2/14/2015

Sucht-Nachschub: Schnell diese Schätze vorstellen, bevor doch eh schon die nächsten kommen!

Es hat sich wieder ein bisschen was angesammelt und, glücklicherweise, ist die Hälfte davon auch schon gelesen. Ich erwarte allerdings in den kommenden Tagen noch ein paar Vorbestellungen, heiß ersehnt natürlich und dann habe ich noch ein paar Reihenfortsetzungen, günstig, in einer Facebookgruppe ergattern können. Aber dazu mehr im nächsten Neuzugangspost. Heute geht es erstmal um diese Schätze:



Zunächst einmal fehlte mir noch der fünfte Band der Mythos Academy: Frostnacht in meiner Sammlung. Selbst der Finale Band, der sechste, ist bereits eingezogen, also musste dieser hier noch her. Ich denke, dass ich demnächst dann, wie geplant, die Reihe auch beenden werde. Das Abschließen von Reihen klappt momentan eigentlich ganz gut, auch, wenn ich immer wieder einiges neues für mich entdecke. Dann hat die liebe, liebe Doreen es gewagt mir ein Buch von Nora Roberts zu schenken. Mein erstes wohl bemerkt. Ich habe in all den Jahren BEWUSST einen Bogen darum gemacht, denn habt ihr auch nur eine Ahnung wie viele Bücher es von dieser Autorin gibt? Ja? Und was, wenn mir ihre Bücher gefallen? Dann bin ich ja sowas von verloren. Aber Doreen war klug genug mir Grün wie die Hoffnung zu schicken und sich dann erstmal für zwei Wochen in ihren China-Urlaub aus dem Staub zu machen. Schau, schlau! Aber Rache ist Buchrreihe! Ich werde schon noch irgendwas endloses und unwiederbringlich gutes für Dori finden! Muhaha. Gerne her mit den Tipps. :D Ich muss aber zugeben, dass ich das Cover ziemlich gut gelungen finde, vor allem mit dem Rahmen, den man auf dem Bild ja noch recht schwach erkennen kann. Ich liebe solche Spielereien.



Nun werden es sicherlich schon einige mitbekommen haben, dass ich neben Patrick Rothfuss einen Narren an Brandon Sanderson gefressen habe! Meine ersten vier Bücher sind mir nun, schwupps, sozusagen ausgegangen. Huch, so schnell? Da muss doch Nachschub her und der heißt: Elantris. Ein Einzelband, wenn Sensei Google mich richtig informiert hat, was zur Abwechslung echt nicht verkehrt ist. Außerdem kam mein vorbestellter 24. Band der Black Dagger Reihe an. Königsblut ist auch bereits seit gestern gelesen, aber rezensieren werde ich ihn nicht extra. Ich liebe diese Reihe und bin absolut voreingenommen! Armen.




Punkt, Satz und Sieg. Wer hier regelmäßig liest wird vermuten, dass dies hier nicht so mein übliches Beuteschema ist und tatsächlich hatte ich das Buch nie auf dem Schirm. Bzw. die Bücher -- Mehrzahl. Sind ja immerhin zwei. Natürlich waren mit die Titel bekannt, aber ich hatte auch absolut keine Ahnung worum das da gehen soll. Donnerstag stand ich also im Rewe bei den Mängelexemplaren und da starrte mir Gut gegen Nordwind entgegen - "Ein so blöder Titel", denke ich noch - und da ich eh genug Zeit dabei hatte, habe ich einfach mal rein gelesen. Grob geschätzt mal eben, gegen den Einkaufswagen gelehnt, 25 Seiten. Äääähm? Okay. Soweit so klar, das Buch musste mit. Gefiel mir. Ich habe auch noch am selben Abend weiter gelesen und auch zu ende gelesen und konnte DIESES VERDAMMTE ENDE so nicht stehen lassen. Also zack, Folge- und zugleich Abschlussband, Alle sieben Wellen bestellt. Wurde dann zum Glück auch heute morgen geliefert und ich bin auch hiermit schon durch! Dem Ende sei dank bin ich überaus zufrieden und ich mag beide Bücher wirklich sehr, vor allem WIE es geschrieben ist - und damit meine ich nicht die Emails - hat mich echt begeistern können. Aber das verpacke ich alles vielleicht noch einmal in einer gemeinsamen Rezension. 

