12/20/2011

Silver Dragons 03. Drachen lieben heisser - Katie MacAlister

Kurzbeschreibung

May Northcott ist mit ihrem Latein am Ende. Seit ihr Auftraggeber, der Dämon Magoth, all seine magischen Kräfte verloren hat, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Mays Geliebter, der attraktive Werdrache Gabriel, ist davon natürlich gar nicht begeistert. Da findet May einen schwer verletzten Mann vor ihrer Haustür - eine Warnung des gefährlichen Werdrachen Baltic. Ein Krieg der Drachen scheint unvermeidlich, und May fürchtet um das Leben ihres Geliebten Gabriel.

Autor

 
Katie MacAlister begann ihre Karriere als Schriftstellerin mit einem Sachbuch über Software. Da sie darin jedoch weder witzige Dialoge noch romantische Szenen unterbringen durfte, beschloss sie, von nun an nur noch Liebesromane zu schreiben. Seither sind über 24 Romane aus ihrer Feder erschienen, die regelmäßig die amerikanischen Bestsellerlisten stürmen.

(Quelle: Amazon.de)

Fazit

Leide muss ich gestehen, dass dieser dritte Band der Silver Dragons-Reihe für mich persönlich der schlechteste Band aus der kompletten Drachen-Reihe ist, bisher. Verständlicherweise bin ich dadurch etwas enttäuscht, denn ich bin es so definitiv nicht von Katie MacAlister gewohnt.

Wieder einmal überschlagen sich die Ereignisse, aber das ist schließlich nichts Neues, denn die Protagonisten hatten schon immer mit allerlei Problemen zu kämpfen: Das Stück Drachenherz in May, Baltic, Fiat, Kostya, Magoth, die ein oder andere Explosion ... und nicht zuletzt eine hochschwangere Aisling.
Mit vielen vereinzelten, meist kleineren Handlungssträngen, habe ich keine Probleme, denn ich lese sehr gerne die Bücher der Autorin und bin mit ihrem Schreibstil vertraut. Nein, es sind andere Dinge die mich hier gestört haben:

Sehr schade fand ich persönlich, dass Gabriel selber - als einer der Protagonisten - in zwei dritteln des Buches so gut wie gar nicht drin vorkommt. Er ist unterwegs um eingie Probleme zu lösen und lediglich kurz telefonisch mit May in Kontakt und ansonsten bekommt der Leser in der Zeit gar nichts von dem mit was er tut. Wo er doch einen Großteil der Handlung ausmachen sollte ...

Außerdem hat mich des öffteren gestört, dass es oftmals unübersichtliche Handlungssprünge gab. Beispielsweise endete ein Kapitel damit, dass Baltic wieder verschwand und zu beginn des folgenden Kapitels sitzen die Charaktere vor einem, durch eine Explosion, zerstörten Haus und müssen ihre Aussage bei der Polizei abgeben müssen. Und ich blättere zurück und frage mich: Wann, um Himmels willen, ist das passiert? Mir persönlich geben gerade solche Szenen und Sprünge das Gefühl etwas verpasst zu haben.

Auch hat mir während des Verlaufs einiges an Spannung gefehlt. Natürlich passieren viele interessante Dinge und ich möchte jetzt niemandem etwas vorwegnehmen, dennoch wurden die Spannenden Handlungsstränge - welche zum Teil seit Band eins gepusht wurden - mir nichts, dir nichts aus der Welt geschaffen. Dinge, die immer unlösbar schienen bzw. schwierig erschienen, sind es plötzlich nicht mehr. Zack: Gelöst. Passiert das bei einer Sache, wäre es kein Problem für mich es hinzunehmen. Allerdings kam es hier dieses Mal mehrmals vor, sodass es mir einfach surreal erschien und der Verlauf der Geschichte mir nicht mehr nachvollziehbar vorkam.
Ich weiß nicht, ob ich es mit meinem Kauderwelsch nun richtig erklärt habe. Aber wie gesagt möchte ich niemandem etwas vorweg nehmen.

Aber es gab nicht nur schlechte Momente. Auch hat Katie MacAlister, wie immer, einen Abschluss gefunden, welcher es dem Leser selbst überlässt ob er mit den Light Dragons weiter lesen möchte, oder eben es bei den Silber Dragons belässt und von einer Fortsetzung absieht.
Besonders gefreut hat mich, dass auch Jim - Aislings Dämonenhund - wieder mit dabei war, denn er hat auch hier wieder sehr viel Humor mit eingebracht und mit seinen, meist unangebrachten, Kommentaren ein Grinsen in mein Gesicht gezaubert. Wobei ich zugeben muss, das Mays' Zwilling Cyrene auch sehr zur allgemeinen Bespaßung beigetragen hat.

Durch einige Abstriche bleiben mir noch insgesamt 3/5 Sternen für dieses Buch. Es hätte so viel besser sein können, aber geschriebenes kann nicht geändert werden. Eigentlich sehr schade drum, denn ich habe mir etwas mehr erhofft. Doch ich denke, dass sich jeder seine eigene Meinung bilden sollte und ich werde definitiv weiter lesen, sollten die Light Dragons im deutschen erscheinen.

 

Informationen zur Reihe
Dragon Love
1. Feuer und Flamme für diesen Mann
2. Manche lieben's heiss
3. Rendezvous am Höllenfeuer
4. Höllische Hochzeitsglocken

Silver Dragons
1. Ein brandheisses Date
2. Viel Rauch um nichts
3. Drachen lieben heißer

Informationen zum Buch
Autor: Katie MacAlister
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,99 €

Kommentare:

  1. So traurig es ist, ich habs nach dem schwächelnden zweiten Band schon vermutet. Werde das Buch wohl aber trotzdem lesen, schließlich weiß es dennoch zu unterhalten und ist vor allem schnell zu lesen. Die Light Dragon Reihe werde ich mir auch aufjedenfall holen, vielleicht sogar in Englisch.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Deine zwei Links, die du mir geschickt hast, sind nun online!
    Zum Gewinnspiel: Die Auslosung kommt (endlich) heute Abend. :)

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schade. Den Band werde ich noch diesen Monat lesen, da ich auf jeden Fall mit Light Dragon weiter machen werde. Mir gefiel ja leider May nicht so gut wie Aisling, aber die Handllung an sich und den Humor von MacAlister finde ich spitze.
    Cy find ich im Gegensatz zu dir leider sehr nervig. Jim ist der absolute Kracher und passt perfekt zu Aisling.
    Das Gabriel so wenig in dem Band vorkommt macht mir aber ein wenig Angst. Ich fand gerade die schöne Mischung aus Action, Spannung, Humor UND Liebe so gut. Naja ich lass mich überraschen.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  4. The galvаnic pulses beѕіdes dеscribe
    riρ to the mind dеlivery аρproxіmаtely alleviation.

    Baѕically, instеad of regiѕtering thе huгting іs what helps the сonvalescence mаrch if the pаinful senѕаtіon sіgnаls bеfore they сan maκe the leаrning ability, aurаwave besides peгfοrms а feω otheг signifiсant functions that
    аνail put up backuр.
    Here is my homepage visit the site

    AntwortenLöschen