10/11/2013

School of Secrets 01. Verloren bis Mitternacht - Petra Röder

Kurzbeschreibung

Die geheimnisvollste Schule aller Zeiten Als die siebzehnjährige Lucy die Zusage zu einer mysteriösen Internatsschule in ihrem Briefkasten findet, ist sie sich zunächst einmal sicher, dass es sich um einen Irrtum handeln muss. Von einem Woodland College hat sie bislang noch nie etwas gehört und sich auch ganz sicher niemals dort beworben. Doch als sie dem tief im Wald gelegenen College einen Besuch abstattet, merkt sie schnell, dass es sich um kein gewöhnliches Internat handelt. Das Woodland College nimmt nur ganz besondere Schüler auf, Schüler mit übernatürlichen Fähigkeiten – und stellt sie mitunter vor die ungewöhnlichsten Herausforderungen. Nicht umsonst wird das Internat in den umliegenden Dörfern die »School of Secrets« genannt …

Autor

Petra Röder lebt mit ihrem Mann und sechs Katzen im wunderschönen Nürnberg. Bevor sie als Autorin große Erfolge feierte, arbeitete die achtfache Dart-Weltmeisterin als selbstständige Illustratorin. Auch heute noch gestaltet sie einige ihrer Cover selbst.
(Quellen Amazon.de)

Fazit

Nach der Kurzbeschreibung erwartet der Leser mit Sicherheit einen weiteren Akademie-Roman, doch School of Secrets beinhaltet etwas komplett anderes. Die Geschichte spielt nur in kleinen Teilen in der Schule selbst, wobei der Ort durchaus austauschbar gewesen würde, da es für die Handlung unwichtig ist, dass die Charaktere Schüler sind. Dennoch rafft sich eine Clique von Schülern zusammen und will mit Magie in das sogenannte "Haus der Angst" eintreten, über welches nur schreckliche Geschichten zu hören sind - wenn überhaupt, denn es sind bisher nur eine Handvoll Menschen daraus zurück gekehrt. Dieses Haus bedeutet eine Herausforderung und lockt mit Macht für jeden, der es wieder verlässt. Allerdings bietet dieses Haus Gefahren, die sich niemand außerhalb auch nur vorstellen kann und bestraft seine Besucher zumeist mit dem Tod. Lucy lässt sich von ihrer besten Freundin Mona - einer Hexe - dazu überreden mit einigen anderen Freunden ins Haus der Angst einzutreten und was sie dort erlebt und über sich selbst erfährt ändern ihr Leben komplett ...

So weit, so gut. All das klingt ziemlich vielversprechend und mystisch. Es verspricht Grausamkeit und Unbarmherzigkeit. Leider konnte die Umsetzung der Geschichte nur bedingt überzeugen. Es sind viele Dinge, die hier einfach nicht ganz ausgereift sind. 

Zum einen sind bisher aus dem Haus nur eine Handvoll Menschen zurück gekehrt und dann soll eine Gruppe junger Schüler angeblich ziemlich unbeschadet diese Reise überstehen? Etwas unglaubwürdig, aber wahr. Lucy & Co. scheinen sehr unbeholfen und dennoch robust zu sein und so stolpern sie von einem Raum in den nächsten. Das Haus wird seinem Ruf einfach nicht so ganz gerecht. Zugegeben sind die Gegebenheiten im Inneren schon recht interessant und innovativ angesetzt, doch die Umsetzung ist recht oberflächlich. 

Außerdem verläuft die Geschichte viel zu rasant. Es wird sich keine Zeit für Tiefgründigkeit genommen und so kann der Leser sich nicht einmal ansatzweise auf die Protagonistin Lucy einlassen, bevor die Geschichte auch schon wieder vorbei ist. Alles lässt isch im Flugmodus von oben herab betrachten und erleben, aber es entsteht keine Bindung zu den Charakteren. Kein Mitfiebern. Keine Angst. 

Zum anderen gibt es hier natürlich eine Liebesgeschichte, die schockierend plötzlich auftaucht. Es wird auf einmal von tiefen Gefühlen gesprochen und da fragt man sich doch einfach "Wo, zum Teufel, kommen die her?". Es ist auch hier wieder sehr schade, denn das Potential für eine junge Liebe ist durchaus da, aber auch hier kommt das Gefühl nicht beim Leser an.

Der Geschichte fehlt es an allen Ecken an irgendwelchen Feinheiten die einfach nicht vorhanden sind und so hätte all das viel umfangreicher ausgearbeitet werden können. Es ist ein bisschen schade, doch dieses mal konnte Petra Röder mich nicht überzeugen. 


2,5/5 Sternen




Informationen zum Buch
Autor: Petra Röder
Verlag: Carlsen Impress
Kindle: 254 Seiten; 472 KB
Preis: 3,99 €

Informationen zur Reihe
1. Verloren bis Mitternacht
2. ???


Kommentare:

  1. Ja, du hattest ja auch vergleichsweise lange dafür gebraucht. Bin froh, dass es dazu auch mal eine negativere Stimme gibt und werde da auch mit Sicherheit die Finger von lassen.

    BTW: Ich habe jetzt Beautiful Desaster + Nachfolger bei mir daheim! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mir schon die ganze Zeit nicht so sicher, ob das Buch etwas für mich ist. Das Thema ist ja nun wirklich nicht neu und verfolge schon einige andere Serie aus diesem Bereich. Da kann ich mir diese wohl sparen.

    AntwortenLöschen