8/17/2014

Radioactive 01. Die Verstoßenen - Maya Shepherd

Kurzbeschreibung


Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus.

Autor

Maya Shepherd wurde 1988 geboren. Ihre Leidenschaft zum Schreiben fing mit Kurzgeschichten und Märchen an, ging weiter zu Songtexten und Drehbüchern, bis sie sich schließlich dem Schreiben von Romanen widmete.

Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum.
(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Seit Generationen leben die letzten Menschen unter dem Schutz der Legion völlig abgeschottet von der verseuchten Außenwelt. Um erneuten Krieg oder gar Auslöser dessen zu verhindern sind in der Gemeinschaft alle Menschen gleich. Es gibt keine Emotionen, das Aussehen der Menschen ist mit ihren Glatzen und blauen Augen absolut gleich und auch Namen gibt es schon längst nicht mehr. Stattdessen gibt es Bezeichnungen, Nummern, die zumindest eine einfache Unterscheidung erleichtert. Auch Familien gibt es nicht - lediglich Generationen von Menschen. Und auch das Essen wir in Form von Kapseln und dergleichen genau auf den Bedarf angestimmt. Als D518 gerade einen neuen Abschnitt ihres Lebens beginnt werden sie selbst und ein paar andere in die Außenwelt entführt und das stellt alles was sie je zu wissen glaubte absolut auf dem Kopf. Zwar ist es bekannt, dass Menschen auch Ausgestoßen werden, doch das Leben an sich sollte draußen gar nicht möglich sein. Doch D518 lernt dort mehr als jemals erwartet und vor allem lernt sie was es heißt innig zu fühlen. Doch leider ist dies erst der Anfang ...

Die Verstoßenen ist ein Unterhaltsames Buch rund um das Leben von D518. Nichts wird beschönigt, nichts ist einfach. Beginnend mit einem Vorwort mit Informationen über Atombomben steigt die Autorin, Maya Shepherd, gleich in die Geschichte ein. Im laufe der Story lernt der Leser das somit das Leben innerhalb als auch außerhalb der Sicherheitszone kennen und lernt auch Menschen, Gepflogenheiten, sowie die Einstellung zum Leben kennen. Das Leben ist auf beiden Seiten nicht fair und keiner weiß das wohl besser als D518. Ihr Leben steht Kopf, ihre Gefühle ebenfalls und auch das Zusammenleben mit anderen Menschen war noch nie so innig. Das interessante hieran ist vor allem, dass der Leser all dies mit den Augen von D518 erlebt und ebenfalls mit neuen Augen sieht.

Natürlich ist es nicht nur diese eine Person, die die Geschichte ausmacht. So ist die herzliche Art von Jep und Pep mehr als erfrischend, während Finn wieder einmal seine Spinnereien auslebt und zumeist unerträglich auftritt. Die Herzliche Art der Familie, in die D518 dort hinein stolpert, ist einfach erfrischend und steht im krassen Gegensatz zum Leben in der Sicherheitszone. Aber auch einige der Personen dort scheinen für die Geschichte gleich zu Anfang weiter wichtig zu sein. Das kleine Mädchen, D701. Das verrückte junge Mädchen, D523. Doch wie alles zusammen hänge wird natürlich erst im laufe der Geschichte klar. Und, dass das hier erst der Anfang von etwas größerem ist, wird ebenso schnell klar. 

Es gab lediglich zwei Kleinigkeiten zu bemängeln. Zunächst einmal ist gar nicht so klar, wie viel Zeit vergeht. Es wird irgendwann einmal genannt, es seien 2-3 Monate vergangen, doch das ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Das ganze scheint vielmehr in zwei Wochen, denn zwei Monate zu vergehen. Als nächstes fehlt mir ein bisschen mehr Information an der ein oder anderen Stelle (z.B. über die Mauer) um die Glaubwürdigkeit des ganzen zu sichern. 

Insgesamt ist Die Verstoßenen ein gelungener Auftakt, welcher auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Es ist wie eine große, spannende Einleitung ist ein wirklich gefährliches Unterfangen. Einfach klasse.

4/5 Sternen

Informationen zum Buch
Autor: Maya Shepherd
Taschenbuch: 280 Seiten
Preis: 9,98 €
Kindle: 3,99 €

Informationen zur Reihe
1. Die Verstoßenen
2. Die Vergessenen
3. Die Verlorenen
4. Die Vereinten

Kommentare:

  1. Das Buchcover hat mich jetzt eher nicht so angesprochen, aber den Fazit klingt wirklich ganz gut :)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich gut an. Das Cover gefällt mir aber leider auch nicht. Ich denke, ich hole mir in diesem Fall vielleicht irgendwann das E-Book.

    AntwortenLöschen