Kommentare:

  1. Brandon Sanderson würde mich auch interessieren. Ich hatte mich kürzlich erst mal ein wenig umgeschaut, weil ich mal wieder etwas aus so einem Genre lesen wollte und bin dabei auf diesen Autor gestoßen und hab mir mal das Buch "Kinder des Nebels" auf meine Wunschliste gepackt. Die Reihe hatte dir ja auch gut gefallen, wie ich sehe =)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kinder des Nebels war auch meine Einstiegsdroge und ist somit nur zu empfehlen. :D

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    ich bin gespannt, wie dir Nora Roberts gefallen wird. Normalerweise lese ich ihre Bücher auch nicht, aber diese Fantasy-Trilogie fand ich unheimlich gelungen.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich höre schon wie mein Konto vor Qualen zu schreiben beginnt: "Kauf nicht so viel Nora Roberts, kauf sie nicht..." xD

      Löschen
  3. Ich bin gespannt, was du zu Nora Roberts sagen wirst! Ich mache auch immer einen großen Bogen um ihre Bücher, weil es so wahnsinnig viele sind. Irgendwann kaufe ich aber bestimmt eines :)
    Sie schreibt ja auch unter Pseudonymen. Als J.D. Robb schreibt sie eine Reihe, die schon über 30 Bände hat. Mit der liebäugle ich schon länger. Band 1 heißt "Rendezvous mit einem Mörder".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr anderes Pseudonym kenne ich auch und auch da habe ich bisher schön die Finger von gelassen. Aber ich lasse mich dennoch überraschen wie mir ihre Art zu schrieben gefallen wird. :)

      Löschen
  4. Ah, ja. Beende mal die Mythos Academy. Zwar gibt es sehr viele Schwächen über alle Bände hinweg, aber insgesamt mochte ich die Reihe dennoch sehr, weil sie einfach sehr, sehr begeisterungsfähig ist. Von Nora Roberts hab ich auch einige Bücher auf meinem SuB, aber noch keines gelesen (da blicke ich nämlich auch echt nicht durch :D). Auch Black Dagger habe ich bereits 15 Bände oder so daheim, habe die Reihe allerdings noch nicht angefangen. Empfehlenswert? Und Elantris liegt auch auf meinem SuB, bin gespannt, was du dazu sagen wirst. Wenns ne Empfehlung ist, lasse ich es mir nämlich sofort nach England schicken!!

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Nora Roberts lässt sich ganz gut durch die Wikipedia-Seite ausklamüsern. Da sind alle Reihen mit Titeln aufgelistet und auch, welche (nämlich eine ganze Menge) Einzelbände sind. Da habe ich nämlich auch erstmal rein geschaut als GRÜN WIE DIE HOFFNUNG eintraf. xD

      Black Dagger lese ich verdammt gerne. Die Bände sind nicht immer sehr perfekt und vor allem die ersten beiden (2 Bände im deutschen = 1 Buch im engl.) sind so typische Einstiegsbände. Aber der Weltenaufbau ist klasse und ich liebe die Brüder. x) Immerhin lese ich freiwillig und mit Herzblut noch immer weiter. Band 24. Immerhin. ♥

      Ich muss mal sehen, dass ich mich, wenn ich Elantris beginne, auf jeden Fall gedanklich von der Mistborn-Reihe distanziere. Wird bestimmt nicht einfach, denn mir gefiel die Reihe soooo gut. Weißt du ja.

      Löschen
  5. Als ich Liebesromane für mich entdeckt habe (lang, lang ist's her *g*) kam ich um Nora Roberts auch nicht vorbei und habe ziemlich viel von ihr gelesen! Glücklicherweise gibt es bei ihr keine Endlosreihen, nur halt viele kürzere, dafür übersichtlichere. Allerdings wiederholen sich ihre Geschichten schon irgendwie, sodass ich irgendwann keine Lust mehr auf ihre Bücher hatte. Nicht, dass sie schlechter geworden wären, aber es vermengte sich alles in einem Einheitsbrei. Ich bin aber neugierig wie sich das für dich entwickeln wird und wie dir dein erstes Nora Roberst Buch gefällt :)
    Und von Daniel Glattauer war ich auch begeistert! Nur gut, dass er dieses Ende gewählt hat, sonst wäre ich ausgezuckt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja fast mit allem gerechnet, als es auf das Ende von Alle sieben Wellen zuging. Aber, puh, zum Glück so. Ich wäre sonst Wochenlang unglücklich damit gewesen. ;)

