4/28/2012

Hunter-Series 01. Vertraute Gefahr - Michelle Raven

Kurzbeschreibung

Autumn Howard hat Schreckliches erlebt und will noch einmal ganz neu anfangen. Sie gibt ihren Job als Bibliothekarin in New York auf und wird Ranger im Arches National Park in Utah. In der Ruhe hier und der atemberaubenden Landschaft hofft sie, alles vergessen zu können. Der Anfang ist allerdings nicht leicht. Gleich am ersten Tag verdreht sie sich das Bein und bleibt hilflos liegen. Nur dank eines Zufalles wird sie von Shane Hunter gefunden. Der Ranger, der in seiner Freizeit im Park fotografiert, ist hingerissen von der neuen Kollegin. Als er ihr Knie untersuchen möchte, entdeckt er entsetzt die vielen Narben auf ihrem Bein. Außerdem entgeht ihm nicht, dass Autumn panische Angst vor ihm zu haben scheint. Statt über die Hilfe glücklich zu sein, reagiert sie verstört und abweisend. Was ist nur mit ihr los? Mit viel Geduld und liebevoller Zuneigung schafft Shane es, Autumns Angst zu vertreiben. Wenn er nur wüsste, welches Geheimnis sie verbirgt, dann könnte er ihr! sicher helfen. Doch da wird Autumn plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt ...

Autor

1972 in Hannover geboren und aufgewachsen, studierte Michelle Raven Bibliothekswesen. Nach einem siebenjährigen Zwischenspiel in Köln und einem Aufenthalt in Washington, DC ist sie seit 2009 als Bibliotheksleiterin zurück in Niedersachsen.
2002 veröffentlichte Michelle Raven ihren ersten Roman "Canyon der Gefühle". Im Mai 2011 erschien ihr elfter Roman 'Fluch der Wahrheit', der bereits nach einer Woche auf der Spiegel-Bestsellerliste einstieg.
Die Schauplätze ihrer Bücher recherchiert sie vor Ort auf ihren zahlreichen Reisen in den Westen der USA. Ihr unter dem Namen Michaela Rabe veröffentlichter Roman 'Perfektion' erhielt im Juni 2008 die 'DeLiA 2008' als Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2007 von der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautor/Innen. 'Riskante Nähe' gewann 2012 den LoveLetter Award im Bereich Crime.

(Quellen: Amazon.de)

Fazit

Schon mit der Kulisse schafft Michelle Raven etwas unvergessliches. Die weiten des Arches National Park in Utah bietet vor allem dem Leser ein andere Art von Leseerlebnis, denn der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich sind viele stellen des Parks detailliert beschrieben und dennoch ... es ist einfach einmal eine ganz andere Art von Freiheit.

Und gerade diese Freiheit zieht auch die Protagonistin Autumn in den National Park, denn sie ist noch immer auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit - vor ihrem Ex-Freund. Also fasst sie als Parkwächterin Fuß. Ich konnte Autumns Begeistung von dem Park verstehen, denn die Weiten bieten wirklich ein Gefühl von Freiheit und genau das braucht sie auch. Nur der attraktive Shane macht ihr manchmal ein wenig ... ja, nicht Angst, aber sie fühlt sich auch nicht sehr wohl bei einem Mann. Aber das hält nicht lange an und schon bald schlägt ihr Unwohlsein in ein sehr angenehmes Bauchkribbeln um. Und trotzdem kann sie ihn einfach nicht an sich heran lassen.

Shane ist ein sehr geduldiger und liebevoller Mann. Das zeigt sich schon gleich zu Beginn der Geschichte, nachdem Autumn ihn zwar offensichtlich attraktiv und anziehend findet, sie ihn trotzdem weiterhin gezwungen auf Abstand hält. Doch so schnell gibt es nicht auf und versucht Autumns Vertrauen zu gewinnen. Diese Einfühlsame, Treudoofe Art die ihm anhaftet hat mir recht gut gefallen. Auch, wenn ich mir manchmal gewünscht hätte, dass er mehr Mann ist und auch mal ein bisschen Matchohaft handelt. Denn genau diesen Eindruck hatte ich anfangs von ihm und dann war er komplett weichgespühlt. Aber es ist nicht nur negativ.

Mir hat besonders gefallen, dass Autumn wieder lernt was es heißt zu leben und glücklich zu sein. Und bald scheint alles immer besser zu werden. Doch die Vergangenheit ist ihr plötzlich direkt auf den Fersen.
Mit einem rasanten Ende schafft Michelle Raven also alles zusammen zu bringen. Autumns Vergangenheit und Gegenwart und es eröffnet sich ihr plötzlich eine ganz eigenene Zukunft und so schafft sie es doch sich weiter an die Hoffnung zu klammern wie eine Verdurstene. Ich war am Ende des Buches etwas überfordet damit, dass die sichtweisen der Protagonisten und Autumns Ex-Freund, sowie Shanes Bruder in immer kürzer werdenen Absätzen hin und her springt. So ging die Ernsthaftigkeit des Geschehens ein bisschen an mir vorbei und ich dachte mir nur so: "Ist nun endlich Schluss?"

Alles in allem handelt es sich hierbei um einen sehr schönen Roman. Mit der malerischen Landschaft des National Park, einem Liebevollen und sexy Mann bekommt Autumn das erst mal wieder ein Gefühl von Normalität. So erschreckend ihre Vergangenheit auch ist, umso schöner ist es den beiden beim umeinander her schleichen zu beobachten. Außerdem macht das Zusammentreffen mit Shanes Familie richtig Lust darauf auf mehr. Ich freue mich also auf neues von der Familie Hunter!

4/5 Sterne.


Informationen zur Reihe
1. Vertraute Gefahr
2. Riskante Nähe
3. Gefährliche Vergangenheit

Informationen zum Buch
Autor: Michelle Raven
Broschiert: 382 Seiten
Verlag: Egmont-LYX
Preis: 9,95 € 

Kommentare:

  1. Tolle Rezension, da bekommt man direkt Lust das Buch zu Lesen. Ich hab den dritten Teil hier bei mir liegen, meinst du man kann den Lesen ohne die Vorgänger zu kennen? Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Rezension geworden :)
    Du kannst dich wirklich auf Teil 2 freuen, den fand ich noch besser als den ersten und Clint ist nun mal einfach mega ;)
    Viel Spaß dabei & schönes, sonniges Wochenende!

    Liebe Grüße^^

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi, sehr schön. Du hast alle wichtigen Punkte angesprochen und obwohl ich das Buch schon zwei mal gelesen habe, muss ich es jetzt noch mal lesen.

    Und höre auf meine Vorrednerin, Clint in Band zwei wird dich umhauen, ich liebe, liebe, liebe diesen Mann. Allein seine kleine Szene im Stall aus Band eins hat mich wuahhhhahahaha gemacht.

    Michelle Raven ist eine klasse Autorin und mit ihren Büchern kannst du nie was falsch machen.
    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen