12/15/2013

Restart 01. Die Begegnung - Mela Wagner

Kurzbeschreibung

Die erste Liebe ist überwältigend, intensiv und stürmisch. So ergeht es auch Leni und Paul. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem eine unerwartete Nachricht alles verändert. Sie treffen eine folgenschwere Entscheidung. Damit beginnt für die beiden ein Albtraum in ihrem jungen Glück. Funkstille. Bei ihrem zehnjährigen Klassentreffen sehen sie einander wieder. Die Erinnerungen und Gefühle der Vergangenheit lassen sich nicht mehr ausblenden und drängen sich unaufhaltsam in ihr Leben. Was ist damals wirklich passiert? Was ist aus dem Mädchen geworden, in das sich Paul Hals über Kopf verliebt hat? Leni versteckt sich hinter der Fassade der erfolgreichen Chefredakteurin eines internationalen Modemagazins. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln, die Geschichte beginnt von neuem... RESTART.

Autor

Mela Wagner, geb. 1985, lebt mit ihrer Familie in einem Vorort von Wien. Mela liebt Bücher, die vom echten Leben erzählen, die zum Nachdenken anregen und jeden Leser in die Geschichte eintauchen lassen. Mit ihrem Debütroman ,Restart - Die Begegnung' erfüllt sie sich ihren lang gehegten Traum, ein eigenes Buch zu schreiben und mit der Geschichte von Leni und Paul nicht nur Menschen zu erreichen, sondern sie auch zu berühren. ,Restart - Die Begegnung' ist eine moderne Liebesgeschichte in drei Teilen - über Angst, Hoffnung und ein außergewöhnliches Band, das zwei Menschen verbindet. In ihrem Roman beschäftigt sich Mela Wagner kritisch mit festgefahrenen Normen, Vorstellungen und Werten in unserer heutigen Gesellschaft. Sie zeigt aber auch auf, welche Kraft die Stimme des Herzens und der Liebe entfaltet, selbst in den hoffnungslosesten Momenten.
(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Lena Adams ist schon lange nicht mehr die Leni Sternberg von früher. Es ist viel passiert, nachdem sie damals Paul verließ und auch ihrem restlichen Leben den Rücken kehrte. Nun ist sie verheiratet, die knallharte Chefredakteurin eines Modemagazins und hat Kontrolle über all ihr Sein. Doch zehn Jahre Abstand und Veränderung werden an einem einzigen Abend auf den Kopf gestellt, als Lena all ihren Mut zusammen nimmt und das zehnjährige Klassentreffen besucht. Doch als sie dort auf den einen Menschen trifft, den sie tatsächlich nie wieder sehen wollte, gerät ihre wohlgeformte Fassade ins Wanken und längst vergessen geglaubte Emotionen kommen zum Vorschein. Und alles nur wegen IHM. Wegen Paul.

Die Begegnung bietet eine Menge Neubeginne, denn alles was Lena in den letzten zehn Jahren um sich herum aufgebaut hat wird nun in Frage gestellt und aufgewühlt. Ihre eiskalte Maske bekommt Risse und auch, wenn sie dies nach außen hin noch zu verbergen weiß, ist ihr Inneres bereits in Aufruhr. Die ganze Geschichte bietet keinen Restart wie man ihn vielleicht erwarten würde. Es ist vielmehr eine Geschichte voller Rückschläge, emotionaler Fallen und der Schicksalhaften Geschichte von Leni, die sich selbst verlor. Es ist eine Geschichte voller Tränen, Träume und Hoffnung. Voller harter Realität und wenig Märchenhafter Erfahrungen. Es geht um die erste große Liebe, die das Herz niemals vergisst und zugleich geht es um so vieles mehr.

Wer sich dem Buch widmet, der wird schnell feststellen, dass es sich hierbei nicht um eine verzauberte Liebesgeschichte mit einem schnellen Happy End handelt. Und das ist auch gar nicht möglich. Sobald der Leser Lena und Paul richtig kennen lernt, bekommt er ein Gespür für die schwierigen Situationen die das Leben für beide Charaktere bereit hält. 

Allerdings gibt es auch drei kleine Punkte zu beanstanden. Zum einen wäre da die Formatierung des Textes, der durch eine Menge Absätze oftmals ein wenig irreführend ist. Vor allem ist schwer zu erkennen, wann die Geschichte wirklich eine Pause macht um an anderer Stelle wieder einzusetzen. Des weiteren nutzt die Autorin, Mela Wagner, sehr oft ein Ausrufezeichen am Satzende, was den Anschein erweckt, Lena würde herumschreien, obwohl lediglich mit Nachdruck gesprochen wird. Und zuletzt - doch das ist mit Sicherheit Geschmackssache - zeiht die ganze Geschichte sich gerade zum Ende unglaublich hin. Viele Themen wurden von den Charakteren schon mehrfach diskutiert und doch werden sie zum Teil ein weiteres Mal angeschnitten. Das wirkt leider ein wenig langatmig und ermüdend. 

Emotional gefesselt erlebt der Leser die gemeinsamen Geschichte von Leni und Paul. Heute und in der Vergangenheit. Doch wie soll das Leben für beide nur weiter gehen, wo doch vieles einfach irreparabel geschädigt ist. Eine Geschichte vom Leben selbst. Ohne Weichzeichnung. Ohne Märchenwald. Ohne einander.


4/5 Sternen

Informationen zum Buch
Autor: Mela Wagner
Taschenbuch: 437 Seiten
Preis: 12,99 €
Kindle: 3,99 €

Informationen zur Reihe
1. Die Begegnung
2. ???

Kommentare:

  1. Ich find's echt toll, dass du momentan so viele Indie-Bücher liest. Da entdeckt man immer wieder ein paar neue Schätzchen. ^.^

    AntwortenLöschen
  2. Ich schleiche seit einiger Zeit um dieses Buch herum und nach dem Lesen deiner Rezension bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich es wagen soll ....
    Du hast zwar 4 Sterne vergeben, doch deine drei Kritikpunkte sprechen auch für sich ....
    LG Favola

    AntwortenLöschen