage. Doch auch Juliette wird nicht vergessen, schon gar nicht von ihm selbst. Auch einige Passagen aus ihrem Notizbuch bilden einen guten Kontrast zum sonstigen Geschehen und fügen sich perfekt in die Geschichte hinein. Als Leser ist das Wissen um sie nicht komplett neu, doch die Notizen bieten genauere Eindrücke, konkretere Szenarien und Beschreibungen, welche Tahereh Mafi wieder einmal mit gekonnter Wortgewandtheit in Szene setzt. Der Schreibstil beweist wieder seine Einmaligkeit und begeistert mich aufs neue vollkommen. 

5/5 Sterne


Informationen zum Buch
Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann
Ebook: 78 Seiten
Preis: 1,99 €

Informationen zur Reihe
1. Ich fürchte mich nicht
1,5. Zerstöre mich
2. Rette mich vor dir
2,5. Vernichte mich
3. Ich brenne für dich

Kommentare:

  1. Ich kenne die Reihe (noch) nicht, aber die Rezi hat mir schonmal zugesagt und mich neugierig gemacht.
    *auf die Wunschliste pack* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band eins war der Wahnsinn. Ich will die Tage mal noch Zitate Posten, alleine bei diesem Ebook sind es gut 20 Stellen, die ich markiert habe. O_O xD ♥

      Löschen
  2. Ich kann dir da nur in allen Punkten zustimmen! Aus seiner Perspektive versteht man auf einmal, warum er wie handelt und auch seine Obsession um Juliette. Tolle Rezension und schön, dass dir die Geschichte ebenfalls so gefallen hat!

    Liebste Grüße. <3

    AntwortenLöschen