9/20/2012

Mythos Academy 01. Frostkuss - Jennifer Estep

Kurzbeschreibung
 
Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen.
 
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe«– bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.
 
Autor
 
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und schreibt heute Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen und Jugendliche. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy«.   
 
(Quellen: Amazon.de; piper-verlag.de)
 
Fazit
 
Ein Klischee-Start ohne Klischee-Ende? Ist das überhaupt möglich?
 
So oder so ähnlich saß ich vor Frostkuss und hätte gerade zu Beginn der Geschichte verdammt gerne meinen Kopf in einem gleichmäßigen Stakkato gegen die Wand gekloppt. Da es sich hierbei um ein Academy-Buch handelt war mir ja von vorne herein bewusst, dass ich sicherlich auf parallelen stoßen werde, denn diese Art von Jugend-Fantasy ist ja gerade im Moment wirklich oft zu finden. Nur, dass ich ja gar nichts gegen diese Bücher habe, aber …
 
… wenn ich alleine auf einer Academy für Kriegerwunderkinder bin, dann stürze ich mich doch nicht mutterseelenallein in die Gefahr, oder?
 
… wenn ich doch merke, dass da irgendwas Böses im Gange ist, dann laufe ich doch nicht noch drauf zu und frage quasi nach „Hey, bist du böse?“
 
Und nach all diesem, für mich und mein Fremdschämendes Leser-Herz, imaginären Kopfschmerz (weil wegen Kopf meets Wand) geht es dem Himmel sei dank auch mit den Instinkten unserer Protagonistin Gwen Frost Berg auf und somit konnte Frostkuss letztendlich doch noch punkten!
 
Gwen ist natürlich DIE Außenseiterin auf der Mythos Academy, aber das ist nicht allzu verwunderlich, denn sie kommt 1. mitten im Schuljahr dazu und ist 2. die einzige Gypsy ohne erkennbare Kriegerische Anmut. Da hat sie es wirklich nicht leicht und die Autorin rollt ich auch nicht gerade den Roten Teppich aus. Dennoch ist sie, zum Glück, lernfähig und auch ein Stück weit Mutig, denn sich mit den Kriegerwunderkindern von Mythos anzufreunden ist wirklich ein Kunststück. Ach und habe ich erwähnt, dass alle aus Mythos stinkend reich sind? Was wird also, gerade aus Jugendlichen Mädels, wenn sie Geld haben? Genau: Barbieähnliche Zicken. Zicken die zum Beispiel Amazonen oder Walküren sind … neben den ganzen Typen die wiederum Spartaner, Wikinger oder andere Kampferprobte Nachfahren irgendwelcher Superhelden.
 
Neben einer beginnenden Freundschaft mit Daphne, der Walküre, und einem beinahe anbendeln mit Logan, dem Spartaner muss Gwen vor allem viel über sich selbst und ihre Gabe lernen. Ihre Berührungsmagie hilft ihr dabei ihre Neugierde zu stillen … oder besteht diese Neugierde nur aufgrund ihrer Gabe? Nun, das weiß selbst Gwen nicht genau.
 
Wer allerdings auf eine große Liebesgeschichte hofft, muss sich ein bisschen gedulden, denn der Hauptaugenmerk wird auf Gwens Gabe und die Feinde, den Schnittern, sowie ihren Gott des Chaos, Loki, gelegt. Und dennoch werden die schmachtenden Herzen unter den Lesern immer soweit mit Momenten gefüttert um sie stetig voran zu treiben und vielleicht noch einen Moment mit Gwen und ihrem „angebeteten“ zu erhaschen! So ging es jedenfalls mir, auch, wenn er mich schlicht in den Wahnsinn getrieben hat. Zum Haare raufen!
 
Alles in allem eine sehr spannende Geschichte mit ein paar echt nervigen Momenten der Naivität und des Wahnsinns. Und was lernen wir daraus? Sicher, eine Geschichte mag vielleicht verdammt Klischeehaft beginnen, aber sie kann sich wandeln und dem Leser dann trotz allem Gefallen. Die Autorin, Jennifer Estep, hat also noch die Kurve gekriegt und schafft es beim Lesen zu unterhalten. Gwen steht nun an einem Punkt, an dem sie sich wirklich ins Zeug legen muss, denn zukünftig wird ihr Leben gefährlicher werden. Warum und was es mit meinen ungenauen, rätselhaften Sätzen auf sich hat lest ihr am besten selber nach im ersten Band der Mythos Academy!
 
4/5 Sternen.
 
Informationen zur Reihe
  1. Frostkuss
  2. Frostfluch
  3. ???
  • Kurze Vorgeschichte als ebook: First Frost!
 
Informationen zum Buch
  • Autor: Jennifer Estep
  • Verlag: ivi
  • Broschiert: 400 Seiten
  • Preis: 14,99 €
  • Kindle: 11,99 €

Kommentare:

  1. Klingt wirklich vielversprechend!!!
    Ich liebe solche Bücher auch, genau wie historische Romane. Da kann ich Dir die Waringham-Saga von Rebecca Gable empfehlen!

    AntwortenLöschen
  2. Einer meiner Lieblingsreihen :)
    Bleibe hier als Leserin
    Liebe Grüße
    Mersii
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen