5/05/2013

Nachricht von dir - Guillaume Musso

Kurzbeschreibung

New York, John-F.-Kennedy-Flughafen. Ein Mann und eine Frau prallen im Schnellrestaurant aufeinander – und fluchen. Ein Sandwich fällt zu Boden, ein Glas Cola wird verschüttet, beide kehren sich den Rücken, um sich nie wiederzusehen. Doch zuhause angekommen – er in San Francisco, sie in Paris – , stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Handys, in denen intimste Informationen gespeichert sind. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und was sie dort entdecken, erscheint ihnen wie ein Wink des Schicksals: Denn ihre Leben sind bereits seit langer Zeit miteinander verknüpft – durch ein Geheimnis aus der Vergangenheit, das sie nun einzuholen droht. Es beginnt eine atemlose Jagd, bei der die beiden alles riskieren, an ihre Grenzen gehen und das Unmögliche möglich machen.

Autor

Guillaume Musso, 1974 in Antibes geboren, arbeitete als Gymnasiallehrer und Universitätsdozent, bis er 2001 den von der Kritik hoch gelobten Debütroman veröffentlichte. Der große Durchbruch gelang ihm mit seinem zweiten Roman "Ein Engel im Winter", den er nach einem schweren Autounfall geschrieben hatte. Auch sein dritter Roman "Eine himmlische Begegnung" stürmte auf Anhieb die französischen Bestsellerlisten.
(Quellen: Amazon.de)

Fazit


„Zwei vertauschte Handys – zwei verbundene Schicksale“

Das Leben kann einfach sein, oder es geht ganz verworrene Wege. Doch einfach ist das Leben unserer beiden Protagonisten hier auf keinen Fall. Was zwei Minuten eines Lebens ausmachen. Wie falsch doch der erste Eindruck eines Menschen sein kann oder wie viele Geheimnisse Menschen alleine in ihrem Handy mit sich herum tragen zeigt der Autor, Guillaume Musso, in seinem Roman „Nachricht von dir“.

Durch Zufall – oder Schicksalsfügung? – stoßen Jonathan Lempereur und Madeline Greene auf dem Flughafen von New York aufeinander bzw. ineinander. Im allgemeinen Chaos und nach Austausch wilder Beschimpfungen kommt es dazu, dass die beiden ihre identischen Handys vertauschen und erst als Jonathan in San Francisco ankommt und Madeline in Paris eintrifft fällt der Tausch auf. Zu spät, nicht wahr? Denn was der Mensch von heute alles in seinem Handy herum trägt geht tiefer in die Privatsphäre hinein als es sollte. Was den beiden später zum Schicksal gereicht oder auch zum Verhängnis wird ist wohl die unverhohlene Neugierde: Emails, Fotos, SMS, Musik … Ein Smartphone gibt heut zu tage viel mehr her als alles andere aus der Handtasche einer Frau. Vergangenes Leid und ein vielleicht ein paar prekäre Sünden, aktuelle Aufenthaltsorte und Tätigkeiten, Zukünftige Termine oder vielleicht sogar die gesamte Lebensplanung?!

Die Aufmachung des Buches ist etwas ganz besonders und selten gesehenes, denn es besteht auf Sichtwechsel der Protagonisten, Zeitzonenwechsel, Ortswechsel und wird durchzogen mit Blicken in die Vergangenheit. Zeitungsartikel und sonstige Schlagzeilen werden unterbrochen von weniger heftigen SMS-Kontakt der beiden. Zumal die Sympathien nicht gerade sprühen, das muss wohl erwähnt werden. Wobei eine Besonderheit die Zitate zu Beginn eines jeden Kapitels bieten, welche der Autor, wie im Nachwort erwähnt, über Jahre gesammelt hat. Es handele sich um Zitate die ihn bewegen und „und einen Blick auf das Universum anderer Autoren erlauben“.

Die Idee, die hinter „Nachricht von dir“ steckt, ist so anders als erwartet. Den Leser erwartet weniger Romantik als eher die Ernsthaftigkeit des Lebens mit seinen Höhen und Tiefen. Es öffnen sich tiefgründige Einblicke in die Seelen von Jonathan und Madeline und zugleich gilt es viele Geheimnisse aufzudecken von denen der jeweils andere nichts ahnt. Es ist wie eine Jagt nach der einzigen Wahrheit ohne einander wirklich zu kennen und doch entsteht eine gewisse Verbundenheit, doch zugleich ist beiden nicht klar, dass sich Ihre Leben zwangsweise hatten kreuzen müssen. Denn das Verbindungsglied ist ein Mädchen, welches beiden auf eine ganz andere Art bekannt und für immer im Gedächtnis geblieben ist: Alice.

Die Orte, die der Leser durch unser ungleiches Paar besucht sind sehr vielfältig. San Francisco, New York, Manhatten, Paris, Lyon uns viele mehr. Dennoch wirkt es zu keiner Zeit verwirrend trotz der Sprünge durch die jeweiligen Aufenthaltsorte. Musso schafft eine perfekte, abwechslungsreiche, harmonierende Geschichte. Wobei, zugegeben, eine Zuordnung in ein einziges Genre wohl eher schwierig scheint. Das Buch berührt sowohl das Romantiker-Herz, spricht mit Sicherheit jeden Neuzeit-Romanliebhaber an und hat einen guten Anteil eines Thriller mit abbekommen. Eine prekäre Mischung in besonderem Stil.

4,5/5 Sternen

Informationen zum Buch
  • Autor: Guillaume Musso
  • Verlag: Pendo
  • Broschiert: 464 Seiten
  • Preis: 14,99 €
  • Taschenbuch: 9,99 €
  • Kindle: 11,99 € 

Kommentare:

  1. Hallo,

    das klingt ja nach einer interessanten Mischung. Am Anfang dachte ich auch - klassischer Roman und dann ... oder ein Krimi/Thriller, denn das klingt doch eher mysteriös.

    Demnächst lese ich "Alles muss versteckt sein", ein Thriller, wie ich ihn thematisch bisher noch nie gelesen habe und ich bin schon gespannt, wie es aufgebaut ist.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    habe das Buch gerade geschenkt bekommen und nach Deiner Rezi freue ich mich darauf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen