10/04/2013

Grover Beach Team 01. Teamwechsel - Piper Shelly / Anna Katmore

Kurzbeschreibung

Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. 

Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule… Ryan Hunter.


Autor

Piper Shelly mag blau lieber als grün, den Frühling lieber als den Winter und Schreiben lieber als alles andere auf der Welt. Es hilft ihr, so sagt sie, einer langweiligen Realität zu entfliehen und einzutauchen in ein Reich voll Abenteuer und Romantik. Selbst wenn sie einmal nicht an einem neuen Roman arbeitet, findet man sie meist in einer ruhigen Ecke mit der Nase in einem Buch. Mit 17 zog sie von Wien in das ruhige Oberösterreich und plant nun von dort aus ihre vielen Reisen rund um die Welt. Zwei ihrer liebsten Plätze sind Disneyland und die weiten Ebenen ihrer Fantasie.

(Quellen: Amazon.de; Information zur Autorin aus "Ryan Hunter)

Fazit

Liza und Tony sind bereits beste Freunde, seit sie aus den Windeln entschlüpften und bis heute besteht diese Freundschaft fort. Inniger denn je, denn Liza kann ihre Gefühle für Tony kaum noch verstecken. Sehnsüchtig erwartet sie also diesen Sommer seine Rückkehr aus dem Fußball-Trainingslager und muss feststellen, dass sich etwas verändert hat. Nun ist sie sich nicht mehr sicher, ob sie ihm seine Gefühle offenbaren soll und endet unvermeidlich mit einem gebrochenen Herzen. Doch langsam schleicht sich auch ein anderer Junge in ihr Leben, Ryan Hunter, der Liz' Herz mit seiner entwaffnenden Art schneller schlagen lässt. Doch ist sie in Tony verliebt, was also hat der so gegensätzliche Hunter - Käptain des Teams - an sich, dass sie immer wieder zum lachen bringt?

Die Geschichte von Lizas Leben in diesem einen Sommer ist nicht besonders lang, aber wer sich darauf einlässt wird feststellen, dass es hier eben nicht auf die Länge ankommt. Es sind die Gefühle einer beinahe Siebzehnjährigen die ein wenig verrückt spielen und sie endlich ihre eigenen Erfahrungen machen lassen. Dabei wirkt sie keinesfalls wie ein kleines Kind, sondern eher sehr erwachsen, wie eigentlich auch alle anderen Charaktere die die Autorin, Piper Shelly, in dieser Geschichte erschaffen hat. Es ist somit sehr erfrischend diese lockere Geschichte zu lesen und Liza in all ihren Gefühlshochs und -tiefs zu begleiten.

Fußball selbst spielt hier eigentlich weniger eine Rolle als man vielleicht denken sollte. Eben genug um die Geschichte in Gang zu bringen und ein Wortspiel im Titel zu rechtfertigen. So ist es also auch für diejenigen, die nicht mit Fußball symphatisieren ein Genuss diese Geschichte zu erleben. 

Eine Geschichte die begeistert. Liza, Tony und Ryan in einer Dreiecksbeziehung die gar keine ist und das Leben eines Teenagers die ihre erste wirkliche Liebe erlebt. Was will man also mehr?


5/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Piper Shelly
Taschenbuch: 230 Seiten
Preis: 7,82 €
Kindle: 0,89 €

Informationen zur Reihe
1. Teamwechsel
2. Ryan Hunter - This girl is mine


Kommentare:

  1. Aufgrund deines überpositiven Fazits hab ich es mir mal runtergeladen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat das kurze Buch auch sehr gut gefallen :)
    Es macht einfach total Spaß, auch wenn es nicht besonders tiefgründig und so weiter ist. Schöne Rezi!
    Es gibt das Buch übrigens auch aus Ryan Hunters Sicht zu lesen. :) Ich werde es auf jeden Fall tun. Vll du ja auch? :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, vielen Dank für die unglaublich tolle Rezi, Sarah! Es ist immer wieder großartig, wenn Leute am Ende genau so von der Geschichte und den Charakteren schwärmen können, wie ich damals, nachdem ich den letzten Satz geschrieben hab... :-)

    Cheers,
    Piper

    AntwortenLöschen