9/26/2014

Grover Beach Team 03. Kathastrophe mit Kirschgeschmack - Anna Katmore

Kurzbeschreibung
„Ich weiß ja nicht, was gerade in Tony Mitchells Kopf vorgeht, aber du nimmst auf jeden Fall eine Menge Platz darin ein.“ 

Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Und als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen. Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht, als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will.


Taschenbuch | 286 Seiten | 10,69 € | Band 3


Fazit
Katastrophe mit Kirschgeschmack ist eine würdige Fortsetzung und doch stand sie nicht von Anfang an unter einem guten Stern. Es ist die Geschichte von Sam, der neuen in Grover Beach, und  Tony, der ja weiß Gott keinen guten Start hingelegt hat, denn er ist bereits als bester Freund von Liz - Band 1 und 2 - bekannt. Die Autorin, Anna Katmore, schafft es allerdings gekonnt Tony von einem absoluten Ekel zu einem sympathischen Charakter heranwachsen zu lassen, wenn auch nicht von jetzt auf gleich. Sobald er auf Sam trifft, scheinen seine Synapsen durchzuknallen und sein Ich-bin-ja-so-ein-Arsch-Gen kommt unwegsam hervor. Doch Sam ist alles andere als hassenswert. Sie ist die neue, leicht schüchterne und doch starke Persönlichkeit in Grover Beach, wo sie schnell Freunde findet und sich auch den Kopf verdrehen lässt. Doch Tony ist alles andere als liebenswert. Dennoch sieht Sam immer wieder die guten Seiten in ihm hervorblitzen und obwohl seine Abneigung nachvollziehbar ist, ist es dennoch oft viel zu hart. Dennoch ist alles wie gewohnt sehr gefühlsecht, sehnsuchtsvoll und bietet eine Menge herzzerreißende Momente zwischen Sam und Tony.

Eine spannende Geschichte, die nicht übertrieben schnell voran getrieben wird und dennoch zuckersüß von sich zu überzeigen weiß. Eine Geschichte mit Herzklopfenformat.

5/5 Sternen

Autor
Anna Katmore mag blau lieber als grün, den Frühling lieber als den Winter und Schreiben lieber als alles andere auf der Welt. Es hilft ihr, so sagt sie, einer langweiligen Realität zu entfliehen und einzutauchen in ein Reich voll Abenteuer und Romantik. Selbst wenn sie einmal nicht an einem neuen Roman arbeitet, findet man sie meist in einer ruhigen Ecke mit der Nase in einem Buch. Mit 17 zog sie von Wien in das ruhige Oberösterreich und plant nun von dort aus ihre vielen Reisen rund um die Welt. Zwei ihrer liebsten Plätze sind Disneyland und die weiten Ebenen ihrer Fantasie. Zunächst veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Piper Shelly.


Reihe


Kommentare:

  1. Uui ich wusste gar nicht dass die Autorin weitergeschrieben hat :O
    Werde ich mrir gleichmal angucken!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Es geht sogar NOCH weiter mit neuen Charas aus Grover Beach. Wenn du FB hast guck doch mal auf der Seite der Autorin Anna Katmore. :D

      Löschen