6/30/2014

The Games Trilogie 01. Charade: Bittersüßes Spiel - Nyrae Dawn

Kurzbeschreibung

Um mit ihrer tragischen Vergangenheit abzuschließen, hat sich die junge Studentin Cheyenne ein nach außen hin perfekt erscheinendes Leben aufgebaut. Eine Fassade, die erste Risse bekommt, als sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt. In einem verzweifelten Versuch, ihr Gesicht zu wahren, bittet sie den sexy Bad Boy Colt, eine Beziehung mit ihr vorzutäuschen. Colt benötigt dringend finanzielle Unterstützung bei der Versorgung seiner todkranken Mutter. Als Cheyenne mit ihrem verrückten Plan auf ihn zukommt und ihm Geld für seine Hilfe anbietet, lässt er sich schließlich auf das bittersüße Spiel ein. Was beide jedoch nicht bedacht haben, sind Gefühle, die nach ihren ganz eigenen Regeln spielen.

Autor

Das Schreiben zählte schon immer zu Nyrae Dawns Leidenschaften. Es gab Zeiten in ihrem Leben, in denen sie diesen Traum nicht aktiv verfolgen konnte, dennoch fand sie stets zum Geschichtenerzählen zurück. [...]
Nyrae lebt im sonnigen Südkalifornien zusammen mit ihrem Mann – der ihre Knie immer noch weich werden lässt – und ihren beiden fantastischen Kindern. Wenn sie ihre Zeit nicht mit der Familie verbringt, trifft man sie ganz bestimmt mit einem Buch in der Hand oder vor ihrem Laptop beim Schreiben einer neuen Geschichte.
(Quellen: Amazon.de, romance-edition.com)

Inhalt

Und es beginnt mit einem Spiel - einer Charade. 

Als Erstsemester Cheyenne ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, ist sie in dieser neuen Umgebung ziemlich auf sich alleine gestellt, denn die letzten beiden Jahre gemeinsam mit Gregory waren ihr Halt. Ihre heile Welt. Um ihrem Ex-Freund und vor allem sich selbst zu beweisen, dass sie von niemanden zurückgestoßen werden kann, sucht sie sich kurzerhand einen Fake-Freund, was gar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist, als es sich anhört. Als sie dann allerdings auf den mies gelaunten Colt trifft, der als einer der wenigen Studenten scheinbar nicht mit Gregory befreundet ist sieht sie in ihm die Chance "ihre Frau zu stehen" und beginnt mit ihm gemeinsam ein bittersüßes Spiel. Doch Colts derzeitige Lage und Cheys Vergangenheit sind präsenter denn je und was mit einer Art Spiel begann wird schon bald eine Gefühlsprobe.

Fazit

Die Geschichte um Colt und Cheyenne hat mich in der Grundstimmung ein bisschen auch an Jamie McGuires "Beautiful Disaster" erinnert. Die weibliche Hauptperson mit der schlimmen Vergangenheit und der etwas brutale Bad Boy mit Problemen in der Gegenwart. Doch schafft die Autorin, Nyae Dawn, etwas eigenständiges. Etwas süßes für die Seele. Doch ist ein bisschen Ärger vorprogrammiert, wenn zwei derartige verschlossene Sturköpfe aufeinander treffen. Die kleinen Streitereien sind auch nicht immer ganz harmlos, wenn schnell fallen verletzende Worte. Allerdings will sich auch keiner der beiden dem anderen Gegenüber so direkt öffnen. Es ist schon ein bisschen frustrierend und doch niemals langweilig. 

Die wichtigen Elemente zwischen den beiden und diese, die die einzelnen Charaktere ausmachen, sind vor allem ihre Geschichten. Cheyenne schleppt aus ihrer Vergangenheit allerhand Lasten mit sich herum, doch will sie immer alleine stark sein und niemanden brauchen um mit all dem klar zu kommen. Auch Colton ist sehr stolz und trägt eine zentnerschwere Last. Doch wie sagt er so gerne: Es ist nicht alles nur schwarz oder weiß. Was die beiden allerdings besonders verbindet ist, dass ihre Probleme auf unterschiedlichste Weise mit ihren jeweiligen Müttern zu tun haben. Es ist ein Zusammentreffen unterschiedlichster Welten, unterschiedlichster Menschen und dennoch gibt es eine Verbindung, ein Verstehen, zwischen den beiden, welches außenstehende so vermutlich nicht verstehen könnten.

Erzählt wird die Geschichte im Wechsel. Cheyenne und Colt sind somit gleichermaßen bekannt und die individuellen Geheimnisse erfährt der Leser dennoch zumeist erst, wenn sich einer dem anderen öffnet. Es beginnt mit einem Spiel - einer Charade. Und es endet mit einem Haufen Gefühlen. 

Besonders berührend sind die Stellen mit Colts sterbenskranker Mutter, denn diese Frau, Bev, ist einfach ein Engel. Sie liebt ihren Sohn von ganzem Herzen und die Mauern die Colt um sich herum aufgebaut hat, sind in Gegenwart seiner Mutter einfach niedergerissen. Dieser Frau vermittelt Wärme, Geborgenheit und Liebe und lassen den selbst ernannten Bad Boy aussehen wie einen kleinen Jungen. Ihr kleiner Junge. Auch Chey macht Bekanntschaft mit der Gutherzigkeit dieser Frau und so kann selbst der Leser nicht anders, als sie zu mögen.

Colt und Chey sind sehr verschiedene Charaktere und doch ähneln sie sich einander in mehreren Ebenen. Es ist dem jeweils anderen möglich Gefühle und Beweggründe des anderen ganz ohne Worte zu verstehen. Es ist nie einfach und die Geschichte wird auch nicht kunterbunt-fröhlich erzählt, sondern die Schattenseiten des Lebens werden nicht verhüllt und werden bis zum Ende des Buches alle bei ihren schrecklichen Namen genannt. 

Eine berührende Geschichte, mit einem erschreckenden Knall am Ende. In sich abgeschlossen ist die Story von Cheyenne und Colton eine wirklich schöne, unterhaltsame und berührende Geschichte mit ein paar wirklich überraschenden Wendungen.

5/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Nyrae Dawn
Verlag: Romance Edition
Taschenbuch: 250 Seiten
Preis: 12,99 €
Kindle: 6,99 €

Informationen zur Reihe
1. Charade: Bittersüßes Spiel
2. Facade: Bittersüßes Schweigen
3. ???

Kommentare:

  1. LIEBE! Ich fand es damals auch so unfassbar gut. Meine Rezension steht allerdings noch aus ... :D Band 2 & 3 habe ich auch erst vor wenigen Tagen endlich als Ebook gekauft und will bald unbedingt weiterlesen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NOCH besser fand ich Band 1 und 1,5 von Lexy Ryan! Selber Verlag. Band 2 steht noch aus und es gibt bereits eine neue Reihe der Autorin beim Romance Edition Verlag. <3

      Löschen