1/06/2014

Dem Wahnsinn ein Ende setzen?

Da ich in naher Zukunft weder Unsterblichkeit erlangen werde, noch mein Arbeitgeber bereit sein wird meine wöchtliche Arbeitszeit zu verkürzen und dennoch das selbe Gehalt zu zahlen, habe ich mir mal in einer spontanen eingebung überlegt: Was kann ich bloß mit meinem Sub (Stapel ungelesener Bücher) machen?

Es ist ja so, dass immer mehr Bücher veröffentlicht werden, jemand mit einem breit gefächerten Leseinteresse allerdings keine Chance hat da hinterher zu kommen. Als Blogger ist es - so aus eigener Erfahrung - noch schlimmer. Die Verlockung ist groß all die Bücher zu kaufen, die wirklich interessant klingen, nach was aussehen und/oder empfholen wurden. Und dann? Mit einem gewissen Lesepensum und dennoch eingehaltenem Nachtschlaf ist es doch niemals zu schaffen all diese tollen Bücher zu lesen.

Konsequenz: Sub auflösen?


Ja, genau ...


NUR ÜBER MEINE LEICHE!

Ich bin mal in mich gegangen (und auch wieder raus gekommen) und bin einfach mal hergegangen und habe meine Sub-Liste ausgedruckt. Bewaffnet mit dri Textmarkern und mit einem zuckenden Auge habe ich mich mal ganz unverbindlich dran gegeben und unterteilt - klar nach dem Ampelprinzip.

a) Never ever gebe ich das weg.
b) Njaaaaa, vielleicht, eventuell, ich weiß nicht.
c) Ist zwar blöd, aber mal ehrlich, wann will ich das eigentlich lesen.

Das sah dann so aus:



Ganz extem ist es dann in Zahlen, denn wenn ich mir selbst bewusst mache was ich eigentlich ja weggeben könnte und was dann als der letzte Rest (noch immer hoch, aber nicht mehr so viel) bleibt, da komme ich schon ins grübeln. Behalten? Nicht behalten? Horten? Festklammern? Spontan: Ja.

a) 72
b) 35
c) 27

Würde ich das ganze also durchziehen und zumindest einen Teil meines Sub auflösen, bin ich immerhin schon einen Schritt weiter. Doch: Wohin mit den Büchern? Verkaufen? Und wenn ja, wo?

Bleiben wir mal theoretisch, denn ob ich das praktisch umsetzen werde steht in den Sternen:

Was haltet ihr davon, wenn ich meine aussortierten Bücher hier zu einem mehr oder minder geringen Preis (immerhin sind einige noch neu und ungelesen) verkaufe?

Kommentare:

  1. Einen Versuch ist es wert. Ich bin bei meinem SuB einen ähnlichen Weg gegangen, aber weil zum Zeitmangel auch noch ein zu großer Platzmangel hinzukam und die Bücher auch sehr bunt gemischt waren, habe ich einige vertauscht und bin bei einem größeren Teil den schnellen "momox-Weg" gegangen.

    Es sind immer noch sehr viele da. Zu viele. Aber man fühlt sich doch besser, wenn man die echten Leichen einfach mal raus hat.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Mein SuB ist mit über 500 Büchern eindeutig zu groß. Von ungelesenen Büchern mag ich mich aber gar nicht trennen, daher werde ich dieses Jahr den anderen Weg gehen und weniger Neuerscheinungen kaufen. Außerdem werde ich noch mehr abwägen, ob mich ein Buch wirklich interessiert. Mal schauen, ob ich Erfolg habe. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, ich kenne das Problem nur allzu gut! Gerade wenn man seinen SuB abbauen will, ist vertrauschen dann richtig fatal.
    Ich selbst verkaufe dann meistens bei Momox oder ähnlichen Seiten, aber die nehmen eben auch nicht alles. Und wenn man dann nagelneue Bücher für 1 Euro hergeben muss, schmerzt das natürlich auch.

    Du kannst es ja auch über Amazon Marketplace versuchen, da sind aber die Gebühren verhältnismäßig hoch, ähnlich wie bei Ebay.

    Von daher... probier's einfach mal auf deiner Seite. Da weißt du, dass Leser, die deinen Geschmack teilen regelmäßig vorbeikommen. Und vielleicht wirst du so das eine oder andere Buch los.

    Lg
    Red-Sydney

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ja dasselbe Problem habe ich leider auch:-( Ich kann mich aber auch so schwer von Büchern trennen und wenn dann immer noch neue hinzukommen ( was ja nicht ausbleibt, grins ). Ich glaube ich würde es auch auf deiner Seite versuchen, da Ebay etc doch teilweise ordentlich Gebühren hat.
    Ich bin gespannt wie du dich entscheidest. Auf jeden Fall ist die Auflistung und das sortieren doch super. Das sollte ich auch irgendwann mal machen:-)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Idee eigentlich recht gut, denn so bekommst du für ungelesen Bücher wirklich noch mehr als auf irgendwelchen anderen Websiten, bei denen du sie zu Preisen abgeben musst, die wirklich nicht dem Wert der Bücher entsprechen. Ich selbst könnte mich ja nicht von meinen ungelesenen Büchern trennen und wenn dann nur von sehr, sehr wenigen. Mein SUB ist ähnlich hoch wie deiner und ich mache mir auch schon länger Gedanken, was ich den mit all den Büchern anfangen soll und ich habe mich jetzt erst mal dazu entschlossen, die Bücher, bei denen die Chance minmial ist, dass ich sie irgendwann noch einmal lesen will, hin und wieder auf meinem Blog zu verlosen. Vielleicht freuen sich meine Leser ja darüber ;)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe über Weihnachten auch meinen SuB aufgeräumt und bin Teile bei ebay los geworden und einiges ist zum Tauschen auf meinem Blog.
    Der Blogweg ist eindeutig preiswerter, da fallen keine Gebühren an, würde ich favorisieren.
    Und da ich in meinem SuB wieder Platz habe, kann ich wieder Bücher aufnehmen. OMG, dein post Titel ist so passend! Es hört niemals auf! :D
    Lg

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)
    Ich bin eigentlich auch eher der Klammer-Typ. Mein SuB wächst zwar ungehindert weiter (ist mit dem Abi vor der Nase wohl auch gar nicht so überraschend...), aber ich plane eigentlich nicht ihn auszusortieren.
    Allerdings merke auch ich, dass es so ein paar Bücher gibt, die ich wahrscheinlich nicht mehr lesen werde. So die Bücher, die nun seit 3 Jahren da verstauben und mittlerweile meinen Buchgeschmack gar nicht mehr so ganz treffen...
    Wenn du also ein paar Bücher auf deinem SuB findest, die du wirklich nicht mehr lesen willst, warum sie dann da behalten? Geringere Massen, die noch zu lesen sind, motivieren auch immer, finde ich :)
    Obwohl ich dir ja auch ganz klar recht gebe: Als leidenschaftlicher Blogger wird man den Buchmassen nie gerecht werden können..

    Also, einen Versuch ist es wert! :) Vielleicht möchtest du ja Bücher aufgeben, an denen andere interessiert sind. Und Tauschen oder Verkaufen gibts ja schon bei vielen Möglichkeiten..
    Da ich allerdings kaum gebraucht kaufe und eigentlich auch eher weniger meine Bücher verkaufe, habe ich da leider nicht so die prallen Tipps...

    Ich hoffe du findest etwas, mit dem du leben kannst :D
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann das ja SO nachvollziehen!! Aber ich wage mich nicht ans Ausdrucken! ;) Stapel sortieren wird auch etwas schwieriger...
    Ich drück die Daumen, dass du einen für dich gangbaren Weg findest!

    LG!

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe auch viele Bücher bei mir, ein grosser Teil davon ungelesen und natürlich eine riesige Wunschliste. Und auch wenn ich im Durchschnitt vielleicht 8-10 Bücher pro Monat schaffe, so will ich doch immer mehr davon haben. Aber geht es nicht manchmal einfach nur ums Besitzen? Bei mir ist es auf jeden Fall so. Ich möchte ein Buch besitzen, in mein Regal stellen, darüber diskutieren, weiter empfehlen... Natürlich habe ich mir viele Klassiker der Weltliteratur ergattert, teilweise in wunderschönen Ausgaben und auch wenn ich weiss, dass ich gewisse Bücher vielleicht nie wieder lesen werde, so behalte ich sie doch. Weil ich sie eben haben will... Aber bei Klassikern finde ich das durchaus gerechtfertigt, nur: so geht es mir mit fast allen Büchern.
    Was ich aber weg gebe: Bücher, die mir überhaupt nicht gefallen haben oder die mir aus objektiver Sicht schlecht geschrieben erscheinen. Meistens kenne ich aber jemanden, der die Bücher mögen könnte und gebe sie dann weiter.
    Also ich bin dir definitiv keine Hilfe weil ich immer fürs Behalten plädiere...
    Aber ich habe dir eine Challenge anzubieten, die dir helfen könnte, zumindest deinen Liebesroman-SuB abzubauen. Schau doch einmal vorbei, vielleicht ist das ja etwas für dich :-)
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/01/ankundigung-liebesroman-challenge.html

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
  10. Schön geschrieben .. verkauf, was Du los wirst, den Rest geb doch zu Tauschticket .. Neue Bücher willst Du trotzdem wieder haben, vielleicht bekommst Du dort dann auch mal ein Schnäppchen :)

    AntwortenLöschen
  11. Die Idee an sich ist nicht schlecht. Wenn es Bücher sind die dich eigentlich gar nicht interessieren und die du dann wahrscheinlich eh nie lesen wirst macht es Sinn diese auszusortieren. Aber ich weiß wie schwer das ist. Ich kann mich auch nicht trennen. Und ich will es auch nicht. Aber manchmal bleibt einem nix anderes übrig.
    Lg Sunny

    AntwortenLöschen
  12. In den nächsten Tagen muss mein SuB auch dran glauben. Da hat es doch einige Bücher drauf (vor allem ertauschte Bücher), die ich jetzt gar nicht mehr wirklich lesen möchte.
    Ich werde einige bei Tauschticket einstellen, einzelne versuchen zu verkaufen und andere werde ich bei einem Gewinnspiel unters Volk bringen.
    Mach das doch mit der Liste zum Verkaufen. Dann kannst du dir davon neue Must-Reads kaufen.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  13. Hihi,
    Die Bilder im Beitrag sind ja geil :-D Ja, ich habe tatsächlich vor einem halben Jahr auch mal ein paar Bücher aussortiert, vor allem englische, da ich diese doch deutlich weniger lese...ich habe sie dann auch teilweise getauscht oder verkauft. Also warum nicht? Sei mutig :-P

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja das Problem mit dem zu hohen SuB ist mir genauso bekannt wie jedem anderen hier auch. :P

    Ich werde die Bücher die ich nicht lese allerdings nicht verkaufen, hab ich beschlossen. Ich werde auch den Weg gehen und versuchen uninteressantes in interessantes zu tauschen. Das heißt das ich viele Bücher um einiges schneller weglese.

    Außerdem hab ich mir vorgenommen erst mal keine Bücher zu kaufen. Außer reduzierte die mich wirklich brennend interessieren.

    Bin mal gespannt ob das klappt. ;)

    Liebe Grüße
    fairytale

    AntwortenLöschen
  15. hast du echt gut geschrieben ;)

    aber ich kenne das Problem, hab auch viele Bücher, bei denen ich mich echt frage, ob ich die jemals anrühren werde...

    habe mittlerweile einige gegen Bücher tauschen können, die mich mehr interessieren und andere habe ich bei Tauschothek eingestellt und verkauft. Trennen fällt zwar schwer, vor allem wenn man das Buch noch nicht gelesen hat, aber irgendwas muss man damit ja anstellen. Kann ja nicht jahrzehntelang ungelesen im Regal stehen...

    Also, einen Versuch ist das Wert, die Bücher zu verkaufen. Da finden sich bestimmt ein paar Interessenten :)

    AntwortenLöschen
  16. Wow. Das ist echt mal eine Menge. Ich habe auch die Tage sortiert. zum einen alle Bücher die ich letztes Jahr gelesen habe. Waren um die 138 Bücher <o< und zum anderen mein SuB. Der doch noch recht übersichtlich ist mit 25 Büchern.

    Mein Tipp wäre ja auch das du die Bücher, die du wirklich nicht mehr lesen willst, hier einfach mal reinstellst. Bestimmt findet sich der ein oder
    Andere Interessent.

    Als zweites könntest du ja zum Zwecke des SuB- Abbaus. jeden der dir einen Kommentar hinterlässt,bitten dir ein Buch zu nennen (wenn möglich keine Doppelnennungen) welches du als nächstes lesen könntest. z.B die 10 ersten Vorschläge und die baust du dann lesetechnisch ab

    AntwortenLöschen
  17. Heyho :)

    Das mit dem SuB kenne ich.. ich habe einen soooooo großen Stapel und komme kaum dazu es mal alles zu lesen... Wahnsinn...
    Und zu allem Überfluss bietest du mir auch noch eins an xD
    Hast du Timeless denn noch da? In der Liste habe ich es jetzt nicht gesehen.
    Ansonsten würde ich es wohl nehmen x'D *wieder eins mehr wuhu!*

    Lg
    http://sanifeya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen