12/26/2012

Everlight 01. Das Buch der Unsterblichen - Avery Williams


Kurzbeschreibung

Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt.

Autor

Avery Williams wurde in Los Angeles geboren und zog als Kind mit ihren Eltern kreuz und quer durch die USA. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Oakland, Kalifornien. Sie liebt es, ausgedehnte Radtouren zu unternehmen und ihr 100 Jahre altes Haus eigenhändig zu renovieren. "Everlight" ist ihr erster Roman.
(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Mit Das Buch der Unsterblichen beginnt die Autorin, Avery Williams, eine Reihe über die Unsterblichen, die sich im besonderen dadurch von anderen Ideen abhebt, dass es kein Biss eines Vampirs ist oder eine Besondere Bindung zu einem übernatürlichen Wesen, sondern schlichte Alchemie. Was 1349, in der Kindheit unserer Protagonistin Seraphina, oftmals als Magie betrachtet wurde ist bewiesenermaßen in der heutigen Zeit die pure Wissenschaft. Doch das junge, behütete Mädchen lässt sich verzaubern und begegnet so dem Jungen ihres Herzens. Das er später mehr werden wird, kann sie zu der Zeit nicht wissen, doch ermöglicht er eins: Unsterblichkeit. Womit die Idee eines Serums der Unsterblichkeit wirklich aufwartet ist wohl keinem jungen Menschen klar, doch zeigt sich hier vor allem die negative Seite der Unsterblichkeit. Kein "Und sie lebten glücklich bis an ihr Ende ...", keine immerwährende Liebe. Menschen verändern sich. Ob sterblich oder unsterblich. So auch der Sohn des Apotheker, Cyrus, der in jungen Jahren verliebt ist in das Mächen Seraphina. Doch was tut der Mensch, wenn er Macht durch Unsterblichkeit erhält, wenn er den Schlüssel zu eben diesem ewigen Leben selbst in der Hand hält? Er wird habgierig und kehrt seine schlechtesten Seiten nach außen. Auch Cyrus veränderte sich in 600 Jahren zum schlechten und so sieht die Protagonistin, Sera, keinen anderen Ausweg aus zu fliehen um aus den klauen von Cyrus zu entkommen. Cyrus selbst driftete wohl immer mehr ab und hat mittlerweile eine Art Gottkomplex. Die wenigen, die er zu Unsterblichen machte, haben Angst vor ihm. Sie folgen ihm, da seine Züchtigungen bekannt sind und doch ist es alles andere als gut was er tut. Er mordet, hat keine Skrupel davor seine Ziele mit allen Mitteln durchzusetzen. Als Kontrollfreak ist er das absolute Vorbild und wehe dem, der sich ihm widersetzt.

Seraphinas Flucht gestaltet sich nicht ohne Gefahren und es braucht weitaus mehr als genug Ausdauer beim rennen um ihrem langjährigen Gefährten zu entkommen. Mit Geschickt und dem Willen endgültig aus dem Leben zu schwinden schafft Sera ihren dahinsiechenden Körper voran, doch nicht ohne Cyrus seinen wertvollsten Schatz zu entreißen. Und das Spiel beginnt!

Was wie der Bericht aus 600 Jahren Unsterblichkeit beginnt, gewinnt immer mehr an Substanz zum hineinfühlen. Sera lebt ein geraubtes Leben und ist selbst voller Schuld - aber das zeugt wohl nur davon, dass sie ihre Menschlichkeit in all der Zeit nicht verlor. Doch ist es keine Unsterbliche Liebe die sie einst an Cyrus Band, es war eben nur eine einfache Liebe, doch auch eben diese schwand mit der Zeit, ebenso wie all ihre Körper. Dank dem Konzept der Unsterblichkeit, welches die Autorin hier präsentiert, wandert der einst durch einen Trank gelöster Geist in einen neuen Körper, sobald der alte verbraucht und ausgelaugt ist. Doch Sera hat genau! Doch dann findet sie sich ungewollt im Körper der jungen Kailey wieder und somit auch in dessen Leben mit Eltern und ihrem Bruder Bryan, sowie ihrer besten Freundin Leyla und dem langjährigen Bekannten/Freund Noah. Gar nicht so einfach sich zurecht zu finden und doch wollte sie doch nur eins: Sterben.

Kaileys Leben sagt Sera immer mehr zu, auch wenn sie weiß, dass es nicht für immer sein kann. Als sie sich dann auch noch in Noah verliebt ist sie hin und her gerissen zwischen dem was ihr Plan war und dem was ihr Herz will. Doch lässt die Vergangenheit sich weniger leicht abschütteln als gedacht und so beginnt ein weiteres Spiel mit dem Meister aller Spiele ...

Dieses Buch tastet sich langsam an die Spannung heran und bietet dem Leser dann ein wunderbares Lesevergnügen für zwischendurch. Es ist eine Lektüre die sowohl Jung als auch Alt zu unterhalten weiß, denn der Protagonistin haftet eine besondere Art von Ernsthaftigkeit an, die selten in der Literatur in diesem Genre zu finden ist. Leider verfliegen die Seiten viel zu schnell und Kailey und auch Noah wachsen dem Leser mit ihrer Geschichte ans Herz, das mitfiebern in Kaileys prekärer Situation ist dabei inklusive. Und so erlebt der Leser jedes Hoch und Tief im Leben der Hauptperson aus erster Hand, fiebert mit und kann es kaum erwarten sie endlich ungehetzt und glücklich zu erleben.

Doch ersten kommt es anders und zweitens als man denkt.

4/5 Sternen.
 
Informationen zur Reihe
  1. Das Buch der Unsterblichen
  2. ???
Informationen zum Buch
  • Autor: Avery Williams
  • Verlag: Knaur HC
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Preis: 14,99 €
  • Kindle: 12,99 € 

Kommentare:

  1. Und noch ein Buch auf meiner Wunschliste! :)

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Vielen Dank auch für den Hinweis zu Deiner Rezi - habs grade gelesen :)

      Ich mag Deine Rezension sehr gerne, Du drückst irgendwie genau das aus, was ich in meiner Rezi nicht sagen konnte - aber ich denke so hat einfach jeder seinen eigenen Stil ;)

      Löschen