7/05/2014

Im Pyjama und halb vier - Gabriella Engelmann & Jakob M. Leonhardt

Kurzbeschreibung
Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet … einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt.


Arena Verlag | Broschiert | 240 Seiten | 12,99 € | Einzelband


Inhalt
Lulu ist im Internet auf der Suche nach Ben, dem Kumpel ihres Schwarms Marco, den sie auf der letzten Party getroffen hat. Sie will unbedingt wissen, ob Marco bereits eine Freundin hat. Ben Schumann findet plötzlich eine sehr Mädchenhafte Nachricht eine Lulu in seinem Postfach und wie es beim Chatten und dem world wide web so ist, hat sie leider den völlig falschen Ben angeschrieben. Von da an chatten die beiden jeden Tag und vertrauen sich Dinge an, die sie im normalen Leben niemandem verraten hätten. Doch wie geht man damit um, wenn man mit der Zeit einen Fremden auf dem Internet mag, seine Worte hibbelig erwartet und sich trotz Internet-Anonymität immer näher kommt.

Fazit
Die ganze Geschichte ist in Form von Chat-Nachrichten verfasst die sich Lulu und Ben regelmäßig schicken. Dabei lernen sie einander kennen und kommen sich immer näher. Auch der Leser weiß niemals mehr als Lulu und Ben selbst, denn es gibt immer nur so viel zu lesen, wie die beiden einander verraten. Zwischen den Gesprächen der beiden werden immer wieder Fragen aufgeworfen, die eine der beiden Protagonisten ins Grübeln bringt und diese wird gerne offen zur Diskussion im Chat gestellt. 

"Ben: Das Leben kommt mir oft wie eine Achterbahn vor. Aber mal ehrlich, es ist immer noch besser, als wenn es wie in einer Geisterbahn wäre! Oder wie ein Autoscooter."(S. 57)

Ben und Lulu sind ein sehr ungleiches Paar und doch verstehen sie sich, gerade wegen der Anonymität im Internet, richtig gut. Sich zu schreiben und einmal wirklich zu sagen was man denkt und Geheimnisse preis zu geben ist nicht nur ein wahrer Seelenstrip, sondern schweißt zwei sympathisierende Freunde auch zusammen. In dieser sehr flüssigen und lockeren Geschichte zeigen die beiden Autoren, wie Wichtig einem auch Internetbekanntschaften werden können und zugleich wird die Frage nach der Wahrheit und Glaubwürdigkeit gestellt. Wer weiß schon, ob die Person hinter einem Pseudonym auch Wirklich ist? Mit einem überraschenden, packendem Ende werden noch einmal die Herzen schneller schlagen. Gerne hätte noch ein Epilog hinten an gehängt werden können, doch handelt es sich hierbei um eine wundervolle Geschichte.

4/5 Sternen

Autoren
Gabriella Engelmann wurde 1966 in München geboren. Seit ihrem Umzug nach Hamburg fühlt sie sich im Norden pudelwohl und entdeckte dort auch ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Autorendaseins von Romanen sowie Kinder - und Jugendbüchern. Gabriella Engelmann veröffentlicht ebenfalls unter dem Pseudonym Rebecca Fischer.

Jakob Musashi Leonhardt, geboren 1975, ist ein Weltenbummler und in Tokio genauso zu Hause wie in Hamburg. Er hat einige Romane für junge Leser veröffentlicht und ist zudem als Musiker und Sounddesigner tätig. Zu seinen Leidenschaften zählen das Tauchen, japanischer Sencha-Tee sowie die Musik von Coldplay.

(Quellen: Amazon.de; arena-verlag.de)

Kommentare:

  1. sehr schöne Rezi. Ich habe mir das Buch auch erst vor kurzem gekauft und bin schon sehr gespannt darauf :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mal in Deiner Statistik gestöbert und als ich gesehen habe, dass Du das Buch gelesen hast, hab ich sofort die Rezi dazu gesucht! Der Titel ist mir nämlich schon ins Auge gefallen, aber ich unterziehe diesen Spontanentdeckten Büchern immer einen kleinen Test. Wenn mindestens zwei meiner favorisierten Bücherblogger dieses Buch gut fanden, dann landet es auf meiner Wunschliste :D

    Dieses Buch darf also irgendwann auf meinen SuB <3

    AntwortenLöschen