1/15/2015

Just Friends - Jennifer Wolf

Kurzbeschreibung

Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…

Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.




Ebook | bittersweet | 66 Seiten | Kurzgeschichte | 1,49 €




Fazit
Dieses Kurzfazit wird wahrscheinlich die reinste Schwärmerei, denn es steht eindeutig fest. Ich werde Sean heiraten müssen. Punkt. Aus. Ende. :D Warum? Weil er einfach zum niederknien ist und Mädels in seiner Gegenwart zur reinsten Schlammpfütze mutieren. 

Zofias und Seans Geschichte ist voller Bauchkribbeln und manchmal auch voller Eifersucht. Doch die beiden sind beste Freunde, schon immer, also wieso auf einmal jetzt? Der Leser erlebt das ganze aus Zofias Sicht. Wie sie versucht sich im Internet Tipps zu holen, wie sie sich entlieben soll, was natürlich vollkommen nach hinten losgeht. Sean selbst guckt man eigentlich nur vor den Kopf und doch erscheint er als wunderbar liebeswerter Charakter, der in Zofias Nähe einfach nur er selbst ist. Seine ungewollt herzerobernde Art immer wieder ins Englische zu verfallen, vor allem in emotionalen Momenten, ist seiner Herkunft zu verdanken. Als halber Schotte ist der gute mit seinen Genen wirklich wunderbar weg gekommen. Und eben dies macht ja irgendwie auch seinen Charme aus. Vor allem mich konnte er bezirzen! 

Just Friends ist eine wundervolle, liebreizende, herzklopfenbescherende, zartschmelzende Liebesgeschichte. Ich werde mir vor allem andere Bücher der Autorin nun einmal genauer anschauen. 

5/5 Sternen

Autor
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.


(Quellen: Amazon.de)

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich toll an. Allerdings finde ich 2 EUR für 66 Seiten schon recht teuer, wenn es von vielen Autoren ganze Bücher mit über 300 Seiten für den Preis gibt, ja auch bei impress. Da kosten die ebooks um die 4 EUR. Ich überleg`s mir also :-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jagut, das Preis-Argument kann ich schon verstehen, aber war es nicht so, dass gerade die MwSt für ebooks angehoben wurde? Also ich finde das dann eigentlich okay... vor allem, wenn mir eine Geschichte echt gefällt. Klar kann es immer günstiger sein.

      Gerade die Geschichte von Jennifer Wolf habe ich ja sehr geliebt und deswegen lese ich gerade "Feuerherz". Gefällt mir richtig gut. :DD ♥

      Löschen