4/16/2012

Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht - Rachel Cohn, David Levithan

Kurzbeschreibung

Nick: »Das klingt jetzt vielleicht etwas seltsam, aber
könntest du für die nächsten fünf Minuten meine Freundin spielen?«
Norah: Als Antwort auf seine Frage lege ich meine Hände um seinen Hals und ziehe sein Gesicht zu mir runter.

Aus fünf Minuten werden sieben und dann eine ganze Nacht, in der Nick & Norah durch Clubs und Straßen ziehen, sich verlieren, verlieben und sich alles erzählen. ER, Bassist und Songschreiber einer New Yorker Undergroundband, immer noch nicht über Tris hinweg. SIE, Tochter eines Musikproduzenten , noch immer an der Trennung von Tal knabbernd, die bei IHM erstmals erfährt, was eine aufregende Romanze wirklich bedeuten kann…

(Quelle: Amazon.de)

Autoren

Rachel Cohn & David Levithan sind beide renommierte Jugendbuchautoren und seit Langem miteinander befreundet. Sie lebt in New York City, er auf der anderen Seite des Hudson River in Hoboken/New Jersey. Nach ihren Erfolgstiteln „Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht“ (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis) sowie "Naomi und Ely" ist dies ihre dritte Manhattan Lovestory.

(Quelle: randomhouse.de)

Fazit

Angezogen von dem Dialogauszug in der Kurzbeschriebung habe ich mich auf dieses Buch gestürzt. Dass das Ganze gepaart ist mit Musik hat es für mich nur noch attraktiver gemacht. Tja, ... Liebe LeserInnen hier seht ihr einen klaren Fall von irreführendem Klapptext. Es ist alles einfach so extrem in die Länge gezogen!

Nick: »Das klingt jetzt vielleicht etwas seltsam, aber
könntest du für die nächsten fünf Minuten meine Freundin spielen?«
Norah: Als Antwort auf seine Frage lege ich meine Hände um seinen Hals und ziehe sein Gesicht zu mir runter.
Romantisch, oder zumindest interessant, nicht wahr? Tja, jetzt stellt euch vor, dass zwischen Nicks Frage und Norahs Antwort noch ein ewig erscheinender, innerer Dialog von Nick selbst folgt. Schwupp und schon ist der Zauber dahin.

Der Grundgedanke der Geschichte gefällt mir ehrlich gesagt ganz gut. Nur hat mich wirklich gestört, dass vor allem Nick während gut zwei drittel des Buches weiterhin seiner verflossenen Liebe hinterher trauert. Und auch Norah ist nicht ohne verflossene Liebe und so ringt sie immer wieder mit sich endlich komplett damit abzuschließen. Während all diesen inneren Monologen und, ja, meist schon 'rumgeheule' (es hat mich manchmal wirklich genervt) lernen Nick und Norah sich doch kennen und beide merken, dass sie auch interesse an einer anderen Person haben können und, dass es sich gut anfühlt.

Ich bin der Meinung, dass jemand, der wenig Interesse an Musik hat nicht sehr gut mit diesem Buch zurecht kommt. So unterstreichen sowohl Nick als auch Norah ihr Leben mit Textauszügen ihrer Lieblingssongs. Mein Geschmack trifft das auf jeden Fall, denn ich liebe es, wenn ein Songtext zur Situation passt.
So haben die beiden Protagonisten natürlich ihre ultimative Gemeinsamkeit gefunden. Die Musik. Dass die beiden auch noch die selbe Underground Lieblingsband haben ist schon gar nicht mehr verwunderlich, finde ich.

Die Geschichte der beiden spielt wie der Titel schon vermuten lässt in einer einzigen Nacht. Dass die beiden sich kennenlernen, sympathisieren und wirklich miteinander lachen können ist gut und schon. Dass sie sich küssen und voneinander angezogen sind ist auch noch absolut vertretbar und wunderbar für den beginn einer Liebesgeschichte. Doch, dass am Ende von mehr als "gut finden" die Rede ist finde ich für eine Nacht doch sehr ... verwunderlich. Niemand kann in einer Nacht sagen, dass er/sie eine Person gefunden hat mit der er/sie quasi alles erleben möchte, den Rest seiner Zeit.

Alles in allem ist die Idee gar nicht schlecht nur gefällt mir die Umsetzung nicht ganz. Natürlich musste ich manchmal wirklich schmunzeln und auch Nick gefällt mir besonders, wenn er seinen tiefgründigen Gedanken freien Lauf lässt. Dieses Buch bietet eine recht gute Geschichte die man Lesen kann, aber nicht muss.

3/5 Sternen.

 
Informationen zum Buch
Autoren: Rachel Cohn, David Levithan
Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 6,95 € 

Kommentare:

  1. Das Buch wurde irgendwie total gelobt und es gab glaube ich sogar einen Film dazu?
    Ich fand es total schrecklich und habe es nach wenigen Kapitel abgebrochen und bei ebay verhökert ^_^

    AntwortenLöschen
  2. Du sagst es, aus der Geschichte entrissen trifft es wirklich :S Fand das Buch toll, aber das ende... naja, war ein zu gewolltes happy end irgendwie ...
    Deine Rezi hier ist schön, aber das buch an sich ist nix für mich :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh Mensch, damit hätte ich ja gar nicht gerechnet, muss ich sagen! Aber es klingt jetzt nicht mehr so unbedingt nach einem Buch, das ich lesen muss - wie immer eine sehr schöne Rezension, ich werde es jetzt erst mal ein bisschen nach hinten schieben ;)

    AntwortenLöschen
  4. Es steht zwar immernoch auf meiner Wunschliste,aber jetzt werde ich es auch erstmal nach hinten schieben :)

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, meinst Du wirklich, jemand mit tieferem Bezug zu Musik findet hier etwas, was andere nicht finden? Eine interessante Frage irgendwie ... ich habe keinen tieferen Bezug und auch nichts gefunden ... ich denke, es macht nichts, wenn man es nicht kennt :)

    AntwortenLöschen
  6. Mir ging es ähnlich, nur das ich tatsächlich wenig Interesse an Musik habe bzw. an Norah's und Nick's Musik, deshalb hat es mir noch einen Tick schlechter gefallen als dir, daher kann ich dir nur 100% zu stimmen. :)

    AntwortenLöschen