8/01/2014

Silber: Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier

Kurzbeschreibung

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehe.


Autor

1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, "Männer und andere Katastrophen", wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch "Ein unmoralisches Sonderangebot" mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die "Mütter-Mafia". Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt.

(Quellen: Amazon.de)
Inhalt

6 Umzüge in 8 Jahre. Liv und ihre Schwester Mia sind es leid, als dann ihre Mutter dann auch noch die Plöne für England über den Haufen wirft und sie kurzerhand vor vollendete (Liebes-)Tatsachen stellt, haben die beiden
Schwestern nicht nur ein neues zu hause, sondern auch gleich einen neuen Vater und neue Stiefgeschwister. Auch, wenn die neue Schule nicht ganz so schrecklich ist wie erwartet wird Livs Leben doch ganz schön auf dem Kopf gestellt. Nicht nur, dass sie den merkwürdigsten Menschen (Rasierspaß-Ken und einem Mädchen namens Persephone) auf ihrer Schule begegnet, nein, Rasierspaß-Ken und seine drei Freunde begleiten sie noch bis in ihre Träume. Sehr Lebhafte Träume wohl bemerkt. Und wie kann es sein, dass sie sich an den selben Traum erinnert wie die Jungs? Und was soll das nur immer mit dieser Tür in ihren Träumen? Und wer zum Teufel steckt hinter der Schul-Klatsch-Bloggenden Secrecy? Liv liebt Rätsel und ist ganz wild darauf auch diese zu lösen, doch was, wenn alles einfach über den normalen Menschenverstand hinaus geht? Was würde Sherlock Holmes ihr raten?!


Fazit

Das erste Buch der Träume steckt tatsächlich voller Überraschungen. Hinter einem ziemlich schrägen und irgendwie coolem Cover (mir gefällt dieses Auge noch immer nicht) versteckt sich eine verdammt interessante, lockere und vor allem humorvolle Geschichte. Wir begleiten Liv in ihrem Leben und vor allem in ihren Träumen. Als sie dann auf die Jungs-Clique bestehend aus dem schönen Arthur mit den Engelslöckchen, ihrem neuen Stiefbruder Grayson, Rasierspaß-Ken Jasper und dem stillen Henry mit den verwuschelten Haaren trifft wird selbst ihre Traumwelt nochmal auf dem Kopf gestellt. Kollektives Träumen ist nämlich nichts, was normale Menschen tun und normale Menschen haben auch keine Tür in ihrem Traum und normale Menschen ... glauben nicht an Dämonen. Dabei handelt es sich bei Liv um einen sehr pragmatisch denkenden Menschen mit einer ebenso denkenden Schwester und einem aufgedrehten, liebenswerten Kindermädchen. Doch was sie nun erlebt stellt ihr ganzen Denken auf den Kopf.

"Wie war dein Tag?", erkundigte ich mich."Ganz gut, eigentlich. Auch wenn mir diese Mädchen ganz schön auf die Nerven gehen. Echt jetzt, wenn ich mal so eine Tussi werde, die wegen einem Typen ihr Gehirn abgibt und ihre Schulhefte nur noch mit Herzchen bekritzelt, möchte ich bitte erschossen werden."(Mia zu Liv - S. 140)

Ein bisschen an die Serie Gossip Girl erinnert der "Tittle Tattle Blog", der von einer uminösen Person namens Secrecy geschrieben wird und in dem erschreckend schnell der neuste wahre Klatsch der Schule verbreitet wird: Wer mit wem seit wann und wieso. Doch Mia, Livs kleine Schwester, hat es sich zur Aufgabe gemacht herauszufinden wer dahinter steckt. Der Leser wird somit regelmäßig unregelmäßig auch mit dem Blog konfrontiert, der unter der Web-Adresse http://tittletattleblog.wordpress.com auch wirklich existiert!

Ein Jugendbuch mit vielen Geheimnissen und dieser interessanten Traum-Sache, mit gruseligen Beschwörungen und einer vielleicht gefährlichen Verschwörung. Es gibt noch so viel zu sagen, aber jedes Wort könnte auch schon zu viel von diesem wundervollen Buch verraten. Doch für die Liebes-Süchtigen sei gesagt, dass auch Liv der männlichen Anziehung nicht gefeit ist und so ihre Erfahrungen macht. Wäre doch auch langweilig, wenn nicht wenigstens ein paar Schmetterlinge im Bauch dabei wären. Und auch, wenn die Geschichte in Band eins zunächst ohne monstermäßigem Cliffhanger auskommt, bleiben doch noch viele Fragen offen. Man will einfach mehr wissen über diese Traumtüren und wieso der grauäugige Henry so wenig von sich selbst verrät oder was es mit Graysons starken (brüderlichen) Beschützerinstinkt auch sich hat. Und werden Mia und Liv herausfinden wer diesen famosen Blog über die Schüler ihrer Schule betreibt? Es gibt noch so vieles, interessantes zu entdecken und doch ist Das erste Buch der Träumen schon ein absolutes Pralinchen!

5/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Fischer Verlag
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Preis: 18,99 €
Kindle: 16,99 €

Informationen zur Reihe
1. Das erste Buch der Träume
2. Das zweite Buch der Träume
3. ???

Kommentare:

  1. Deine Rezi klingt viel zu gut (^.^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ich habe schon sooooo viele Bücher....

      Löschen
  2. Ich hab das Buch letzte Woche gelesen. Mir hat es richtig gut gefallen. Den zweiten Teil kriege ich auch demnächst *-*
    LG♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war überrascht wie schnell es sich lesen lässt und eigentlich wollte ich es gar nicht (jedenfalls nicht vor Band 3) und habs dann gestern doch spontan in der Buchhandlung gekauft. Zack, durch. Eben war ich los und hab Band 2 gekauft. xD

      Löschen
  3. Ich schwanke hin und her ob es was für mich sein könnte, aber ich glaube nach deiner Rezension gebe ich es einen Versuch und werde es kaufen und lesen.

    Liebste Grüße,
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch fand ich auch echt großartig. Die Sache mit dem Tittle Tattle Blog hat mich auch sofort an Gossip Girl erinnert, ich fand das irgendwie total cool :D Im ersten Teil hats mich noch nicht sooo krass interessiert wer Secrecy ist, aber nachdem ich gestern den 2. Teil beendet habe, komm ich gar nicht mehr klar, ich muss unbedingt wissen wer zur Hölle das ist! Wenn du den 2. Teil noch nicht gelesen hast, dann MUSST DU ES TUN! Jetzt! Sofort!

    AntwortenLöschen
  5. Danke Sarah *-*
    Die Vergangenheit ja gezeigt, dass wir in manchen Punkten den selben Buchgeschmack haben und auch wenn Silber auf meinem SuB liegt (es ist so scheiße schwer von einem Buch die Finger zu lassen, das fast auf jedem zweiten Buchblog zu finden ist!!!) habe ich ein bisschen Angst, dass es bei mir so werden könnte wie mit der Edelstein-Trilogie. Die Welt ist begeistert, nur ich fand es verhältnismäßig zum Hype und den übersprudelnden guten Meinungen eher schlecht x.x

    Deine Rezi macht mir Mut, dass es mir gefallen könnte :)
    Bald wird's verschlungen!

    Liebe Grüße,
    Tascha :)

    AntwortenLöschen