      Ich bin bei Nora Roberts auch schon sehr gespannt, aber ich verstehe auch was du meinst. Einheitsbrei. Wenn die selbe Person immer wieder Liebesgeschichten schreibt und man sie alle liest, erkennt man nachher auch zu schnell wo das hinführen soll usw., da man einfach die Geschichten der Autorin kennt. Es kommt einem dann vor wie immer das selbe. ^.^

      Löschen
  6. Elantris war mein erster Sanderson. Hat lange auf dem Alt-SUB gestanden, weil er meiner besten Freundin nicht gefallen hat, habe das Buch dann aber gelesen und geliebt, auch wenn es vielleicht nicht sein allerbester Roman ist. Elantris war also meine Einstiegsdroge. Seitdem habe ich ja quasi alles von ihm gelesen. Ansonsten sehr zu empfehlen ist die Sturmlicht-Reihe von ihm. Ebenso spannend und komplex wie die Mistborn Reihe bisher. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mal die ersten paar Seiten "angetestet" und hab ein paar Probleme rein zu kommen, aber das soll nichts heißen. Ich muss nur versuchen nicht zu sehr an Mistborn zu denken. ;)

      Löschen
  7. Bin ja etwas enttäuscht, hier keine neuen Mangas vorzufinden :-)..
    Aber tolle Bücher im Großen und Ganzen.
    Bei der Mythos Academy befinden sich die ersten beiden Teile noch immer auf meinem SuB...boah, dieser SuB - der schafft mich. Aber bei Reihen finde ich es ja ohnehin schöner auch schon den Folgeband im Hause zu haben, hasse es zu warten.
    Von Daniel Glattauer habe ich den ersten Teil damals bei rebuy günstig erstanden, aber wie auch bei den andern Büchern - ab auf den SuB.
    Mit Nora Roberts fing es bei mir so richtig mit dem lesen an. Die ersten Bücher von ihr waren die MacGregors und die Stanislaskis-Serien. Bei ersterer ist ein Familienoberhaupt der all seine Enkelkinder verkuppeln will - eine meiner absoluten Lieblingsreihen in diesem Genre, ebenso wie die Stanislaskis wo es auch um eine Familienbande geht. Ich kann dich aber verstehen, und viele andere auch die ihre Bücher meiden. Gefällt dir ein Buch, müssen die anderen auch alle her. Habe jetzt keine Zahl im Kopf, ich habe aber um die 140 Bücher alleine von ihr....aber ein Teil noch immer ungelesen.

    Was haben wir noch?

    Awww die Blackis <3...Da hat die Autorin wirklich eine großartige Welt geschaffen. Ich liebe die Bücher, kann es kaum Erwarten die Geschichte von Tohr und No Òne und von Blay & Qhuinn zu lesen :-)...Aber vermisse trotzdem unsere Jungs, allen vorran Rhage, aber aug goodreads habe ich ja gelesen das J.R. Ward wohl zurück zu ihren Anfängen möchte...

    Soo. das war es dann ersteinmal von mir..bin noch etwas stöbern

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manga habe ich ehrlich gesagt ewig keine mehr gekauft. Aber ich habe da immer so Phasen in denen ich einfach massenhaft lese, dann ewig nichts, bis ich - scheinbar - alles auf einem Schlag nachhole. xD Ist bei Manga auch passend, finde ich, denn manchmal dauert es ja ewig bis zur Fortsetzung und ich lese sie lieber Stück für Stück.

      Das von J.R. Ward habe ich ja auch Goodreads auch gesehen. Ich bin waaaaaaaaahnsinnig gespannt,denn so toll ich die Bücher auch finde, ich bin ja immernoch voll verliebt in die "EinstiegsJungs". Hach. ♥

      Nora Roberts hat auch so um die 150 Bücher im deutschen und unter ihrem Pseudonym J.D. Robb auch noch mal einen ganzen Haufen!! Ich lasse mich aber erstmal überraschen -- demnächst.

      Was du mit den Reihen und dem SuB sagst kenne ich genau. Ich lese auch gerne einige Bände hintereinander und entscheide gerne selbst, wann ich zu was anderem greife. Ich überlege gerade ob ich DIE STADT DER FINSTERNIS oder die CAT & BONES Reihe in einem Rutsch lese. Dazu würden je die ersten 3 Bände ein ReRead sein, aber dann wäre ich so richtig schön drin. :3

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen